Sieben Versicherer erhalten Innovationspreise

4.10.2018 – Bei der fünften Auflage des von Morgen & Morgen und Versicherungsmagazin vergebenen „Innovationspreises der Assekuranz“ wurden insgesamt acht Versicherungsprodukte ausgezeichnet: Der „Inter Cyber Guard“, die „Selbstständige BU mit GKV-Check“ der Nürnberger, der „Unfall-Schutz“ sowie der „Zahn-Schutz“ der DFV, die Zurich-„Hausratversicherung nach Summentarif“, die „Ferienkasko für Krafträder“ der Concordia, die „Selbstständige BU nach Tarif 55“ des Münchener Vereins sowie die „Grundfähigkeits-Versicherung“ der Gothaer.

WERBUNG

Anfang der Woche wurde zum fünften Mal der von der Morgen & Morgen-GmbH (M&M) und der Redaktion der Zeitschrift Versicherungsmagazin ins Leben gerufene „Innovationspreis der Assekuranz“ (VersicherungsJournal 28.9.2017, 28.9.2016, 30.9.2015, 30.9.2014) vergeben.

Peter Schneider (Bild: Morgen & Morgen)
Peter Schneider (Bild: Morgen & Morgen)

Ziel des Wettbewerbs ist es nach Angaben des Analysehauses, „den Wissens- und Technologietransfer voranzutreiben und praxisorientierte Produktinnovationen der Versicherungswirtschaft zu bewerten und auszuzeichnen“.

Die Jury bestand in diesem Jahr neben M&M-Geschäftsführer Peter Schneider aus Versicherungsmagazin-Chefredakteur Bernhard Rudolf, Carlos Reiss, Geschäftsführer der Asuro GmbH und Gründer der Hoesch & Partner GmbH Versicherungsmakler, Rechtsanwalt Jürgen Evers (Inhaber der Kanzlei Evers Rechtsanwälte für Vertriebsrecht) und Professor Dr. Heinrich R. Schradin (Lehrstuhl für Versicherungslehre an der Universität zu Köln).

Neun Mal Gold

Die Juroren vergaben aktuell insgesamt neun (Vorjahr: zehn) goldene, sechs (vier) silberne sowie zwei bronzene Auszeichnungen. Alle 25 eingereichten Produkte wurden nicht als Versicherungsprodukt insgesamt, sondern separat in den folgenden drei Kategorien bewertet

  • „Produktdesign/Versicherungstechnik“ (innovative Alleinstellungsmerkmale),
  • „Kundennutzen“ (etwa gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, guter Service, transparente Produktdarstellung oder besonders verständliche Versicherungs-Bedingungen) und
  • „Digitalisierung“ (innovative Assistanceleistungen, innovative Lösungen zur Schadenmeldung und -regulierung oder in Sachen Marketing, Zielgruppe oder Vertrieb).

Gold in allen Kategorien für „Inter Cyber Guard“

Die Inter Allgemeine Versicherung AG erhielt für „Inter Cyberguard“ (VersicherungsJournal 1.12.2017) in allen drei Bewertungsbereichen eine goldene Auszeichnung.

Die Juroren würdigten hier insbesondere die umfassende Versicherung gegen Cyber-Kriminalität. Das Gesamtpaket bestehe aus Sicherheitssoftware, finanziellem Ausgleich bei entstandenen Schäden sowie Expertenunterstützung bei juristischen Fragen und Cyber-Mobbing.

Die Preisrichter lobten vor allem „den Stand der Umsetzung in der Digitalisierung. Der Abschluss von Cyber Guard erfolgt online und ohne Risikofragen. Der Versicherungsschutz beginnt unmittelbar nach Ende des Kaufprozesses. Im letzten Prozessschritt erhält der Kunde den Link zum Download der Norton-Sicherheitssoftware“, heißt es in Jury-Begründung.

Zwei Mal Gold für „Selbstständige BU mit GKV-Check“ der Nürnberger

Goldene Auszeichnungen in den Bewertungsbereichen „Produktdesign/ Versicherungstechnik“ und „Kundennutzen“ erhielt die „Selbstständige BU mit GKV-Check“ (VersicherungsJournal 14.8.2018) der Nürnberger Lebensversicherung AG. Die Juroren zeigten sich vor allem von der modifizierten Risikoprüfung überzeugt.

„Mit einer gesonderten Schweigepflicht-Entbindungserklärung holt der Versicherer relevante Informationen zum Gesundheitszustand des Kunden der letzten fünf Jahre direkt bei der gesetzlichen Krankenkasse des Versicherten ein. Der Kunde selbst muss nur noch Gesundheitsangaben für einen Zeitraum von zwölf Monaten angeben.

