Immer mehr Autoversicherer haben unterjährige Hauptfälligkeiten

15.5.2024 – Der Trend zu unterjährigen Verträgen hat schon mehr als 40 Kfz-Versicherer erfasst. Weitere wollen folgen. Das zeigt eine Branchenumfrage.

WERBUNG

Lange Jahre hatten die Autoversicherer für alle Verträge immer die Hauptfälligkeit auf den 1. Januar des Jahres festgelegt. Bis zu diesem Termin gab es bei unterjährigem Start der Police eine Zwischenrechnung. Nun jährt sich für viele Autobesitzer der Schutz mitten im Jahr.

Regulär können Kfz-Versicherungen einen Monat vor Hauptfälligkeit gekündigt werden. Bisher war der Stichtag für viele Autobesitzer daher der 30. November. Das ist aber nun oft hinfällig. Wer regulär kündigen will, muss in seinen Vertrag schauen und mindestens einen Monat vor Hauptfälligkeit kündigen.

Zwei Drittel der Autoversicherer haben auf unterjährig umgestellt

Mittlerweile verteilen 45 Anbieter die Hauptfälligkeit der Policen wahlweise oder obligatorisch über das ganze Jahr. Und nur noch 21 Versicherer halten an der alten Hauptfälligkeit zum Jahreswechsel fest, mit abnehmender Tendenz. Das zeigt eine Umfrage bei über 60 Autoversicherern.

Autoversicherer, die bereits unterjährige Verträge abschließen

Versicherer

Hauptfälligkeit abweichend zum 1.1.

Bestand unterjähriger Verträge in Prozent

Flotten-Policen im Angebot

Flotten-Policen auch unterjährig

Anzahl der versicherten Fahrzeuge (15)

Admiraldirekt.de GmbH

ja

15,3

nein

entfällt

siehe Itzehoer

Allianz Direct Versicherungs-AG

ja, grundsätzlich

fast 100 (keine anderen)

nein

entfällt

343.000 (1)

Allianz Versicherungs-AG

ja, möglich

Trend, den wir in den Beständen wahrnehmen

ja

nein

7.229.000 (1)

Alte Leipziger Versicherung AG

ja, möglich

11

ja

ja, möglich

241.000

Axa easy Versicherung AG

ja, möglich

keine Angaben

ja

ja, möglich (2)

siehe Axa

Axa Versicherung AG

ja, möglich

keine Angaben

ja

ja, möglich (2)

2.775.000

Baloise Sachversicherungs-AG

ja, möglich

noch gering, steigende Tendenz

nein

entfällt

170.000

Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

ja, möglich

33,3

ja

nein

135.876

Bavariadirekt Versicherung AG

ja

75

nein

entfällt

410.000

Bayerischer Versicherungsverband Versicherungs-AG

ja

33

ja

in d. R. n. aber möglich

1.200.000

Concordia Versicherungs-Gesellschaft a.G.

ja (3)

9,7

ja

nein

517.352

Continentale Sachversicherung AG

ja

keine Angaben

ja

nein

389.000 (1)

DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG

ja

steigend

nein

entfällt

516.000 (1)

DEVK Allgemeine Versicherungs-AG

ja (4)

10

ja

nein

3.000.000

DEVK Deutsche Eisenbahn Versicherung Sach- und HUK-Versicherungsverein a.G.

ja (4)

10

ja

nein

siehe DEVK Allgemeine

Dialog Versicherung AG

ja

keine Angaben

ja

ja

202.331

Ergo Versicherung AG

ja, online üblich

Minderheit der Verträge

ja

ja, möglich

1.465.000 (1)

Europa Versicherung AG

ja

keine Angaben

ja

nein

477.000 (1)

Feuersozietät Berlin Brandenburg Versicherung AG

ja

36

ja

in d. R. n. aber möglich

100.000

Garanta Versicherungs-AG

ja

55

ja

ja

292.000 (1)

Generali Deutschland Versicherung AG

ja

keine Angaben

ja

ja

2.415.985

Gothaer Allgemeine Versicherung AG

ja, möglich

niedriger einstelliger Prozentwert

ja

ja, möglich (5)

862.110

Hansemerkur Allgemeine Versicherung AG

nicht üblich

unter 5

ja

nein

56.000 (1)

HDI Global SE

ja, möglich

8

ja, Kleinflotten

ja, möglich (6)

9.900

HDI Versicherung AG

ja

42

ja, Großflotten

ja, möglich

1.216.235 (7)

Huk24 AG

ja

keine Angaben

nein

entfällt

siehe Huk-Coburg Allgemeine

Huk-Coburg Haftpflicht-Unterstützungs-Kasse kraftfahrender Beamter Deutschlands a.G. in Coburg

ja

keine Angaben

nein

entfällt

siehe Huk-Coburg Allgemeine

Huk-Coburg-Allgemeine Versicherung AG

ja

keine Angaben

nein

entfällt

13.700.000 (8)

Mannheimer Versicherung AG

ja

keine Angaben

ja

ja

130.000

Nürnberger Allgemeine Versicherungs-AG

ja

55

ja

ja

206.000 (1)

Nürnberger Beamten Allgemeine Versicherungs-AG

ja

55

ja

ja

55.000 (1)

Öffentliche Sachversicherung Braunschweig

ja, möglich

18

ja

ja

300.000

Rheinland Versicherungs AG

ja, möglich

4,2

ja

ja

134.000 (1)

