Neues bei Riester, Pflege, Sterbegeld

12.6.2019 – Gleich zwei Mal Neuigkeiten bei Riester: Die Union Investment bietet einen nachhaltigen Aktienfonds und die Continentale einen fondsgebundenen Tarif. Die Dortmunder bringen eine neue Pflegegeldversicherung auf den Markt und Dela eine Sterbegeldpolice mit Services. Beim schnellen Abschluss einer Europa-Risiko-Lebensversicherung winkt ein Bonus.

WERBUNG

Die Dortmunder Lebensversicherung AG versichert bei ihrer neuen Pflegegeldversicherung „Zuhause“ die fünf Alltagsfähigkeiten „Essen und Trinken“, „Anziehen und Ausziehen“, „Toilette benutzen“, „Waschen und Zähneputzen“ sowie „Sicher zuhause bewegen“.

Der Kunde wählt eine lebenslange Gesamtrente und erhält jeweils 20 Prozent für jede Alltagsfähigkeit, die er aufgrund einer körperlichen Einschränkung oder Demenz voraussichtlich für mindestens sechs Monate ununterbrochen verlieren wird oder bereits verloren hat.

Volle Rente bei Pflegegrad 4 und 5

Ein 45-Jähriger zahlt für 1.000 Euro Gesamtmonatsrente (inklusive Überschüsse) 76,04 Euro im Monat, solange der Vertrag läuft. Alternativ wird ein Beitragsplan mit vollem Versicherungsschutz angeboten, bei dem in den ersten Jahren 45,52 Euro anfallen und die Prämie erst ab dem 55. Lebensjahr über fünf Jahre steigt.

Beim hinzu wählbaren Baustein „6 dazu“ sichert sich der Kunde sechs Gesamtmonatsrenten auf einmal, wenn er keine Treppen mehr steigen kann. Der Baustein „12 sicher“ zahlt im Todesfall zwölf Gesamtmonatsrenten in einer Summe abzüglich dessen, was vorher an Rentenzahlungen geleistet wurde.

Zur Prüfung der Leistungspflicht muss der Versicherte nachvollziehbare Bescheinigungen eines Facharztes der entsprechenden Fachrichtung vorlegen, die bestätigen, dass eine oder mehrere Alltagsfähigkeiten verloren gegangen sind. Versicherte Personen, die in der sozialen Pflegeversicherung mit dem Pflegegrad 4 oder 5 eingestuft wurden, erhalten über ein vereinfachtes Nachweisverfahren die komplette Rente.

Nachhaltig „riestern“

Ab 1. Juli integriert die Union Asset Management Holding AG bei der Riester-Rente einen nachhaltigen Aktienfonds. Bei der „UniProfiRente Select“ können Anleger wählen, ob sie den „UniNachhaltig Aktien Global“ als Chancenkomponente haben möchten oder ob sie weiterhin in den „UniGlobal Vorsorge“ beziehungsweise den „UniGlobal II“ investieren wollen. Zwischen den Fonds kann jederzeit kostenlos gewechselt werden.

Der „UniNachhaltig Aktien Global“ ist ein weltweit ausgerichteter Aktienfonds, der bei der Auswahl der Emittenten ethische, soziale sowie ökologische Kriterien berücksichtigt. Zusätzlich wird der Fokus auf Unternehmen mit nachhaltigem Kerngeschäft und verantwortungsvoller Unternehmensführung gelegt.

Kriterien im mehrstufigen Auswahlverfahren sind unter anderem die Grundsätze „Principles for Responsible Investment“ (PRI) einer Investoreninitiative, die von den Vereinten Nationen unterstützt wird. Beachtet werden ebenfalls die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung sowie eine Analyse, ob ein Unternehmen beispielsweise in Korruptionsvorwürfe oder Umweltskandale verwickelt ist.

Nochmals Riester-Rente

Die „RiesterRente Invest Garant“ der Continentale Lebensversicherung AG soll die Vorteile einer fondsgebundenen Riester-Rente mit denen der kapitaleffizienten Klassik kombinieren. Ein dynamischer Mechanismus teilt monatlich das Guthaben des Kunden entsprechend zwischen Fondsguthaben und Sicherungsvermögen auf.

In Letzterem legt die Continentale nur so viel an, wie für die 100-prozentige Garantie notwendig ist. Diese Garantie gilt für alle Beiträge und Zulagen zum vereinbarten Rentenbeginn. Dank einer Günstigerprüfung soll der Kunde die bestmögliche Rente erhalten. Der Faktor, mit dem die Rente berechnet wird, ist von Anfang an garantiert.

Für die Förderung beantragt die Continentale die Zulagen dauerhaft und verspricht zudem einen umfassenden Service. Die „Continentale RiesterRente Invest Garant“ gibt es auch als Direktversicherung in der betrieblichen Altersversorgung.

