Munich Re setzt Neugeschäft für Pandemieschutz aus

14.9.2020

Die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) wird nach Schäden in Milliardenhöhe den Verkauf von Policen mit einer Pandemie-Absicherung aussetzen. Das berichtete die Nachrichtenagentur „Bloomberg“ am Freitag. Der Verlust des Rückversicherers im ersten Halbjahr durch die Coronakrise betrug 1,5 Milliarden Euro.

WERBUNG

Wie Munich-Re-Vorstand Torsten Jeworrek im Interview mit der US-Agentur erklärte, sei von der Entscheidung insbesondere die Absicherung von Großveranstaltungen betroffen. Ein hoher Anteil der aufgelaufenen Schadensumme in den ersten sechs Monaten entfiel auf den diesjährigen Ausfall und die Verschiebung der Olympischen Spiele in Japan.

Die Pandemie verursacht für Rückversicherer bisher Kosten in Höhe von zehn Milliarden Euro. Die Belastungen stammen aus Veranstaltungsabsagen und Betriebsunterbrechungen (VersicherungsJournal Medienspiegel 9.9.2020). In der Lebens- und Kranken-Rückversicherung will die Munich Re für die Folgen von Pandemien laut Jeworrek aber auch im Neugeschäft zahlen.

Einen Pandemieschutz für alle Unternehmen fordern Versicherungsmakler und Wirtschaft. Ein gemeinsames Positionspapier dazu haben der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft e.V. (GVNW) und der Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (BDVM) vorgelegt (18.8.2020). Die HDI Versicherungen kündigten kürzlich eine Öffnung der Betriebsschließungs-Versicherung (BSV) für eine Vielzahl von Branchen an.

 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Einmaleins des Wettbewerbsrechts

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann. Ein Praktikerhandbuch zeigt, wie sie zu vermeiden sind.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

WERBUNG