Rhion Versicherung AG

ja, möglich

4,2

ja

ja

253.000 (1)

Saarland Feuerversicherung AG

ja

22

ja

in d. R. n. aber möglich

70.000

Signal Iduna Allgemeine Versicherung AG

ja, möglich

4

ja

nein

700.000

Sparkassen Direktversicherung AG

ja, immer

keine Angaben

nein

entfällt

262.500

VDK Versicherung der Kraftfahrt, Zweigniederlassung der Signal Iduna Allgemeine Versicherung AG

ja, möglich

4

ja

nein

siehe Signal-Iduna

Verti Versicherung AG

ja

70

ja

ja

826.793

VHV Allgemeine Versicherung AG

ja, möglich

keine Angaben

ja

absolute Einzelfällen

3.462.000 (1)

Vödag Versicherung für den öffentlichen Dienst, Zweigniederlassung der Adler Versicherung AG

ja, möglich

4

ja

nein

siehe Signal-Iduna

Volkswohl Bund Sachversicherung AG

ja

14,5

ja

möglich

74.145

Versicherer im Raum der Kirchen Sachversicherung AG

ja

keine Angaben

nein

entfällt

siehe Huk-Coburg Allgemeine

Württembergische Versicherung AG

ja, möglich

keine Angaben

ja

möglich

über 2 Millionen

Zurich Insurance plc, Niederlassung für Deutschland

ja

steigend

ja

ja, möglich

keine Daten

Diese Autoversicherer halten am 1. Januar fest

Dagegen halten zahlreiche Autoversicherer an der Hauptfälligkeit 1. Januar fest. Das sind laut der Umfrage Stand März 2024:

Die Kravag Versicherungen prüfen derzeit, ob sie zukünftig eine unterjährige Zahlungsweise anbieten wollen. Die WGV beobachtet diesbezüglich den Markt.

Fast ein Drittel der Policen sind mitten im Jahr fällig

Der Marktbeobachter Nafi GmbH hat festgestellt, dass rund 31 Prozent aller bestehenden Verträge unterjährig sind. „Bei Kunden, die auf unserem Vergleichsportal selbst rechnen, gilt das sogar schon für 43 Prozent der Kfz-Policen“, stellt die Nafi-Versicherungsmathematikerin Ivana Höltring fest.

Diesen Trend bestätigt auch Dennis Wittkamp, Fachkoordinator Schaden-/Unfall-Versicherung bei der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH. „Durch die unterjährige Hauptfälligkeit wird der Wettbewerb für die Versicherer aus unserer Sicht ein Stück anspruchsvoller“, sagte Wittkamp am Dienstag anlässlich der Vorstellung des „Marktausblick Schaden-/Unfallversicherung 2024/2025“ (VersicherungsJournal 15.5.2024).

 
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 12.500 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Noch erfolgreicher Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie im Praktikerhandbuch „Vertriebsgötter“.

Interessiert? Dann können Sie das Buch ab sofort zum vergünstigten Schnäppchenpreis unter diesem Link bestellen.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
2.9.2022 – In der Kfz-Sparte wird es einen ganz „heißen“ Herbst geben. Auf einer Fachtagung gestern sprachen Experten von der notwendigen Erhöhung der Beiträge. Derweil kündigte das Insurtech Neodigital einen Angriff auch den Flottenmarkt an. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
30.11.2017 – Die Ratingagentur Assekurata hat die Unternehmensqualität und/oder die Bonität von jeweils rund einer Handvoll Lebens- und Komposit-, zwei Kranken- und einem Direktversicherer bewertet. (Bild: Pixabay Tumisu CC0) mehr ...
 
30.5.2016 – Über welche Anbieter sich Wohngebäude-Versicherungskunden im Jahr 2015 am häufigsten beschwert haben und wie die Branchengrößen abschneiden, zeigt die aktuelle Bafin-Beschwerdestatistik. (Bild: Wichert) mehr ...
 
24.4.2024 – Die Analysten haben für ihr erstmalig durchgeführtes Bedingungsrating fast 130 Tarifkonfigurationen durchleuchtet. Die Höchstnote „FFF+“ wurde an jeden zehnten Testkandidaten vergeben. Sie stammen von zehn Produktgebern. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
25.3.2024 – Servicevalue hat Versicherungskunden gefragt, welche Anbieter sich in punkto Tarifleistungen, Beratung, Service und Preis-Leistungs-Verhältnis vorbildlich verhalten. Von 42 Akteuren wurden insgesamt 14 in die Spitzengruppe gewählt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
20.2.2024 – Die Analysten knauserten mit der Vergabe der Höchstnote. Nur ein Anbieter schaffte in zwei Sparten sechs Kompasse – und heimste zusätzlich gleich mehrfach die Beurteilung „ausgezeichnet“ ein. (Bild: Ascore) mehr ...
 
24.11.2023 – Wie sich das Schadengeschehen in der auf lange Sicht defizitären Sparte entwickelt hat und an wen unabhängige Vermittler bevorzugt Geschäft vermitteln, zeigen zwei aktuelle Untersuchungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.9.2023 – Im Schnitt der Jahre 2016 bis 2021 machten acht der 50 Marktgrößen versicherungstechnisch mehr als sieben Cent Gewinn pro Beitragseuro. Wie sich die Big Player mit mehr als 4,5 Millionen Verträgen schlugen. (Bild: Wichert) mehr ...