WERBUNG

Erster Lebensversicherer deklariert Überschussbeteiligung

18.10.2019 – Die Ideal Lebensversicherung hat als erste Anbieterin die Überschussbeteiligung für 2020 bekannt gegeben. Sie bietet ihren Kunden eine laufende Verzinsung von unverändert 3,30 Prozent – sowohl für klassische Policen wie auch für „Ideal Universal Life“. Hinzu kommen bei der Klassik ein Schlussüberschussanteil von 0,70 Prozent sowie eine individuelle Beteiligung an den Bewertungsreserven.

WERBUNG

2019 ist die laufende Verzinsung des Deckungskapitals der deutschen Lebensversicherer bei klassischen privaten Rentenversicherungen um minimal um 0,01 Basispunkte auf den historischen Tiefstand in diesem Jahrtausend von 2,46 Prozent zurückgegangen. Das zeigen Berechnungen der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH (VersicherungsJournal 8.2.2019).

Bei den Neue-Klassik-Produkten, für die Assekurata seit 2015 ebenfalls Daten vorlegt, liegt der Durchschnittswert bei 2,40 Prozent. Im Jahr zuvor waren es 2,39 Prozent (11.2.2019). Die Werte für die Neue Klassik blieben damit leicht unter denen der konventionellen Produkte (9.2.2018).

Überschussbeteiligung im Sinkflug

Waren es in den Jahren 2000 und 2001 durchschnittlich noch jeweils über sieben Prozent, so wurde 2012 die Vier-Prozent-Marke und 2016 die Drei-Prozent-Marke unterschritten. Im Beobachtungszeitraum ging es lediglich 2007 und 2008 bergauf, ansonsten kontinuierlich bergab.

Laufende Verzinsung der Lebensversicherer (Bild: Wichert)

Für das laufende Jahr hatte nicht einmal mehr eine Handvoll Anbieter eine laufende Verzinsung von 3,0 Prozent und höher deklariert. Erstmals seit sechs Jahren hatte es sogar wieder Erhöhungen gegeben (23.11.2011) – und anders als in den Vorjahren nur sehr wenige Absenkungen (8.1.2019).

Ideal deklariert 3,3 Prozent…

Am Donnerstag hat die Ideal Lebensversicherung a.G. den aktuellen Deklarationsreigen eröffnet und – zu einem ungewöhnlich frühen Zeitpunkt – die Überschussdeklaration für 2020 bekannt gegeben. Im Vorjahr hatte die Axa Lebensversicherung AG Mitte November als erste Gesellschaft darüber informiert, wie die Lebensversicherungs-Kunden 2019 an den Überschüssen beteiligt werden (15.11.2018)

Der Versicherer aus Berlin wird laut Pressemitteilung „die aktuell höchste Überschussbeteiligung im Markt auch für das Geschäftsjahr 2020 deklarieren“. Für das laufende Jahr hatte das Unternehmen die laufende Verzinsung von 3,0 auf 3,3 Prozent erhöht (3.12.2018).

Ergänzend kommt bei den klassischen Produkten noch ein Schlussüberschussanteil von 0,7 Prozent hinzu. Dadurch liegt die gesamte Verzinsung bei 4,0 Prozent des Deckungskapitals. Dies versteht sich exklusive der Beteiligung an den Bewertungsreserven, die von der Ideal nicht als Sockelbeteiligung deklariert wird.

Für 2018 hatte der Berliner Versicherer die laufende Verzinsung konstant gehalten (29.11.2017). Im Jahr davor wurde eine Reduzierung um 0,70 Prozentpunkte vorgenommen (16.12.2016). Für 2015 und die Jahre lag der Wert noch jeweils bei 4,0 Prozent (19.11.2014).

Laufende Verzinsung Ideal Lebensversicherung (Bild: Wichert)

…auch für „Universal Life“

Für das vor gut vier Jahren auf den Markt gebrachte Produkt „Ideal Universal Life“ (22.7.2015, 23.11.2015) haben die Berliner die laufende Verzinsung für 2020 ebenfalls auf 3,30 Prozent festgesetzt, so der Versicherer auf Nachfrage.