So wird das Risiko einer unvollständigen oder falschen Angabe zum Gesundheitszustand nahezu ausgeschlossen“, erläutert die Jury. Dadurch erhielten Kunden und Vermittler eine deutlich höhere Rechtssicherheit, dass berechtige Leistungsansprüche ohne aufwendige Prüfungen zügig zur Auszahlung kommen könnten.

„Unfall-Schutz“ der DFV mit zwei Mal Gold

Zwei Mal Gold (in den Bereichen „Kundennutzen“ und „Digitalisierung“) wurde an den „Unfall-Schutz“ (VersicherungsJournal 24.7.2018) der DFV Deutschen Familienversicherung AG vergeben. Hervorgehoben wird unter anderem die kundenfreundliche Unfalldefinition: „Als Unfall gilt der unfreiwillige Eintritt einer Gesundheitsschädigung aufgrund einer äußeren Ursache.“

Da nicht wie bei vielen Wettbewerbern nähere Umstände des Unfallereignisses geprüft werden müssten, sei der Grundstein für die digitale Schnellregulierung eines Versicherungsfalls gelegt.

Ferner lobten die Preisrichter die digitale Antragsstrecke, die durch die Synchronisation mit dem Amazon-Kundenkonto in zwei Minuten einen Versicherungsschutz verspreche.

Familienversicherung auch für „Zahn-Schutz“ ausgezeichnet

Ebenfalls goldene Auszeichnungen in den Kategorien „Kundennutzen“ und „Digitalisierung“ erhielt die DFV für den „Zahn-Schutz“. Dieser wurde von der Stiftung Warentest in einer Untersuchung der Zeitschrift Finanztest im Frühjahr mit der Höchstnote bedacht (VersicherungsJournal 20.4.2018).

Die weltweit gültige Zahn-Zusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen besticht nach Ansicht der Juroren „durch Einfachheit und Klarheit.“ Es seien alle zahnärztlichen und kieferorthopädischen Behandlungen ohne Einzeldefinition versichert.

Wie beim „Unfall-Schutz“ zeigte sich die Jury vom hohen Grad der Digitalisierung beim Policenabschluss beeindruckt. Der Kunde könne zudem jederzeit den aktuellen Bearbeitungsstand im DFV-Kundenportal einsehen.

Drei Mal Silber für Zurich-„Hausratversicherung nach Summentarif“

In allen Kategorien eine silberne Auszeichnung erhielt die Zurich Insurance plc, Niederlassung für Deutschland für ihre „Hausratversicherung nach Summentarif“. Diese ist nach Ansicht der Preisrichter hauptsächlich für junge Leute zwischen 18 und 29 Jahren konzipiert, die in einer Wohngemeinschaft oder ersten kleinen Wohnung leben und deren Besitz im Aufbau ist.

Den Juroren gefielen insbesondere die festen Versicherungssummen, die sich auf den tatsächlichen Wert des Hausrates konzentrierten. Das Produkt sei bei der Höhe des Versicherungsschutzes und dem Beitrag unabhängig vom Wohnort und auch der Anzahl der Quadratmeter.

Lobend hervorgehoben wird von der Jury neben der Ortsungebundenheit auch der Unterversicherungs-Verzicht. Zudem sei die Digitalisierung durch den Online-Abschluss mit wenigen Klicks gut umgesetzt.

Silber für „Ferienkasko für Krafträder“ der Concordia

Eine silberne Auszeichnung im Bewertungsbereich „Digitalisierung“ ging an die Concordia Versicherungs-Gesellschaft a.G. für die „Ferienkasko“.

Mit diesem Zusatzbaustein können Kunden mit einer Concordia-Motorrad-Teilkaskoversicherung gegen Aufpreis einen zeitlich befristeten Vollkaskoschutz für einen individuell buchbaren Zeitraum von drei Wochen im Jahr abschließen.

Die Juroren hoben hervor, dass der Buchungsprozess und die Verwaltung über eine mobilfähige Onlineanwendung als digitaler Service über das Smartphone erfolgten. „Kunden können flexibel auch spontan bereits mit Gültigkeit für den Folgetag ihre Ferienkasko-Zeiträume buchen“, heißt es in der Jurybegründung weiter.

SBU des Münchener Vereins erhält zwei Mal Silber

Der Berufsunfähigkeits- (BU) Tarif „Selbstständige BU nach Tarif 55“ (VersicherungsJournal 2.7.2018) der Münchener Verein Lebensversicherung AG erhielt silberne Auszeichnungen in den Bewertungsbereichen „Produktdesign/ Versicherungstechnik“ und „Kundennutzen“.

„Die Innovation liegt darin, dass es eine volle BU-Rente gibt, wenn die BU-Ursache ein Unfall oder ein beeinträchtigter Bewegungsapparat ist. Bei den Ursachen Psyche oder sonstigen Fällen leistet das Produkt die halbe BU-Rente.

