WERBUNG

Krankenversicherer knapst bei moderner Behandlungsmethode

15.4.2019 – Geht es um die Segnungen neuerer Medizintechnik, erweisen sich manche private Krankenversicherer als besonders sparsam. So auch in einem Fall, über den das Dortmunder Amtsgericht zu entscheiden hatte. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren. (Neukunden erhalten das Premium-Abo bis zum Jahresende 2020 kostenlos.
Die Zahlungspflicht beginnt erst ab Januar.):

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Versicherungen & Finanzen
24.11.2020 – Am Montag hat sich die Lebensversicherungs-Gesellschaft mit der zuletzt höchsten laufenden Verzinsung aus der Deckung gewagt und bekannt gegeben, wie sie ihre Kunden 2021 bedienen wird. (Bild: Ideal) mehr ...
 
24.11.2020 – Ascore hat 76 Anbieter von Schaden-/Unfallversicherungen in den Bereichen „Erfahrung“, „Sicherheit, „Erfolg“ und „Bestand“ durchleuchtet. Die Spitzengruppe hat sich um einen Anbieter verkleinert – bei zwei „Absteigern“ und einem Neueinsteiger. (Bild: Wichert) mehr ...
 
24.11.2020 – In der Zeitschrift Finanztest ist nach nur einem Monat ein weiterer Vergleich von Kfz-Versicherungspolicen erschienen. Was sich innerhalb eines Monats geändert hat und wie die Verbraucherschützer den Wettbewerb anheizen. (Bild: Stiftung Warentest) mehr ...
 
23.11.2020 – Zwischen einem Unfallversicherer und seinem Kunden war Streit über die Dauer der Leistungspflicht entbrannt. Es ging dabei um das Behandlungsende und die -maßnahmen. Der Bundesgerichtshof musste letztendlich über den Zahlungsanspruch entscheiden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.11.2020 – Um den Überblick über die sehr unterschiedlich gestalteten Grundfähigkeits-Tarife zu behalten, empfiehlt sich professionelle Unterstützung. Das aktuelle VersicherungsJournal Extrablatt zeigt die Angebote, die bei allen einschlägigen Analysehäusern die Höchstnote erhalten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
20.11.2020 – Seinem Versicherer gegenüber nachzuweisen, Opfer eines versicherten Sturms geworden zu sein, ist nicht immer ganz leicht. So auch in einem Fall, über den das Saarländische Oberlandesgericht zu entscheiden hatte. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
20.11.2020 – Rund 38 Milliarden Euro mussten die Gebäudeversicherer zwischen 2002 und 2019 für Leitungswasserschäden bezahlen, das ist etwa die Hälfte der gesamten Leistungsausgaben. Die Stadt- und Landkreise sind nach GDV-Daten in höchst unterschiedlichem Maß davon betroffen. mehr ...
WERBUNG