WERBUNG

Drei Millionen Euro weniger wegen Sicherheitsmängeln

20.3.2020 – Weil die Eigentümerin nicht sämtliche mit ihrem Versicherer vereinbarten Sicherheitsmaßnahmen beachtet hatte, kam es zu einem Einbruch in ihr Museum. In diesem Fall besteht in der Regel kein Versicherungsschutz. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Berlin vom 17. März 2020 hervor (4 O 63/19).

Aus dem Bode-Museum in Berlin wurde im März 2017 die 100 Kilogramm schwere, drei Zentimeter dicke Goldmünze „Big Maple Leaf“ im Wert von knapp 4 Millionen Euro gestohlen. Sie wies einen Durchmesser von 53 Zentimetern auf.

Allianz verweigert Leistung wegen gravierender Sicherheitsmängel

Goldmünze Big Maple Leaf vor dem Diebstahl im Bode-Museum (Bild: Sdo216, CC-BY-SA 3.0/de)
Goldmünze „Big Maple Leaf“ vor dem Diebstahl im
Bode-Museum (Bild: Sdo216, CC-BY-SA 3.0/de)

Der Versicherer der Kunsthalle, die Allianz Versicherungs-AG, erklärte zwar ihre grundsätzliche Bereitschaft, der Eigentümerin eine Entschädigung zu zahlen. Mit dem Argument, dass der Diebstahl nur wegen gravierender Sicherheitsmängel möglich gewesen sei, überwies sie letztlich aber nur 800.000 Euro.

Die Frau reichte daraufhin Klage beim Berliner Landgericht ein. Dort verlangte sie weitere 3,36 Millionen Euro. Doch damit hatte sie keinen Erfolg. Die Richter hielten die Klage für unbegründet.

Nach ihrer Ansicht besteht kein Versicherungs-vertraglicher Leistungsanspruch. Der Diebstahl aus dem Museum stelle zwar ein versichertes Ereignis dar. Der Versicherer sei jedoch wegen einer Veränderung der bei Vertragsabschluss vereinbarten Sicherheitsmaßnahmen, das heißt wegen einer Gefahrerhöhung, von weiteren Zahlungen befreit.

Gefahrerhöhung erleichterte den Diebstahl der Goldmünze

So sei in dem Gebäude die elektronische Öffnungsüberwachung des bei dem Einbruch benutzten Fensters seit einem versicherungsrechtlich nicht unerheblichen Zeitraum defekt gewesen. Das habe zu einer rechtlich relevanten Erhöhung des versicherten Risikos geführt.

Obwohl der Museumsleitung das durch den Defekt reduzierte Sicherheitsniveau bekannt gewesen sei, habe sie es nicht durch anderweitige Schutzmaßnahmen kompensiert. Weitere Forderungen gegenüber der Allianz seien daher ausgeschlossen.

Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falls hat das Landgericht eine Berufung beim Berliner Kammergericht zugelassen. Da die einmonatige Berufungsfrist noch läuft, ist nicht bekannt, ob die Klägerin von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wird.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Diebstahl
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Termine und Empfehlungen gehören zum Einmaleins im Versicherungsvertrieb.
Wie sich die Erfolgsquoten steigern lassen, zeigt ein neues Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
8.4.2020 – Die R+V hat in einer Sonderausausgabe ihrer jährlichen Umfrage „Die Ängste der Deutschen“ ermittelt, was den Bundesbürgern zu Pandemiezeiten am meisten Angst macht. Bei einigen Sorgen wurde ein sprunghafter Anstieg gemessen, eine Berufsgruppe erlebt ein Stimmungshoch. (Bild: R+V) mehr ...
 
8.4.2020 – Fahrradversicherungen leisten längst mehr als Diebstahlschutz. Die Württembergische hat ein Komfortpaket geschnürt. Neuigkeiten aus dem Bereich Kraftfahrt melden Debeka, Provinzial Nordwest und Universa. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
2.4.2020 – Soforthilfe für Firmenflotten, die wegen der Corona-Pandemie „arbeitslos“ sind. Hier zeigt sich die Branche flexibel und unbürokratisch. Für private Autofahrer, die plötzlich weniger oder gar nicht fahren, bieten sich anderen Lösungen an. (Bild: Kanzlei Dr. Herzog) mehr ...
 
26.3.2020 – Der GDV hat am Mittwoch die Einbruchbilanz für das vergangene Jahr vorgestellt. Der bundesweit deutliche Rückgang betraf allerdings nicht alle Bundesländer. Hier gab es höchst unterschiedliche Entwicklungen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
2.3.2020 – Das Angebot an Versicherungen für Fahrräder und weitere Gefährte wächst. Dabei werden nicht nur Diebstahl versichert. Neuigkeiten gibt es auch bei Hausrat, Haftpflicht und in der Unfallversicherung, berichten Neodigital, Asspario, HDI, Interrisk, Ammerländer und Verti. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
27.2.2020 – „Trockenheit“ wird niedriger besteuert. Die Trockenheits-Versicherung der Münchener & Magdeburger Agrar ist für 2020 noch abschließbar. Neues gibt es zu dem für Biolandwirte, -winzer und -gemüsebauern – sowie Radler und klimaorientierte Haftpflichtkunden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
25.2.2020 – „Kümmern“ gilt als zukunftsweisendes Geschäftsmodell für Versicherer. Eine Axa-Tochter setzt bei der E-Bike-Versicherung nun stark auf das Verhindern von Diebstählen. Die Württembergische zielt auf Kfz-Liebhaberstücke. Neuerungen melden zudem Deurag und Signal Iduna bei Cyber. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
24.2.2020 – Angehenden Rechtsanwälten will es Mailo einfach machen. Die Württembergische lockt Wechsler mit Preisnachlässen. In der VHV-Betriebshaftpflicht gibt es Neuerungen bei der Selbstbeteiligung. Und Chubb schließt eine Lücke in der Terrorversicherung. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG