Hochwasserschäden kosten Versicherer Milliarden

2.4.2014 – Auch 2013 haben Naturkatastrophen die Versicherer wieder große Summen gekostet. Welches Naturereignis neben dem großen Hochwasser am teuersten war und wer am Ende den Großteil der Kosten tragen muss. (Bild: Munich Re)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Elementarschaden · Katastrophen · Managerhaftpflicht · Pflichtversicherung · Unwetter
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

WERBUNG
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
9.1.2017 – Allein zwei Sturmtiefs machen die Hälfte der Schadensumme in Deutschland aus. Das geht aus dem Naturgefahren-Report 2016 des GDV hervor. Außerdem schreibt der Verband darin, wie man dem Schadenausmaß zukünftig entgegenwirken kann. Die Münchener Rückversicherung hat für 2016 einen internationalen Überblick veröffentlicht. (Bild: GDV) mehr ...
 
7.2.2014 – Jedes Jahr verursachen Naturkatastrophen beträchtliche Schäden. Das EU-Parlament hat nun dazu Position bezogen, wie es sich die Ausgestaltung der Vorsorge vorstellt. mehr ...
 
1.9.2011 – Eine aktuelle Studie beleuchtet Veränderungen im Verhältnis zwischen Staat und privater Versicherungswirtschaft bei Katastrophendeckungen. Auch dort hinterlässt – neben den Ereignissen in Japan – die europäische Schuldenkrise erste Spuren. mehr ...
 
1.7.2010 – Durch den Klimawandel und veränderte ökonomische Rahmenbedingungen geraten Landwirte weltweit in eine immer höhere Risikoexponierung. Wie der Versicherer mit staatlicher Unterstützung eine Ausweitung des Versicherungsschutzes erreichen will. mehr ...
 
15.3.2010 – Nach dem herben Verlust 2008 kehrte die Swiss Re vergangenes Jahr in die Gewinnzone zurück. Die Neuausrichtung des Konzerns zeigt vielerlei Wirkungen. mehr ...
 
17.1.2020 – 2020 wird nicht besser, eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein – jedenfalls, wenn man die neuesten Einschätzungen im „Global Risks Report“ des Weltwirtschaftsforums liest. Darin werden die Eintritts-Wahrscheinlichkeit und die möglichen Folgen einer Reihe von Gefahren analysiert. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
7.11.2019 – Die Hausratversicherer schrieben auch im vergangenen Jahr wieder stattliche Gewinne von in der Spitze über 50 Cent pro Beitragseuro. Wer zu den Spitzenreitern gehört und wer nur knapp an der Verlustzone vorbeischrammte. (Bild: Wichert) mehr ...
 
11.4.2019 – Im Schatten großer Naturkatastrophen zeichnet sich laut einer Analyse des Rückversicherers die zunehmende Bedeutung einer Schadenkategorie ab, die bislang oft unterschätzt wird. (Bild: Swiss Re Institute) mehr ...
WERBUNG