WERBUNG

Finanztip: Ratenzahlung kostet Autofahrer 600 Millionen Euro

13.9.2018 – Noch nicht einmal die Hälfte der privaten Kfz-Versicherungspolicen wird jährlich bezahlt, hat der Informationsdienst durch eine Umfrage ermittelt. Von der Ratenzahlung wird abgeraten.

WERBUNG

Die Finanztip Verbraucherinformation gemeinnützige GmbH hat im Juli mehr als 1.000 Autoversicherungs-Kunden durch die Innofact AG repräsentativ fragen lassen, wie sie die Beiträge für ihre Kfz-Police entrichten.

47 Prozent der Befragten gaben an, jährlich zu zahlen. Für halbjährliche Ratenzahlung entschieden sich 16 Prozent, für quartalsweise ein Fünftel, und für monatlich 17 Prozent. Die Ratenzahlung wird von der Altersgruppe 18 bis 39 Jahre (61 Prozent Anteil) und von Autofahrern mit einem Haushalts-Nettoeinkommen unter 1.500 Euro (62 Prozent) besonders bevorzugt.

Umfrage Zahlungsweise (Bild: Finanztip)
Umfrage Zahlungsweise (Bild: Finanztip)

Monatliche Zahlungsweise kostet neun Prozent mehr

Als durchschnittliche Zuschläge für die halb- oder vierteljährliche beziehungsweise monatliche Zahlungsweise hat der Informationsdienst vier, sieben und neun Prozent ermittelt. Das sei das Ergebnis der Recherche im Juli für zehn unterschiedliche Fahrer-Profile mit den gängigsten Pkw auf dem Vergleichsportal Nafi-Auto.

Die Mehrbeiträge beliefen sich bei einer durchschnittlichen Jahresprämie von 430 Euro auf 15 bis 36 Euro Mehrbeitrag. Auf den ganzen Markt hochgerechnet kämen durch die Zuschläge rund 600 Millionen Euro zusätzlichen Einnahmen bei den Versicherern an.

Verzicht auf Ratenzahlung empfohlen

Finanztip-Expertin Silke Kursawe empfiehlt den Versicherungsnehmern, auf eine Ratenzahlung zu verzichten. Sie sparten durch die jährliche Zahlweise im Schnitt 27 Euro. Außerdem würden dann bei einem Preisvergleich auch jene Versicherungen berücksichtigt, die überhaupt keine Ratenzahlung anbieten.

Nicht ausgerechnet hat der Informationsdienst, wie teuer die Ratenzuschläge im Vergleich zu einem Dispokredit von der Bank sind. Dazu braucht man die effektiven Kosten. Die berücksichtigen, dass der Jahresbeitrag nicht volle 12 Monate, sondern nur anteilig und im Laufe des Jahres abnehmend gestundet wird.

So betragen bei Aufschlägen von drei Prozent bei halbjährlicher, fünf Prozent bei quartalsweiser und sieben Prozent bei monatlicher Zahlungsweise die effektiven Jahreszinsen zwischen 13 und 16 Prozent. Die meisten Banken dürften derzeit weniger verlangen.

Effektiver Jahreszins der Ratenzahlungs-Zuschläge von Versicherungen

Ratenzuschlag

Effektiver Jahreszins bei Zahlungsweise …

… halbjährlich

… vierteljährlich

… monatlich

2,0%

8,3%

3,0%

12,8%

8,3%

4,0%

17,4%

11,2%

9,0%

5,0%

14,1%

11,4%

6,0%

13,7%

7,0%

16,1%

8,0%

18,6%

Leserbriefe zum Artikel:

Andreas Reissaus - Psychologie kommt ins Spiel. mehr ...

Professor Heinrich Bockholt - Von solchen Kunden kann ein Versicherer lange leben. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Kfz-Versicherung · Marktforschung · Pkw
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Wenn der Umweg statt zur Arbeit vors Gericht führt

Wegeunfälle sind oft Anlass für einen Streit mit der Berufsgenossenschaft. Dann entscheiden Richter über die Versicherungsleistung.

Über aktuelle Urteile und Lücken im gesetzlichen Unfallschutz berichtet ein neues Dossier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Erfolgreich Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?

Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
14.2.2018 – Halter von Fahrzeugen mit Versicherungs-Kennzeichen können sich über niedrigere Beiträge freuen. Wer der teuerste und wer der billigste Anbieter ist, ermittelte das VersicherungsJournal in einer Umfrage unter 36 Versicherern. (Bild: GDV) mehr ...
 
16.5.2017 – Wenn neue Techniken das Fahren immer sicherer machen, braucht es immer weniger Versicherungsschutz. Aber werden solche Techniken angenommen? Dies und andere Fragen wurden auf einer Fachtagung diskutiert. (Bild: Lier) mehr ...
 
9.2.2017 – Zum 1. März benötigen Fahrzeuge mit Versicherungs-Kennzeichen wieder neuen Versicherungs-Schutz. Wer die preisgünstigsten und wer die teuersten Tarife hat, listet das VersicherungsJournal in einem aktuellen Dossier auf. mehr ...
 
8.2.2017 – Wie Versicherer im Marktvergleich abgeschnitten haben und wer für welche Fahrzeugkategorie die niedrigsten Beiträge hat, untersucht das Dossier des VersicherungsJournals. Dabei zeigen sich Preisunterschiede von teilweise mehr als 800 Prozent. mehr ...
 
27.9.2016 – Es gibt hierzulande kein fixes Datum, wann von Sommer- auf Winterreifen gewechselt werden muss. Wer allerdings zu spät wechselt und mit einer nicht der Witterung angepassten Bereifung unterwegs ist, riskiert nicht nur ein Bußgeld, sondern gefährdet auch sich und andere. mehr ...
 
19.9.2016 – Auch 2016 wird es wieder ein kräftiges Jahreswechselgeschäft geben. Neue Kraftfahrttarife kommen wieder immer häufiger mit Rabatten. Es könnte schon in diesem Jahr wieder die Verlustzone drohen. Übrigens: Die Vermittler-Umfrage zur Wechselei läuft noch. (Bild: Screenshot VersicherungsJournal.de) mehr ...
 
30.5.2016 – Nicht alle Kfz-Versicherer beteiligen sich am Unfallmeldedienst des GDV. Dafür haben sie verschiedene Gründe, wie eine Umfrage des VersicherungsJournals zum Notrufsystem der Versicherungswirtschaft ergeben hat. (Bild: Provinzial Rheinland) mehr ...
WERBUNG