Höchstnote für Huk-Coburg im Biometrie-Rating des Map-Reports

7.12.2018 – Durch eine Neuberechnung der Kennzahl „Sicherheitsmittelquote“ erhält die Huk-Coburg-Lebensversicherung AG im aktuellen Biometrie-Rating der Map-Report-Redaktion als elfter Anbieter ein „mmm“ für „hervorragende Leistungen“.

WERBUNG

Die Map-Report-Redaktion hat eine Korrektur am kürzlich veröffentlichten Map-Report 906 „Biometrie-Rating deutscher Lebensversicherer“ (VersicherungsJournal 4.12.2018) vorgenommen.

Anpassen der Sicherheitsmittelquote

Hintergrund ist die „Sicherheitsmittelquote“. Diese Kennzahl (Nummer D 10a) im Kennzahlenkatalog des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV)) wird laut Map-Report-Chefredakteur Reinhard Klages „gemäß Verbandsdefinition berechnet aus der Summe aus Eigenkapital, Schlussüberschussanteil-Fonds, freier RfB und Bestand der Zinszusatzreserve in Prozent der mittleren Brutto-Deckungsrückstellung“.

Die Huk-Coburg-Lebensversicherung AG habe nach der Veröffentlichung des Ratings mitgeteilt, dass beim Eigenkapital zudem die nicht eingeforderten ausstehenden Einlagen zu berücksichtigen seien. Diese Vorgehensweise entspricht laut Klages zwar nicht der Kennzahlendefinition des GDV.

„Doch neben dem eingezahlten Eigenkapital stehen diese Mittel ebenfalls langfristig zur Erfüllung der finanziellen Verpflichtungen zur Verfügung und können bei Bedarf zum Ausgleich eventueller Verluste eingefordert werden“, so der Map-Report-Chefredakteur. Deshalb habe die Redaktion die Sicherheitsmittelquote entsprechend angepasst.

Zudem wurde ein Fehler bei der Gesamtreservequote korrigiert. Hier wurde beim Erstellen der Datei für den Grafiker mit falschen Zellbezügen gerechnet. „Auch diese Kennzahl haben wir angepasst und neu bewertet. Die Abweichungen bei den erzielten Punkten sind jedoch marginal und für keinen Teilnehmer ergaben sich daraus Änderungen im Rating-Ergebnis“, so Klages.

Elf Anbieter mit der Höchstnote

Durch die vorgenannten Änderungen erhält die Huk-Coburg wie im Vorjahr (VersicherungsJournal 14.11.2017) ein „mmm“ für „hervorragende Leistungen“ statt zuvor ein „mm“ für „sehr gute Leistungen“.

Dadurch verkleinert sich der Kreis der mit „mm“ bewerteten Lebensversicherer von zehn auf neun. Gleichzeitig wächst die Spitzengruppe von zehn auf elf Anbieter. Für die weiteren 25 Teilnehmer ergeben sich bei den Bewertungsstufen keine Änderungen im Endergebnis.

Neu berechnete Punktzahlen

Die Punktzahlen im Teilbereich Bilanz und in der Gesamtwertung haben sich allerdings zum Teil doch verändert. Weiterhin Spitzenreiter ist zum dritten Mal in Folge die Europa Lebensversicherung AG mit aktuell 83,51 Punkten.

Dahinter folgen mit jeweils knapp unter 79 Punkten die Hannoversche Lebensversicherung AG und die Dialog Lebensversicherungs-AG. Position vier belegt die Allianz Lebensversicherungs-AG mit über 75 Punkten vor sieben weiteren Gesellschaften mit zwischen rund 74 und gut 70 Punkten.

Biometrie-Rating im Map-Report 906

Im Bilanz-Teil liegt wie in der Gesamtwertung die Europa an der Spitze – hier mit knapp 29 der 36 möglichen Punkte. Dabei erreichte die Gesellschaft aus Köln die höchste SCR-Bedeckungsquote, die niedrigste Verwaltungs- und die drittniedrigste Abschlusskostenquote. Hinter dem Direktversicherer folgen dicht beieinander die WGV-Lebensversicherung AG, die Allianz und die Hannoversche vor der Delta Direkt Lebensversicherung AG und der Dialog.

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger. Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
4.12.2018 – In seinem zum zweiten Mal aufgelegten Biometrie-Rating hat die Map-Report-Redaktion die Lebensversicherer auf dem deutschen Markt in den Bereichen Bilanz, Service & Transparenz sowie Vertrag analysiert. Welche Gesellschaften am besten abschneiden. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
17.11.2017 – Die Rating-Agentur Assekurata hat die deutschen Lebensversicherer einem „Gesundheits-Check“ unterzogen. Die immer weiter sinkenden Erträge aus den Kapitalanlagen bergen nach Aussage der Rater große Gefahren für Kunden in anderen Leben-Produktgruppen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
24.2.2017 – Beim Verwaltungskostensatz gibt es eine immense Spannbreite zwischen den deutschen Anbietern. Welche Gesellschaften auf Fünfjahressicht zu den Spitzenreitern beziehungsweise zu den Schlusslichtern der Branche gehören. (Bild: Wichert) mehr ...
 
13.2.2017 – Wie sich das Weglassen von Vertriebskosten in der Kalkulation auf die Beiträge von Risiko-Lebensversicherungen auswirkt, hat die Map-Report-Redaktion untersucht. Gezeigt wird dabei auch, wie konkurrenzfähig die Prämien der Honorarberatertarife im Vergleich zu Direktversicherern sind. (Bild: VersicherungsJournal Verlag) mehr ...
 
3.2.2017 – „Geprüft und für gut befunden“ sollen Ratingsiegel laut Marketingstrategen bekunden. Welche Platzierung Versicherer 2016 eingenommen haben und wie sie von Analysten beurteilt wurden, untersucht ein neues Dossier. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
3.12.2018 – Berufsunfähigkeits- und Risiko-Lebensversicherungen gelten als zukunftsträchtige Produkte. Im neuen Biometrie-Rating lieferten sich 26 Gesellschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bild: VersicherungsJournal-Verlag) mehr ...
 
29.11.2018 – Bei dem Kostensatz zeigt sich eine große Spannbreite zwischen den deutschen Anbietern. Wer zu den Schlusslichtern beziehungsweise zu den Spitzenreitern der Branche gehört und wie die Marktgrößen abschneiden. (Bild: Wichert) mehr ...
 
15.11.2018 – Die Verzinsung der Vertragsguthaben ist branchenweit seit Jahren rückläufig. Mit Spannung wird erwartet, wie lange der Trend noch anhält. Am Mittwoch hat die Axa bekannt gegeben, wie sie ihre Kunden im kommenden Jahr bedienen wird. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.11.2018 – Beim Verwaltungskostensatz zeigt sich eine immense Spannbreite zwischen den deutschen Anbietern. Welche Unternehmen zu den Schlusslichtern beziehungsweise zu den Spitzenreitern der Branche gehören und wie die Marktgrößen abschneiden. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.11.2018 – Das Analysehaus Softfair hat die deutschen Lebensversicherungs-Gesellschaften hinsichtlich Kapitalanlage, Zukunftssicherheit, Erfolg und Produktqualität sowie Bestandsentwicklung untersucht. Für vier Anbieter ist das Ergebnis wenig erfreulich. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG