Finanztest findet mehr als jeden zweiten Berufsunfähigkeits-Tarif „sehr gut“

16.5.2024 – In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Finanztest ist ein Vergleich von Berufsunfähigkeits-Versicherungen erschienen. Am besten (Gesamtnote 0,9) schnitten sieben Offerten von Axa/DBV, Europa, Hannoversche, HDI und LV 1871 ab. 38 der 67 untersuchten Angebote erhielten das bestmögliche Qualitätsurteil „sehr gut“.

Die Stiftung Warentest hat wieder Berufsunfähigkeits- (BU-) Tarife unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse wurden in der Ausgabe 6/2024 ihrer Zeitschrift Finanztest veröffentlicht. Dazu haben die Redakteure alle in Deutschland niedergelassenen Versicherer gebeten, die Bedingungen für selbstständigen Berufsunfähigkeitsschutz (SBU) und Angebote für vier Modellkunden zu liefern.

Die vier Beispielkunden

Als Modellkunden, die alle Nichtraucher sind und eine SBU-Absicherung bis zum Endalter 67 Jahre suchen, wurden gewählt:

  • Controller (Alter 30 Jahre, 2.000 Euro monatliche BU-Rente),
  • Mechatroniker (25 Jahre, ein Kind, 1.500 Euro),
  • medizinische Fachangestellte (25 Jahre, 1.000 Euro).
  • VWL-Student (20 Jahre, 1.500 Euro).

Nicht untersucht wurden Produkte, die Berufsunfähigkeitsschutz mit Altersvorsorge koppeln, sowie ausschließlich von Versicherungsmaklern angebotene Spezialtarife.

Zahlreiche Datenverweigerer

Insgesamt haben über zwei Dutzend Gesellschaften keine Daten geliefert. So erhielten die Finanztester nach eigenen Angaben „ohne Begründung“ kein Angebot von

Unter anderem die Direkte Leben Versicherung AG, die Ideal Lebensversicherung a.G., die LPV Lebensversicherung AG und die Neue Leben Lebensversicherung AG lehnten eine Testteilnahme ab, weil sie aktuell keinen BU-Schutz (mehr) anböten.

Unter Hinweis auf die Überarbeitung ihrer Produkte beteiligten sich nicht an dem Test : die Münchener Verein Lebensversicherung AG, die Öffentliche Lebensversicherung Braunschweig, die Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG, die Provinzial Nordwest Lebensversicherung AG, die Sparkassen-Versicherung Sachsen Lebensversicherung AG (SV Sachsen) und die SV Sparkassenversicherung Lebensversicherung AG.

Höchstbewertung für etwa jeden zweiten untersuchten Tarif

Insgesamt hat die Verbraucherzeitschrift in ihrer neuesten Ausgabe 67 SBU-Angebote unter die Lupe genommen. Das sind vier weniger als bei der Vorgängeruntersuchung (VersicherungsJournal 21.4.2021), aber acht mehr als vor vier Jahren (19.6.2019).

Fast 57 Prozent der Tarife – der Anteil fällt rund ein Siebtel größer aus als vor drei Jahren – wurden mit einem „sehr guten“ Qualitätsurteil bedacht. Die verbleibenden Offerten erhielten bis auf zehn „befriedigende“ Ausnahmen ein „gut“.

Notenverteilung (Bild: Wichert)

DBV, Europa, Hannoversch, HDI und LV 1871 mit der besten Note

Testsieger mit der „sehr guten“ Gesamtnote 0,9 wurden sieben Angebote von fünf Produktgebern. Hierzu gehören

Knapp dahinter folgen mit jeweils einer „sehr guten“ 1,0 die Allianz Lebensversicherungs-AG („SBU Premium (12.23)“ und „SBU Komfort (12.23)“), die Axa Lebensversicherung AG („SBU (12.23)“) sowie die Gothaer Lebensversicherung AG („SBU Premium (12.23)“).

So wurde bewertet

Mit 25 Prozent Gewichtung ging die Qualität der Antragsformulare in die Gesamtnote ein. Die verbleibenden 75 Prozent entfielen auf die Versicherungsbedingungen. Die Tester haben sich dabei nach eigenem Bekunden von der Frage leiten lassen, welche Regelungen eine aus Verbrauchersicht gute BU-Versicherung beinhalten sollte und wie diese Regelungen in der Praxis ausgestaltet sind.

„In der Bewertung gewichten wir Kriterien, die sich bereits in allen Tarifen und auch nahezu identisch finden, niedriger oder gar nicht. Kriterien, die sich etwa auf die Flexibilität des Produktes beziehen, geben wir mehr Gewicht. Gerade wegen der langen Laufzeit des Vertrages sind die Regelungen zur Anhebung der Rentenhöhe, der Verlängerung der Vertragslaufzeit oder zu Zahlungsschwierigkeiten besonders wichtig“, wird herausgestellt.

Berücksichtigte Tarifmerkmale

Es wurden folgende Tarifmerkmale herangezogen:

  • Verzicht auf abstrakte Verweisung,
  • Sechs-Monats-Prognose,
  • rückwirkende Leistung in den ersten sechs Monaten,
  • rückwirkende Leistung für mindestens drei Jahre,
  • Verzicht auf Mitteilung,
  • Nachversicherungsgarantie,
  • Erhöhung (neues Kriterium),
  • Günstigerprüfung (Berufsüberprüfung ohne erneute Gesundheitsprüfung − neues Kriterium),
  • garantierte Dynamik im Leistungsfall,
  • Stundung bei Zahlungsschwierigkeiten,

Es wurden weitere Leistungsmerkmale berücksichtigt, deren Ausprägungen allerdings nicht in der Testtabelle aufgeführt sind. Details zu den Kriterien können auf dieser Internetseite nachgelesen werden

Nach Erfüllungsgrad

Für die zehn oben aufgelisteten Kriterien wird in der Testtabelle der Erfüllungsgrad in den Ausprägungen „erfüllt“, „eingeschränkt erfüllt“ und „nicht erfüllt“ ausgewiesen. So erfährt der Leser, dass die elf Top-Tarife (Noten 0,9 bis 1,0) fast durchgängig alle der oben genannten Merkmale „erfüllen“.

