Mehr Rechte für unterbezahlte Arbeitnehmer

15.10.2018 – Ein Beschäftigter war über längere Zeit krass unterbezahlt worden. Als sein Arbeitgeber Insolvenz anmelden musste, wollte die Arbeitsagentur das Insolvenzgeld auf Basis dieses Niedriglohns berechnen. Doch damit kam sie vor Gericht nicht durch.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Versicherungen & Finanzen
24.5.2019 – Bei einem Verkehrsunfall war das Fahrzeug eines Kfz-Vermieters beschädigt worden. Um ihre Ansprüche durchzusetzen, beauftragte die Firma einen Rechtsanwalt. Dessen Kosten wollte der Versicherer des Unfallverursachers nicht übernehmen. (Bild: Unsplash/Tim Gouw) mehr ...
 
24.5.2019 – Welche Versicherungszweige am häufigsten Beanstandungen hervorriefen, zeigt der aktuelle Jahresbericht der Schlichtungsstelle. Er führt zudem aus, mit welchem Ergebnis diese am häufigsten enden, und informiert über Streitwerte und Bearbeitungsdauer. (Bild: Wichert) mehr ...
 
23.5.2019 – Die Hürden, um als Patient auf Kosten der gesetzlichen Krankenversicherung mit medizinischem Cannabis versorgt zu werden, sind hoch. Aktuell hat das Osnabrücker Sozialgericht ein Urteil in dieser Sache gefällt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.5.2019 – Wie viel mehr die jüngere Generation für das Alter zurücklegen muss als die Älteren, hat der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft berechnen lassen. Der fordert grundlegende Reformen bei der Riester-Rente und analysiert das geringe Interesse am Tarifpartner-Modell. (Bild: Prognos) mehr ...
 
22.5.2019 – Eine Betreuerin hatte die private Kranken- und Pflegezusatz-Versicherung einer betreuten Person, ohne ausreichend abzuwägen, gekündigt. Weil dieser dadurch erhebliche finanzielle Nachteile entstanden, wollte sie auf Zahlung von Schadenersatz klagen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG