Rechtsschutz hilft: Haftverschonung gegen Kaution

9.11.2018 – Folge 123 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“ dreht sich um eine DIHK-Prüfungsfrage aus dem Bereich der Rechtsschutz-Versicherung. Angehende Versicherungsfachwirte müssen anhand des dargestellten Beispiels Fragen zu Kaution und Kostenübernahme beantworten können.

WERBUNG

Ein Autounfall mit Personenschaden kann im Ausland schnell zu einer vorläufigen Festnahme und Untersuchungshaft führen. Frei kommt der Betroffene meist dann, wenn er eine Kaution stellen kann.

(Bild: Nikolae/Fotolia.com, Pieloth)
(Bild: Nikolae/Fotolia.com, Pieloth)

Auch das deutsche Recht sieht Kautionszahlungen vor. Hilft in einem solchen Fall die Rechtsschutz-Versicherung, und wenn ja, unbegrenzt? Diese und zwei weitere Fragen eines Kunden sollten angehende Versicherungsfachwirte mit Wahlfach „Vermögensversicherungen für private und gewerbliche Kunden“ mit Schwerpunkt Schaden- und Leistungsmanagement in ihrer Abschlussprüfung beantworten können.

Die nachfolgend aufgeführte Aufgabe stammt aus dem offiziellen Fundus des Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) aus Herbst 2015.

Ausgangssituation – Ein Bauunternehmen beraten

Die Firma Bau Straßen- und Tiefbau GmbH – im Folgenden GmbH genannt – blickt auf eine fast 60-jährige Tradition zurück und hat sich im Laufe der Zeit zu einer festen Größe am Markt entwickelt. Schwerpunkt ihrer Aktivitäten ist der Straßen- und Tiefbau mit den Spezialisierungen im Asphalt- und Kanalbau.

Die GmbH hat 30 Angestellte und unterhält einen Fuhrpark mit zehn Lkw, 15 Aufliegern und einigen Pkw. Weitere Arbeits- und Baumaschinen gehören auch zum Inventar.

Zur GmbH gehört ein großes Betriebsgelände mit einem Bürogebäude und fünf Lagerhallen. Zwei der Lagerhallen werden an andere Unternehmen für die Einlagerung von Waren vermietet. Die Geschäftsleitung denkt darüber nach, auch Transporte für andere Unternehmen anzubieten, um die Auslastung des Fuhrparkes in der Wintersaison zu verbessern.

WERBUNG

Aufgabe – Versicherungsumfang im gewerblichen Rechtsschutz erläutern

Der Geschäftsführer der GmbH, Herr Schulze, möchte wissen, mit welchen Unterstützungen er aus seinem Rechtsschutzvertrag seitens der Proximus Versicherung AG rechnen kann, wenn ein Rechtsstreit entsteht.

a) Erläutern Sie, unter welchen Voraussetzungen die Proximus Versicherung AG einen Rechtsanwalt auswählt.

b) Stellen Sie dar, unter welchen Umständen und in welchem Umfang die Proximus Versicherung AG eine Kaution übernimmt.

c) Beschreiben Sie, in welchem Fall und in welchem Umfang die Proximus Versicherung AG Kosten übernimmt, wenn der Versicherungsnehmer Interesse an einer einvernehmlichen Konfliktbeilegung äußert.

Lösungshinweise

Fachwissen aus dem Handlungsbereich „Vermögensversicherungen für private und gewerbliche Kunden – Schaden- und Leistungsmanagement“

Aufgabe

Lösung

a)

Die Proximus Versicherung AG wählt den Rechtsanwalt aus, wenn der Versicherungsnehmer oder eine mitversicherte Person dies verlangen oder wenn der Versicherungsnehmer/ die versicherte Person keinen Anwalt benennen und der Proximus Versicherung AG die umgehende Beauftragung eines Rechtsanwaltes notwendig erscheint, siehe 4.1.3 ARB 2012.

b)

Die Proximus Versicherung AG zahlt für den Versicherungsnehmer beziehungsweise eine mitversicherte Person in einem versicherten Fall – wenn nötig – eine Kaution, um sie von Strafverfolgungs-Maßnahmen zu verschonen. Dies geschieht in Form eines zinslosen Darlehens bis 200.000 Euro, siehe 2.3.3.5 ARB 2012.

c)

Die Proximus Versicherung AG trägt für den Versicherungsnehmer beziehungsweise eine mitversicherte Person in einem versicherten Fall die Kosten bis zu 1.500 Euro je Mediation für den von der Proximus Versicherung AG vermittelten Mediator, um eine einvernehmliche Konfliktbeilegung zu ermöglichen, jedoch nicht mehr als 3.000 Euro für alle in einem Kalenderjahr eingeleiteten Mediationsverfahren, siehe 2.3.1.1 ARB 2012.

Frühere Beiträge aus dieser Artikelserie finden sich im Archiv des VersicherungsJournals unter diesem Link.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Darlehen · Pkw · Rechtsschutz · Versicherungsfachwirt
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie tickt Ihr Kunde?

In manchen Verkaufs-
gesprächen rennt man immer wieder gegen die Wand.

Woran es liegt und was Sie daran ändern können, erfahren Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
23.2.2016 – Ein Autounfall im Ausland kann schnell zum Albtraum werden: von Verständigungsproblemen bis zu einem Gerichtsverfahren vor Ort. Wie eine Verkehrsrechtsschutz-Versicherung hilft, klärt Folge 53 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Fotolia/Nikolae) mehr ...
 
12.7.2018 – Die Ammerländer, die Deurag, Konzept & Marketing sowie die Öffentliche Braunschweig haben ihre Tarife für Privatkunden überarbeitet. Darunter sind ungewöhnliche Leistungs-Erweiterungen, unter anderem in der Autoinhaltsversicherung und der Privathaftpflicht. (Bild: Fihu, Flickr, CC-BY SA 2.0) mehr ...
 
28.7.2017 – Jeder fünfte Besitzer eines Diesel-Pkw fürchtet, vom Abgasskandal betroffen zu sein. Aber nur jeder Vierte, der rechtsschutzversichert ist, würde klagen. Die DEVK bietet nun einen speziellen Tarif für Beratung. (Bild: Asspario) mehr ...
 
2.5.2017 – Acht Rechtsschutzfälle im Zeitraum von zweieinhalb Jahren hat die Schreinerei Holzer gemeldet. Ob sich der Versicherer von diesem schadenträchtigen Kunden trennen kann, klärt Folge 90 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
7.3.2017 – Kracht jemand in einem fremden Auto mit einem weiteren Fahrzeug zusammen, ist neben den direkt Beteiligten auch der Halter des geliehenen Pkw involviert. Was das für diesen bedeutet, klärt Folge 86 von „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
 
27.2.2017 – Welche typischen Gefahren Vermittlern zum Verhängnis werden können und wie sie sich dagegen schützen können, gehörte zu den Themen des Kongresses der Rechtsanwälte Jöhnke und Reichow in der letzten Woche in Hamburg. (Bild: Meyer) mehr ...
 
13.10.2016 – Mit der Übernahme eines Chefpostens im Unternehmen sind besondere Risiken verbunden. Die übliche Firmenrechtsschutz-Versicherung reicht möglicherweise nicht aus, so Folge 77 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“. (Bild: Nikolae, Fotolia.com / Pieloth) mehr ...
WERBUNG