Einzige Ausnahme ist das Kriterium „Berufsüberprüfung ohne erneute Gesundheitsprüfung (Günstigerprüfung)“, das die HDI-Offerte „nicht erfüllt“. Was dies genau bedeutet, wird nicht näher erläutert.

Finanztest Cover (Bild: Stiftung Warentest)

Große Spannbreite bei den Netto- …

Finanztest benennt in dem Heft die Beiträge (ohne Beitragsdynamik, Überschusssystem Beitragsverrechnung) für die vier Modellkunden: Die Zahlbeiträge der elf Topangebote liegen für den Controller zwischen 664 Euro (Europa) und 944 Euro (Axa und DBV) pro Jahr. Für den Mechatroniker liegt die Spanne zwischen 803 Euro („Premium“ der Hannoverschen) und 1.395 Euro (Gothaer).

Für die medizinische Fachangestellte kosten die Topofferten zwischen 551 Euro (Europa) und 1.123 Euro („Premium“ der Allianz). Für den Studenten liegt die Spannbreite zwischen 470 Euro (Europa) und 862 Euro („Premium-Exklusiv“ der Hannoverschen) pro Jahr.

… und den Bruttobeiträgen

Der Bruttojahresbeitrag ist für den Mechatroniker bei der Hannoverschen („Premium“) am niedrigsten (1.071 Euro) und bei der Gothaer (1.910 Euro) am höchsten. Der Controller bekommt einen der elf Toptarife brutto für zwischen 960 Euro bei der Hannoverschen („Premium“) und 1.404 Euro bei Axa und DBV.

Für die medizinischen Fachangestellte werden zwischen 763 Euro (HDI) und 1.459 Euro bei der Allianz („Premium“) fällig. Der Student zahlt brutto pro Jahr zwischen 695 Euro (HDI) und 1.250 Euro (Axa und DBV).

Bezugsquelle

Der Bericht „Existenz absichern – Ihr Weg zur richtigen Police“ lässt sich auf der Internetseite der Stiftung Warentest für 4,90 Euro freischalten.

Das gesamte Finanztest-Heft 6/2024 ist im Onlineshop für 6,99 Euro als Download zu erwerben. Die Print-Ausgabe kann an gleicher Stelle für 7,40 Euro angefordert werden.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Ausbildung · AVB · Berufsunfähigkeit · Lebensversicherung · Rente · Senioren
 
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 12.500 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Noch erfolgreicher Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie im Praktikerhandbuch „Vertriebsgötter“.

Interessiert? Dann können Sie das Buch ab sofort zum vergünstigten Schnäppchenpreis unter diesem Link bestellen.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
3.5.2021 – Die LV 1871 hat ihre „Golden BU“ erneut überarbeitet. Der Versicherer legt dabei noch mehr Gewicht auf die Zielgruppe Schüler und Studenten. Deutlich machen dies unter anderem die Neuerungen bei den Annahmerichtlinien, meint der Biometrie-Experte Philip Wenzel. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
27.1.2020 – Bei dem neuen Tarif für Kinder ab zehn Jahren hängt der Beitrag von der Schulart ab und kann unter Umständen sinken. Auch die Versicherungs-Bedingungen des Lebensversicherers weisen Besonderheiten auf. (Bild: Allianz) mehr ...
 
11.12.2019 – Die Berufsunfähigkeits-Versicherung der Signal Iduna gibt es in zwei neuen Tarifvariationen. Augenfällig sind ein Prognosezeitraum bei zwei Jahren sowie die Regelungen zur Nachversicherung, etwa bei Gehaltssteigerungen oder Berufswechseln, schreibt der Biometrieexperte Philip Wenzel. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
12.12.2018 – Im Rating der Tarife der ungeförderten privaten Altersvorsorge erzielten zehn Anbieter die Höchstnote, manche sogar in mehreren Kategorien. Untersucht wurden Klassik, neue Klassik, Fondspolicen und Hybridprodukte. (Bild: Franke und Bornberg) mehr ...
 
18.9.2017 – In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Anbieter neue Tarife auf den Markt gebracht – oder haben wie Getsurance bei den Bedingungen nachgebessert, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
5.5.2017 – Brutto oder netto? Die deutsche Zurich-Gruppe will ihre gesamten Fonds-Tarife einheitlich berechnen und damit transparenter werden. Auch Basler, Debeka, Hannoversche, LV 1871 und Münchener Verein melden Neues von der Produktfront, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
26.9.2016 – Zahlreiche Versicherer und ein Maklerpool haben in den letzten Tagen Preise erhalten. Prämiert wurden unter anderem der fairste Direktversicherer sowie die besten Risikoleben- und BU-Tarife für spezielle Berufsgruppen. mehr ...
 
17.4.2015 – PRAXISWISSEN: Eine niedrige Versicherungssumme zu Beginn, verbunden mit dem Recht zur Erhöhung, macht private Altersvorsorge für junge Zielgruppen attraktiv. Diese Garantie kann unterschiedlich ausgestaltet sein, wie Folge 24 der Serie „Testen Sie Ihr Versicherungswissen“ zeigt. (Bild: Fotolia/Nikolae) mehr ...
WERBUNG