Fondsbranche wartete 2017 mit neuen Rekorden auf

12.6.2018 – Der Fondsverband BVI hat jetzt seinen Jahresbericht 2018 veröffentlicht. Eine gute Stimmung an den Finanzmärkten, niedrige Zinsen und eine hohe Nachfrage von Versicherungs-Unternehmen und Altersvorsorge-Einrichtungen nach Anlagemöglichkeiten in Spezialfonds hätten neue Rekorde ermöglicht.

WERBUNG

Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. hat jetzt sein Jahrbuch 2018 vorgelegt. Sein Hauptgeschäftsführer Thomas Richter spricht in dem Vorwort von einem erfolgreichen aber auch herausfordernden Geschäftsjahr 2017.

Zwei Meilensteine

Laut dem Fondsverband konnten im vergangenen Jahr zwei Meilensteine erreicht werden: Zum einen stieg das verwaltete Vermögen erstmals über die Marke von drei Billionen Euro. Zugleich sei bei den Publikumfonds die Marke von einer Billion Euro übertroffen worden.

Verwaltetes Vermögen (Bild: BVI)
Vewaltetes Vermögen in Milliarden Euro. Zum Vergrößern Bild klicken (Bild: BVI)

„Sehr gut lief auch das Neugeschäft“, erklärte Richter. Mit Zuflüssen von netto 160 Milliarden Euro sei das Jahr 2017 das zweitbeste Absatzjahr für offene Fonds gewesen. Absatzspitzenreiter seien wiederum Spezialfonds mit Zuflüssen über 88,1 Milliarden Euro gewesen.

Publikumfonds konnten neue Mittel über 71,8 Milliarden Euro verbuchen. „Trotzdem werden die kommenden Jahre für die Branche kein Selbstläufer“, schreibt Richter mit Blick auf die gewachsene Regulierung.

Nettomittelaufkommen (Bild: BVI)
Netto-Mittelaufkommen offener Fonds in Millarden Euro. Zum Vergrößern Bild klicken
(Bild: BVI)

Vom BRSG könnten für den BVI wichtige Impulse ausgehen

Der Gesetzgeber habe bei der Formulierung des Betriebsrenten-Stärkungsgesetzes (VersicherungsJournal 24.11.2017) wesentliche Anliegen der Fondsbranche umgesetzt. So das Opting-out und das Verbot von Garantien, hebt Richter hervor. Jetzt seien die Tarifpartner am Zug.

Wenn dies gelinge, dann könnten sich die Renditechancen für Sparer in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) und die Wettbewerbsbedingungen für Pensionsfonds im bislang Versicherungs-dominierten bAV-Markt verbessern. Von einer mehr Kapitalmarkt-orientierten Anlage könnte auch die private Altersvorsorge insgesamt profitieren.

Niedrigzinsen verteuern Garantiekosten

Das Sicherheitsbedürfnis vieler Anleger und der Wunsch nach Garantien koste Rendite, schreibt die BVI-Abteilungsdirektorin Steuern und Altersvorsorge Kristina Schwedler in einem Beitrag zur Altersvorsorge. „In Altersvorsorge-Verträgen schmälern Garantien aber nicht nur die Rendite, sondern sie sind in der Regel auch unnötig“, so Schwedler.

Kapitalmarkt-Statistiken würden belegen, dass, je länger der Anlagezeitraum sei, desto unwahrscheinlicher ein Verlust werde. „Rückschläge zum Renteneintritt lassen sich mit Lebenszyklusstrategien vermeiden.“ Mit zunehmendem Alter müsse man nur die Aktienquote zurückfahren und in risikoärmere Anlagen umschichten.

Es sei daher sinnvoll, dass die Bundesregierung erste regulatorische Weichen für mehr Aktien und Rendite in der Altersvorsorge gestellt habe, hält Schwedler fest. Das 2017 beschlossene BRSG sei ein echter Meilenstein.

Das Jahrbuch „BVI 2018. Daten. Fakten. Perspektiven.“ steht online unter diesem Link als PDF-Datei zur Verfügung.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersversorgung · Altersvorsorge · Betriebliche Altersversorgung · BRSG · Pension · Pensionsfonds · Regulierung · Rente · Steuern
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Was Vermittler beim Datenschutz beachten müssen

Ab dem 25. Mai 2018 müssen die Vorgaben der DSGVO umgesetzt sein – das gilt auch für Versicherungsvermittler.

Wie Sie die neuen Regeln rechtskonform und zeitsparend in der Praxis anwenden und teuren Ärger vermeiden können, zeigt ein neues Dossier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Termine und Empfehlungen gehören zum Einmaleins im Versicherungsvertrieb. Wie sich die Erfolgsquoten steigern lassen, zeigt dieses Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.12.2017 – Zahlreiche neue Regelungen rund um die Beratung und die Berater treten im kommenden Jahr in Kraft. Nur Weniges wird die Arbeit der unabhängigen Vermittler und Berater erleichtern. (Bild: Anlagegold.de) mehr ...
 
20.3.2018 – Das BRSG steigert die Attraktivität der betrieblichen Altersversorgung (bAV) offensichtlich vor allem in kleinen Firmen. Die legen Wert auf intensive Beratung. Eine kürzlich vorgestellte Studie macht ihren Bedarf und ihre Wünsche deutlich. (Bild: Generali/FAZ-Institut) mehr ...
 
19.3.2018 – Bei der betrieblichen Altersversorgung im Sozialpartnermodell fehlt es an Tarifabschlüssen und klaren Vorstellungen. Aber auf einer Fachtagung wurden weitere Ideen von Versicherern, Arbeitgebern und Gewerkschaften sichtbar. (Bild: Pohl) mehr ...
 
2.3.2018 – Der Neuzugang in Leben war 2017 so kläglich wie schon lange nicht mehr. Auch bei unabhängigen Vermittlern liefen Vorsorgeprodukte eher schlecht als recht, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt. Der Vertriebsstimmung hat dies allerdings keinen Abbruch getan – ganz im Gegenteil. (Bild: Wichert) mehr ...
 
20.2.2018 – Die beiden Versicherungskonzerne bündeln ihre Kompetenzen in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) und wollen in Kürze eine Konsortiallösung auf den „neuen“ bAV-Markt bringen. (Bild: Talanx, Zurich) mehr ...
 
8.2.2018 – Die Entwicklung der betrieblichen Altersvorsorge war Thema einer Tagung. Einigkeit herrschte darüber, dass das neue Rentenrecht viele Chancen eröffnet. In der Praxis gibt es aber viele Stolpersteine. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
12.12.2017 – Noch rechtzeitig vor dem Start des BRSG am 1. Januar hat das Bundesfinanzministerium (BMF) sein flankierendes Schreiben publiziert – auf den ersten Blick mit wenigen Überraschungen. (Bild: BMF) mehr ...
 
11.12.2017 – Die neue Betriebsrente steht vor dem Start, doch die alte bAV-Welt existiert weiter und verspricht gute Angebote. Doch bei der Entgeltumwandlung sind in der Vergangenheit zahlreiche Fehler passiert. (Bild: Ben Gierig) mehr ...
 
8.9.2017 – Die betriebliche Altersversorgung steht vor einer Konsolidierung. Auch hier sind Garantien nicht mehr heilig. Was sich ab nächstem Jahr ändern könnte. (Bild: Gesamtmetall) mehr ...
WERBUNG