Damit sind diese Ursachen zwar nicht ausgeschlossen, aber in der Leistung reduziert. Dadurch wird der BU-Schutz für Handwerker bezahlbar, leider in der Realität heute keine Selbstverständlichkeit“, stellen die Preisrichter heraus.

Zwei Mal Bronze für die Gothaer-Grundfähigkeits-Versicherung

Ebenfalls in den Kategorien „Produktdesign/Versicherungstechnik“ und „Kundennutzen“ wurde die Gothaer Lebensversicherung AG für die „Grundfähigkeits-Versicherung“ (VersicherungsJournal 11.9.2018) ausgezeichnet – und zwar mit zwei Mal Bronze.

Mit dem neuen Gothaer-Grundfähigkeitsschutz „gibt es eine Produktlösung für körperlich tätige Personen wie Handwerker, deren Absicherung über die SBU teilweise sehr teuer oder gar nicht möglich ist. Weitere Zielgruppen sind Kunden mit höherem Eintrittsalter oder Kunden mit Vorerkrankungen“, heben die Juroren hervor.

Ihnen gefiel insbesondere das Angebot eines Bonusprogramms. Nehmen Kunden daran teil, können sie eine Barausschüttung bis zur Höhe von einer Monatsprämie erhalten. Dadurch würden dem Vertrieb Kontaktpunkte mit den Kunden und entsprechende Cross-Selling-Potenziale geliefert, stellen die Preisrichter heraus.

 
WERBUNG
WERBUNG
Treffen Sie das VersicherungsJournal...

... auf der DKM in Halle 4 am Stand A08.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch und zahlreiche interessante Gespräche.

Freikarten erhalten Sie hier.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wenn der Umweg statt zur Arbeit vors Gericht führt

Wegeunfälle sind oft Anlass für einen Streit mit der Berufsgenossenschaft. Dann entscheiden Richter über die Versicherungsleistung.

Über aktuelle Urteile und Lücken im gesetzlichen Unfallschutz berichtet ein neues Dossier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
28.9.2017 – Morgen & Morgen und das Versicherungsmagazin haben erneut innovative Ansätze bei Versicherungsprodukten ausgezeichnet. Insgesamt gab es in den drei Bewertungskategorien fast ein Dutzend Gold-Auszeichnungen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
12.12.2016 – Die Produktschmieden der Versicherer laufen derzeit auf Hochtouren. Zurich Deutscher Herold stellt ein neues Garantieprodukt vor – und einige Krankenversicherer haben auf die Pflegereform reagiert. mehr ...
 
29.2.2016 – Deutscher Servicepreis, deutscher Fondspreis, digitaler Leuchtturm, goldener Bulle und die besten PKV-Tarife: Über diese Titel durften sich zuletzt verschiedene Versicherer, Vermittler und Maklerpools freuen. (Bild: Süddeutscher Verlag GmbH) mehr ...
 
23.4.2014 – Ob Demografie oder zunehmende Regulierung – die Versicherungsbranche steht vor einschneidenden Veränderungen. Welche Auswirkung dies auf Produkte und Vertrieb hat, zeigt eine Interview-Reihe im VersicherungsJournal. Teil 1: Wolfgang Hanssmann, Vertriebsvorstand Axa Konzern AG. (Bild: Axa) mehr ...
 
10.10.2018 – Die Versicherung der Zukunft war Thema einer Konferenz. Dabei wurden wegweisende Innovationen vorgestellt und Hemmnisse nicht ausgespart. Manche Unternehmen denken über die reine Versicherung weit hinaus. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
11.7.2018 – Das DEVK-Produkt ist nicht für jeden Versicherungsmakler erhältlich, zeigt aber einige augenfällige Besonderheiten. Sie betreffen einen der Leistungsauslöser, die Beitragsdynamik und die Möglichkeit, ohne Gesundheitsprüfung umzustellen, schreibt Makler Philip Wenzel. (Bild: privat) mehr ...
 
3.7.2018 – Der Versicherer hat seine Grundfähigkeits-Versicherung überarbeitet. Dabei hat er Anpassungen an zwei berufliche Zielgruppen vorgenommen. Außerdem wurde ein neuer Leistungsauslöser eingebaut, schreibt Makler Philip Wenzel. (Bild: privat) mehr ...
 
21.6.2018 – In einer aktuellen Untersuchung hat Servicevalue die Kundenorientierung von sowie die Zufriedenheit mit 27 Berufsunfähigkeits- (BU-) Versicherern unter die Lupe genommen. Welche Anbieter am besten abgeschnitten haben. (Bild: Wichert) mehr ...