WERBUNG

Immer weniger Erwerbsunfähigkeits-Tarife erfüllen den Marktstandard

24.4.2024 (€) – Welche Offerten zur Absicherung der Arbeitskraft in 17 Kriterien jeweils mindestens dem Standard entsprechen, hat Infinma untersucht. Insgesamt wurden 40 Produkte von 13 Akteuren unter die Lupe genommen. Verbesserte Standards führten zu weniger Zertifikaten. (Bild: Wichert)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
8.5.2023 – Welche Tarife zur Absicherung der Arbeitskraft in 17 Kriterien jeweils mindestens dem Standard entsprechen, hat das Infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse untersucht. Insgesamt wurden 41 Produkte von 15 Gesellschaften unter die Lupe genommen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.5.2022 – Welche Tarife zur Absicherung der Arbeitskraft in 17 Kriterien jeweils mindestens dem Standard entsprechen, hat das Infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse untersucht. Insgesamt wurden 43 Produkte von 16 Gesellschaften unter die Lupe genommen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
31.5.2021 – Das Analysehaus hat über vier Dutzend Absicherungsangebote unter die Lupe genommen und dabei herausgefunden, dass etwa die Hälfte davon in 17 Kriterien jeweils mindestens dem Marktstandard entspricht. Die Marktentwicklung sehen die Analysten durchaus kritisch. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
5.5.2020 – Das Infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse hat untersucht, welche Tarife zur Absicherung der Arbeitskraft in 17 Kriterien jeweils mindestens dem Standard entsprechen. Untersucht wurden insgesamt 68 Produkte von 23 Gesellschaften. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
23.10.2019 – Das überarbeitete Produkt der Dialog und sein Bedingungswerk lassen diverse Fragen offen. Die neuen Optionen und Klauseln führen aber dazu, dass der Tarif auf den Schirm des Maklers geraten sollte, schreibt der Biompetrieexperte Philip Wenzel. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
21.8.2019 – Das Infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse hat untersucht, welche Tarife zu Absicherung der Arbeitskraft in 17 Kriterien jeweils mindestens dem Standard entsprechen. (Bild: Infinma) mehr ...
 
25.8.2023 – Den Berufsunfähigkeits-, den Grundfähigkeits- und den Erwerbsunfähigkeits-Versicherungen wurde per Musterkunden auf den Zahn gefühlt. Drei Anbieter schafften die Höchstpunktzahl – einer sogar doppelt. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
14.7.2023 – Das Wissen zur Absicherung der eigenen Arbeitskraft ist stark ausbaufähig. Die Wenigsten wissen, wie mager die staatlichen Leistungen ausfallen oder wie es im Ernstfall für Berufsanfänger aussieht. Das zeigt eine Umfrage der Hannoverschen Leben. (Bild: Hannoversche Leben) mehr ...
 
19.4.2023 – Für Morgen & Morgen ist es absolut unverständlich, warum diese Absicherungsform der Arbeitskraft nur ein Schattendasein fristet. Die Analysten haben im aktualisierten Produktrating an elf der 17 Testkandidaten die Höchstnote „fünf Sterne“ vergeben. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG