Folgenreicher Nadelstich

13.6.2016 – Eine Krankenschwester hatte sich bei einer Verletzung durch eine Spritzennadel eine Infektion zugezogen. Als sie deswegen ihren privaten Unfallversicherer in Anspruch nehmen wollte, lehnte dieser eine Leistungsübernahme ab. Der Fall landete daher vor Gericht.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
AVB · Gewerbeordnung · Private Unfallversicherung
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
25.1.2019 – Zu Beginn dieses Jahres hat der Branchenbeobachter Dr. Marc Surminski wieder einen (nicht ganz ernst gemeinten) vorausschauenden Blick auf die Ereignisse der kommenden Monate geworfen. Er sieht einige höchst erstaunliche Entwicklungen voraus. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
1.2.2012 – Das Landgericht Düsseldorf hat sich kürzlich mit Frage befasst, ob ein privater Unfallversicherer zur Leistung verpflichtet ist, wenn ein Versicherter nach dem Genuss erheblicher Alkoholmengen zu Schaden kommt. mehr ...
 
24.4.2019 – Die Auslegung des Unfallbegriffs in der privaten Unfallversicherung entscheidet oft darüber, ob geleistet wird oder nicht. Dies passiert auch bei erweiterten Definitionen. So geschehen in einem Streit, den das Karlsruher Oberlandesgericht geklärt hat. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
15.2.2019 – Ist ein Reiserücktrittskosten-Versicherer zur Leistung verpflichtet, wenn sich ein Versicherter wegen einer akuten Durchfallerkrankung dazu entschließt, eine Reise zu stornieren? Mit dieser Frage hat sich das Celler Oberlandesgericht befasst. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
18.10.2018 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Wer zu den Top-Gesellschaften gehört und bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
12.10.2018 – Nicht alles, was auf den ersten Blick wie ein witterungsbedingter Rückstau aussieht, ist ein Schadenereignis im Sinne der Versicherungs-Bedingungen. Das belegt eine Entscheidung des Berliner Kammergerichts. (Bild: Robert Kneschke, Fotolia) mehr ...
WERBUNG