Sterbegeld mit Extras

Die Sterbegeldversicherung „Dela sorgenfrei Leben“ gibt es als Vertragsabschluss ohne Wartezeit bei einer einfachen Gesundheitserklärung und als Abschluss mit einer Wartezeit von 24 Monaten ohne vorherige Gesundheitserklärung. Es ist ein Produkt der Dela Lebensversicherungen Zweigniederlassung Deutschland.

Versichert werden Summen zwischen 3.000 und 20.000 Euro. Das Mindestalter für den Abschluss beträgt 18 Jahre, das maximale Eintrittsalter 74 Jahre. Neben der Beitragszahlung bis zum 65. beziehungsweise 85. Lebensjahr sind auch eine lebenslange Zahlung und Einmalzahlung möglich.

Die Leistungen umfassen die kostenfreie Überführung bei einem Todesfall im Ausland, doppelten Versicherungsschutz bei einem Unfalltod und die Mitversicherung von minderjährigen Kinder ab der 24. Schwangerschaftswoche mit je 3.000 Euro.

Weitere Zusatzleistungen sind Vorsorgedokumente wie die Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, ein Leitfaden für den Todesfall sowie ein Ersthilfe-Programm, das unter anderem den Hinterbliebenen bei Bedarf eine kostenfreie psychologische Erstbetreuung vor Ort zur Seite stellt. Für eine Versicherungssumme von 10.000 Euro zahlt ein 45-Jähriger mit Wartezeit 472,93 Euro jährlich bei Beitragszahlung bis zum 65. Lebensjahr.

Bonus bis Monatsende

Die Europa Lebensversicherung AG wirbt um neue Kunden mit einem Bonus von 50 Euro Beitragsguthaben beim Online-Abschluss bis Ende Juni. Die Aktion gilt für bestimmte Risiko-Lebensversicherungs-Tarife (E-RL, E-RLP, E-VRL, E-SRL) mit einer Mindestlaufzeit von fünf Jahren.

Der online zustande gekommene Vertrag erhält für die Mindestlaufzeit ein Beitragsguthaben (bereits ab der ersten Fälligkeit) von jeweils zehn Euro pro Versicherungsjahr. Alle fälligen Beiträge werden entsprechend der gewählten Beitragszahlungsweise automatisch mit dem Guthaben verrechnet, bis dieses aufgebraucht ist.

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Wenn der Umweg statt zur Arbeit vors Gericht führt

Wegeunfälle sind oft Anlass für einen Streit mit der Berufsgenossenschaft. Dann entscheiden Richter über die Versicherungsleistung.
Über aktuelle Urteile und Lücken im gesetzlichen Unfallschutz berichtet ein neues Dossier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie gewinnen Sie Ihre Neukunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Mit vielen Problemen wollen sich Verbraucher nicht beschäftigen.
In Vortragsveranstaltungen bringen Sie sie dazu, ein Thema zu ihrer eigenen Sache zu machen.

Interessiert?
Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
27.2.2019 – Sieben Mal Neues in der Lebensversicherung: die Bayerische, die Signal Iduna, die Stuttgarter, die VKB, die Württembergische und die Zurich bringen neue Tarife oder Erweiterungen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.4.2017 – Statt Altersvorsorge in der dritten Schicht geht es bei vielen Neuerungen um Absicherungen über die betriebliche Altersvorsorge oder um die schweren Widrigkeiten des Lebens wie Pflege und schwere Krankheit, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
28.1.2016 – Die Lebensversicherer setzen den Trend zu mehr Biometrie und Kapitalmarkt-Orientierung mit vier neuen Produkten fort. In der Unfallversicherung haben einige Anbieter die Leistungen erweitert, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
14.7.2011 – Bei den Tarifneuheiten legen die Lebensversicherer derzeit den Fokus auf die betriebliche Altersversorgung. Dies zeigt ein aktueller Überblick des VersicherungsJournals, der aber auch andere Leistungserweiterungen und Innovationen erfasst. mehr ...
 
10.2.2011 – Zahlreiche Anbieter haben ihr Produktangebot im Bereich der biometrischen Absicherung verbessert. Mit welchen Neuerungen die Gesellschaften neue Kunden gewinnen wollen, zeigt ein Überblick des VersicherungsJournals. mehr ...
 
1.3.2019 – Eine Direktversicherung bietet Stolperfallen, welche die Versicherten beachten sollten, wenn sie einer zusätzlichen Beitragspflicht zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung entgehen wollen. Das belegt eine Entscheidung des Bundessozialgerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
18.6.2018 – Bei einer Scheidung werden oft nicht nur das Hab und Gut, sondern auch Renten- und Altersversorgungs-Ansprüche, die der jeweilige Ehepartner während der Ehe erworben hat, aufgeteilt. Letztendlich wirkt sich dies spürbar auf die spätere Rente aus. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG