Gesetzliche Unfallversicherung im Spiegel der Rechtsprechung

12.9.2018 – Oft entscheiden wenige Zentimeter, ob die gesetzliche Unfallversicherung bei einem Arbeitsunfall leistet. Der Gesundheitsschaden wird dann schnell zu einem Fall für die Gerichte. Über Hürden und Urteile berichtet ein Dossier des VersicherungsJournals. (Bild: VersicherungsJournal)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.1.2017 – Zwei Nachbarn hatten sich in die Haare gekriegt. Dabei wurde einer der Streithähne verletzt. Erst vor Gericht konnte geklärt werden, ob er wegen der Verletzungsfolgen seine Berufsgenossenschaft in Anspruch nehmen kann. mehr ...
 
2.11.2016 – Schwere körperliche Tätigkeiten können zu Berufskrankheiten im Sinne der Berufskrankheiten-Verordnung führen. Dass trotz allem nicht jede der dort genannten Erkrankungen als Berufskrankheit anzuerkennen ist, belegt eine aktuelle Entscheidung des Karlsruher Sozialgerichts. mehr ...
 
17.8.2012 – Der aktuelle AOK-Fehlzeiten-Report zeigt, wie sich der Krankenstand am Arbeitsplatz entwickelt hat, wie sich die Assekuranz im Vergleich zu anderen Branchen schlägt und auf welche Hauptursachen die Fehlzeiten zurückzuführen sind. mehr ...
 
19.6.2012 – Ob es sich um einen Fall für die Berufsgenossenschaft handelt, wenn ein Estrichleger wegen einer gesundheitlichen Beeinträchtigung seiner Knie in seinem Beruf nicht mehr arbeiten kann, konnte kürzlich erst vor Gericht geklärt werden. mehr ...
 
3.3.2010 – Das Landessozialgericht Berlin hat sich mit der Frage befasst, ob ein Beschäftigter, der im Rahmen seiner Tätigkeit einen schweren Schock erleidet, Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung hat. mehr ...
 
27.6.2019 – Auch die Versicherungsbranche ist vom Demografieproblem betroffen, und zwar in Form einer immer älter werdenden Vermittlerschaft. Die Nachfolgeregelung ist deswegen für die Mehrheit von großer Bedeutung – ohne dabei an das Naheliegende zu denken. (Bild: Winkel) mehr ...
 
27.6.2019 – Im vergangenen Jahr hatten Erwerbspersonen pro Kopf so viele Fehltage wie noch niemals zuvor. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse, der auch die stark betroffenen Tätigkeitsbereiche identifiziert. (Bild: Wichert) mehr ...
 
4.6.2019 – Absolvieren Schüler oder Studierende einen Ferienjob oder ein Praktikum, haben sie dabei gesetzlichen Unfallschutz. Die Absicherungslücken bei einem Unfall sind allerdings erheblich – und Arbeitgeber müssen einiges beachten. (Bild: Wichert) mehr ...
 
28.5.2019 – Der neue Tarif „Active-Me“ bietet Vollversicherten eine eigene Gesundheitswelt mit diversen analogen und virtuellen Mehrwerten. Mehrere spezialisierte Versicherungsmakler haben das Angebot bereits unter die Lupe genommen. (Bild: Axa) mehr ...
 
17.4.2019 – In ihrem neuen Gesundheitsreport 2019 hat sich die DAK-Gesundheit mit einer Analyse der Arbeitsunfähigkeits-Daten und alte sowie neue Süchte im Betrieb befasst. Wie Versicherungen im Vergleich abschnitten. (Bild: Brüss) mehr ...
 
11.4.2019 – Gehen die Gerichte von einer Versorgungsehe aus, besteht kein Anspruch auf Zahlung einer Hinterbliebenenrente. Doch von dieser Regel gibt es auch Ausnahmen, wie eine Entscheidung des Osnabrücker Sozialgerichts belegt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
29.3.2019 – Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat erste Zahlen zum Unfallgeschehen bei der Arbeit sowie auf dem Weg dorthin und von dort zurück veröffentlicht. Insgesamt betrachtet gab es keine positive Entwicklung. (Bild: Wichert) mehr ...
 
7.3.2019 – Ein jahrelang als „Vervielfältiger“ in einem Kopierraum tätiger Beschäftigter wollte seine Atemwegserkrankung als Berufskrankheit durch die gesetzliche Unfallversicherung anerkannt bekommen. Das Hessische Landessozialgericht hielt das zwar für möglich, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen. (Bild: Mickey970, Pixabay License) mehr ...
 
5.3.2019 – Wer behauptet, durch seine Arbeit einen Körperschaden erlitten zu haben, muss das im Detail beweisen können, um einen Anspruch auf Leistungen durch die gesetzliche Unfallversicherung zu haben. Das belegt ein aktuelles Urteil. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
29.1.2019 – Eine Grenze zu ziehen zwischen einem alltäglichen Ereignis und einem Arbeitsunfall, ist manchmal gar nicht so leicht. Das belegt ein Urteil des Karlsruher Sozialgerichts. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
17.1.2019 – Pünktlich zum Jahresbeginn legt die Friedrich-Ebert-Stiftung eine neue Expertise zu einem bereits bekannten Altersvorsorge-Modell auf den Tisch. Die Zustimmung der Deutschen Rentenversicherung und der privaten Versicherungswirtschaft dürfte sich in Grenzen halten. (Bild: FES) mehr ...
 
19.12.2018 – Eine Beschäftigte hatte – obwohl es nicht zu ihren Aufgaben gehörte – Laub beseitigt. Ob sie dabei unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung stand, hatte das Gießener Sozialgericht zu entscheiden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
18.12.2018 – Das Produkt des Liechtensteiner Versicherers hat das Potenzial, die Einkommensabsicherung über die betriebliche Altersversorgung samt Berufsunfähigkeitsschutz nachhaltig zu verändern, schreibt Makler Philip Wenzel in seinem Gastbeitrag. (Bild: privat) mehr ...
 
20.9.2018 – Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat am Mittwoch Halbjahreszahlen zum Unfallgeschehen veröffentlicht. In den verschiedenen Bereichen gab es in den ersten sechs Monaten höchst unterschiedliche Entwicklungen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.8.2018 – Ein Bestattungshelfer hatte sich beim Anheben eines Leichnams eine Muskelverletzung zugezogen. Nachdem sich der gesetzliche Unfallversicherer geweigert hatte, den Vorfall als Arbeitsunfall anzuerkennen, zog der Mann vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
9.7.2018 – Jeder zweite Berufstätige hält nicht bis zum regulären Renteneintrittsdatum durch. Die Zweige, die besonders betroffen sind, und Faktoren, die Erwerbs- und Berufsunfähigkeit fördern, nennt der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse. (Bild: TK) mehr ...
WERBUNG