Bei diesem Produkt gibt es anstelle eines Schlussüberschusses einen sogenannten Treuebonus. Dieser wird aus Zinsen in Promille der Kontostände des individuellen Rentenkontos – der Deklarationssatz liegt für das kommende Jahr unverändert bei 0,3 Promille – berechnet. Dabei werden alle Kontostände zum Monatsende seit der letzten Gutschrift des Treuebonus aufsummiert.

Der angesammelte und verzinste Bonus wird den Kunden bis zum Rentenbeginn alle fünf Jahre (erstmalig nach zehn Jahren Laufzeit) im Überschusskonto gutgeschrieben, letztmalig nach 40 Jahren Laufzeit.

Nach Beiträgen (Vertragsbestand) Nummer 48 (39) im Markt

Die Ideal Lebensversicherung war laut dem Map-Report Nummer 911 – „Bilanzanalyse deutscher Lebensversicherer 2018“ (27.9.2019, 7.10.2019) mit 239,4 Millionen Euro verdienten Bruttoprämien die Nummer 48 im deutschen Markt. Der Marktanteil liegt bei 0,27 Prozent.

Im Bestand sind knapp 605.600 Hauptversicherungen (Position 39; Marktanteil: gut 0,7 Prozent). Davon sind den Map-Report-Daten zufolge etwa 78 Prozent Kapitalversicherungen und rund 22 Prozent Rentenversicherungen.

Beim Neuzugang (14.10.2019) reichte es mit fast 41.800 eingelösten Versicherungsscheinen in der Hauptversicherung zu Rang 33. Neue Policen werden mit jeweils über 40 Prozent Anteil hauptsächlich in den Segmenten Kapitalversicherung sowie Rentenversicherung akquiriert.

 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie tickt Ihr Kunde?

Manchmal rennt man in Verkaufsgesprächen immer wieder gegen die Wand.

Woran es liegt und was Sie daran ändern können, erfahren Sie in einem Buch des VersicherungsJournals.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
7.11.2019 – Am Mittwoch hat sich ein weiterer Lebensversicherer aus der Deckung gewagt und bekannt gegeben, wie die Lebensversicherungs-Kunden 2020 an den Überschüssen beteiligt werden. (Bild: Wichert) mehr ...
 
15.11.2018 – Die Verzinsung der Vertragsguthaben ist branchenweit seit Jahren rückläufig. Mit Spannung wird erwartet, wie lange der Trend noch anhält. Am Mittwoch hat die Axa bekannt gegeben, wie sie ihre Kunden im kommenden Jahr bedienen wird. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.12.2016 – Die Map-Report-Redaktion reagiert auf die gegenwärtigen Trends in der Lebensversicherung. Für klassische und biometrische Produkte werden separate Ratings erstellt. (Bild: VersicherungsJournal Verlag) mehr ...
 
26.1.2011 – Der Map-Report hat die Beispiel(hoch)rechnungen für Renten- und Kapitallebens-Versicherungen im Neugeschäft analysiert. Wie stark die Ablaufprognosen sinken – und worauf der Vertrieb bei der Produktauswahl achten sollte. mehr ...
 
11.2.2019 – Der Verzicht auf Garantie wird mit höherem Gewinn belohnt – so die Grundidee der modernen privaten Rentenversicherungen. Die seit 2013 angebotenen Tarife etablieren sich. Die Assekurata-Studie zeigt ihre Erträge und Kosten. (Bild: Lier) mehr ...
 
8.1.2019 – Mittlerweile sind über 80 Deklarationen für 2019 von Anbietern mit 90 Prozent Marktanteil bekannt. Überraschendes Ergebnis: Es gibt mehr Erhöhungen als Absenkungen, der Großteil hält die Verzinsung konstant. Wer zu den Schlusslichtern und Spitzenreitern gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
21.12.2018 – Mittlerweile sind gut 60 Deklarationen bekannt, wie die Sparanteile der Kunden 2019 verzinst werden. Nach jetzigem Stand gibt es zwei Absenkungen und dreieinhalb Erhöhungen. Wer zu den Spitzenreitern und Schlusslichtern gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.12.2018 – Mittlerweile sind rund 40 Deklarationen von Anbietern mit über 50 Prozent Marktanteil bekannt. Absenkungen muss man nach wie vor mit der Lupe suchen, dafür gibt es einige Erhöhungen. Wer für 2019 die höchste und wer die niedrigste laufende Verzinsung bietet. (Bild: Wichert) mehr ...