WERBUNG

Kein Krankengeld wegen verspäteter Krankmeldung?

3.2.2022 (€) – Beschäftigte, die krankgeschrieben werden, verlassen sich drauf, dass ihr Krankenversicherer auf elektronischem Weg darüber informiert wird. Was geschieht, wenn der Arzt dazu technisch nicht in der Lage ist oder diese Technik nicht funktioniert, hat kürzlich das Sozialgericht Dresden geklärt. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.830 Beiträge, also über 40.200 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 35,88 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat beziehungsweise weniger als zehn Cent pro Tag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer“) wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Außerdem wird das Abo in zwei weiteren Varianten angeboten: Als Abo für sechs Monate mit automatischer Verlängerung ist es für 19,74 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer) erhältlich, als Abo für sechs Monate ohne automatische Verlängerung kostet es 22,44 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer).

Registrierung

Es bestehen drei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsunfähigkeit · Gesetzliche Krankenversicherung · Technik
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
23.12.2020 – Ab dem kommenden Januar gelten zahlreiche und umfangreiche neuer Regelungen im Gesundheitswesen. Unter anderem wird der Wechsel der Krankenkasse deutlich vereinfacht – und die Beiträge steigen für viele Kassen- wie auch Privatpatienten. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
4.2.2020 – Die Versicherten der DAK und TK fehlten 2019 genauso oft oder weniger im Job. Allerdings stellten die Auswertungen bei einer Diagnose einen Ausreißer nach oben fest. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
18.9.2019 – Im ersten Halbjahr war fast ein Drittel der bei der Krankenkasse versicherten Erwerbstätigen krankgeschrieben. Bei den Arbeitsunfähigen fallen vier Diagnosen besonders auf. Dabei unterscheiden sich die Leiden zwischen Männern und Frauen sowie West- und Ostdeutschen. (Bild: Hefer) mehr ...
 
27.6.2019 – Im vergangenen Jahr hatten Erwerbspersonen pro Kopf so viele Fehltage wie noch niemals zuvor. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse, der auch die stark betroffenen Tätigkeitsbereiche identifiziert. (Bild: Wichert) mehr ...
 
29.11.2018 – Für seinen neuen Vollversicherungstarif hat der Münchener Verein potenzielle Kunden befragt. Sie wünschen sich vor allem günstige Prämien. Darum geht es auch bei der Universa und der Gothaer. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
9.7.2018 – Jeder zweite Berufstätige hält nicht bis zum regulären Renteneintrittsdatum durch. Die Zweige, die besonders betroffen sind, und Faktoren, die Erwerbs- und Berufsunfähigkeit fördern, nennt der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse. (Bild: TK) mehr ...
 
29.6.2017 – Die Zahl psychischer Erkrankungen bei den Jüngsten in der Arbeitswelt nimmt alarmierende Ausmaße an. Welche Ursachen dahinter stecken und was dagegen getan werden kann, analysierte die Techniker Krankenkasse auf einer Pressekonferenz zu ihrem Gesundheitsreport 2017. mehr ...
 
26.1.2017 – Apps hält Allianz-Kranken-Chefin Dr. Birgit König für überbewertet – zumindest in ihrer derzeitigen Ausgestaltung. Auf einer Fachkonferenz war auch Neues von dem in den Startlöchern stehenden digitalen Krankenversicherer Ottonova zu erfahren. (Bild: Lier) mehr ...
 
14.7.2015 – Wer krankgeschrieben wird, fehlt für eine immer längere Dauer am Arbeitsplatz. Was neben psychischen Problemen die häufigsten Ursachen für die Arbeitsunfähigkeit sind und welche Branchen besonders betroffen sind, zeigen zwei aktuelle Studien. (Bild: BKK-Dachverband) mehr ...
WERBUNG