Neuer GDV-Rentenrechner für die Generation Smartphone

24.5.2018

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) hat einen neuen Rentenrechner entwickelt, mit dessen Hilfe Verbraucher in „60 Sekunden“ ihre individuellen Altersvorsorge-Ansprüche ausrechnen können sollen. Dieses Tool ersetze aber nicht die von der Bundesregierung angestrebte säulenübergreifende Altersvorsorge-Information (VersicherungsJournal 16.3.2018), die mit konkreten Daten unterlegt werden müsse, sagte ein GDV-Sprecher auf Nachfrage. Viele Menschen hätten allerdings ein großes Interesse daran, zu wissen, mit wie viel Geld sie im Alter rechnen und was sie sich dann noch leisten können.

WERBUNG

„Mit dem neuen Rentenrechner vom Versicherungsverband GDV können Verbraucher auf einen Blick erkennen, was sie im Ruhestand finanziell erwartet“, heißt es denn auch in der am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Pressemitteilung. Eingegeben werden müssen über Schieberegler das Geburtsjahr, das monatliche Nettoeinkommen und die bereits erworbenen privaten Rentenansprüche.

Einstieg in den Rentenrechnert (Bild: Screenshot GDV)
Der Einstieg in den Rentenrechner (Bild: Screenshot GDV)

Das Tool soll dazu ermutigen, den eigenen Ruhestand aktiv finanziell zu planen. GDV-Präsident Wolfgang Weiler erklärte: „Wir wollen, dass sich die Menschen überhaupt mit der finanziellen Situation im Alter auseinandersetzen.“ Für jedes neue Smartphone werde länger recherchiert und verglichen als für die Altersvorsorge. Der Onlinerechner richtet sich an Verbraucher zwischen 18 und 45 Jahre. Der GDV empfiehlt zugleich, dass sich der Nutzer des Rechners idealerweise durch „einen Versicherer, einen Berater oder durch die Experten der Verbraucherzentralen“ unterstützen lässt.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Berufsverband · Rente · Verbraucherschutz
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Was Vermittler beim Datenschutz beachten müssen

Ab dem 25. Mai 2018 müssen die Vorgaben der DSGVO umgesetzt sein – das gilt auch für Versicherungsvermittler.

Wie Sie die neuen Regeln rechtskonform und zeitsparend in der Praxis anwenden und teuren Ärger vermeiden können, zeigt ein neues Dossier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Termine und Empfehlungen gehören zum Einmaleins im Versicherungsvertrieb. Wie sich die Erfolgsquoten steigern lassen, zeigt dieses Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen...

WERBUNG