WERBUNG

Diese Auslandsreisekranken-Policen findet Finanztest „sehr gut“

17.4.2019 – Aus einem in der Zeitschrift Finanztest veröffentlichten Vergleich gehen 52 Tarife als „sehr gut“ hervor. Testsieger für Alleinreisende wurden Angebote von DKV, Ergo und Hansemerkur. Für Familien schnitten Tarife von Hansemerkur, Würzburger und Vigo am besten ab.

WERBUNG

In ihrer Zeitschrift Finanztest 5/2019 hat die Stiftung Warentest 92 Auslandsreise-Krankenversicherungen von 43 Anbietern unter die Lupe genommen.

Untersucht wurden weltweit geltende Jahresverträge für beliebig viele Urlaubsreisen, die ohne vorherige Beantwortung von Gesundheitsfragen direkt bei den Versicherungs-Unternehmen erhältlich sind und nicht in Kombination mit anderen Reiseversicherungen abgeschlossen werden müssen.

So wurde bewertet

Die Allgemeinen sowie die besonderen Bedingungen wurden mit jeweils 25 Prozent gewichtet. Bei Letzteren ging es insbesondere um die Leistungen für Krankenrücktransporte, Kinderbetreuung und Überführung beziehungsweise Bestattung.

Weitere Kriterien waren die Gesundheitsleistungen (35 Prozent Gewichtung) sowie die Verständlichkeit der Bedingungen (zehn Prozent) und die Leistungen bei Schäden durch Krieg, Pandemien und Kernenergie (fünf Prozent).

Im Vergleich zur letzten Untersuchung von vor rund zwei Jahren (VersicherungsJournal 22.3.2017) wurden die Wertigkeit von zwei Bewertungsbereichen verändert. Die Gesundheitsleistungen wurden um fünf Prozent höher gewichtet, die Leistungen hinsichtlich Krieg, Pandemien und Kernenergie um fünf Prozent niedriger.

Details zum Katalog der Prüfkriterien können auf dieser Internetseite nachgelesen werden. In welcher Gewichtung die abgefragten Bedingungselemente in das Qualitätsurteil eingeflossen sind, erfährt der Leser nicht.

Die Testsieger für Familien

Von den 42 Familientarifen erhielt über die Hälfte das bestmögliche Qualitätsurteil „sehr gut“. Mehr als jedes vierte Produkt wurde mit „gut“ bewertet, das verbleibende Sechstel mit „befriedigend. Schlechtere Beurteilung wurden nicht vergeben.

Notenspiegel Reise-Krankenversicherung (Bild: Wichert)

Testsieger mit jeweils der Note 0,7 wurden die Tarife „JRV“ der Hansemerkur Reiseversicherung AG, „TravelSecure AR (ohne SB)“ der Würzburger Versicherungs-AG sowie „grün versichert ARN.Familie“ der Vigo Krankenversicherung VVaG. Für die drei Top-Produkte werden zwischen 29 und 46,80 Euro Jahresbeitrag fällig.

Dahinter folgen mit jeweils der Note 0,8 der „AuslandsreiseSchutz für Familien“ der DFV Deutschen Familienversicherung AG sowie der Testsieger der 2017er-Untersuchung („ReiseMed Tarif RD“ der DKV Deutschen Krankenversicherung AG)

Die besten Auslandsreisekranken-Versicherungen* (Familien)

Gesellschaft

Tarif

Gesamtnote

Hansemerkur

JRV

0,7

Würzburger

TravelSecure AR (ohne SB)

0,7

Vigo

grün versichert ARN.Familie

0,7

DFV

AuslandsreiseSchutz für Familien

0,8

DKV

ReiseMed Tarif RD

0,8

Ergo Direkt

RD

0,8

Concordia Krankenversicherungs-AG

AKF

1,0

Gothaer Krankenversicherung AG

MediR

1,0

Hansemerkur

RKJ

1,0

LVM Krankenversicherungs-AG

ARTop

1,0

Die besten Tarife für Einzelpersonen

Testsieger in der Absicherung für Alleinreisende wurden „ReiseMed Tarif RD“ der DKV, „RD“ der Ergo Direkt Krankenversicherung AG und „JRV“ der Hansemerkur. Alle drei Tarife schnitten mit 0,6 ab. Hauchdünn dahinter folgen die Würzburger und die Vigo mit ihren Produkten (jeweils gleicher Tarifname wie bei den Einzelpersonen).

Die besten Auslandsreisekranken-Versicherungen* (Einzelpersonen)

Gesellschaft

Tarif

Gesamtnote

DKV

ReiseMed Tarif RD

0,6

Ergo

RD

0,6

Hansemerkur

JRV

0,6

Würzburger

TravelSecure AR (ohne SB)

0,7

Vigo

grün versichert ARN.Familie

0,7

Concordia

AKE

0,8

DFV

AuslandsreiseSchutz

0,8

Hallesche Krankenversicherung AG

Hallesche.Kolumbus

0,8

Hansemerkur

RKJ

0,9

Bei den Verträgen für Alleinreisende zeigt sich insgesamt ein ähnliches Bild wie bei den Familien. An fast zweieinhalb Dutzend Tarife vergaben die Finanztester ein „sehr gut“. Ein weiteres gutes Dutzend wurde „gut“ beurteilt, nur jede zehnte der 50 getesteten Policen für Einzelpersonen erhielt ein „befriedigend“.

Notenspiegel Reise-Krankenversicherung (Bild: Wichert)

„Ausreichend“ benotet wurde kein Tarif, lediglich in einem Fall („AKV“ der Landeskrankenhilfe V.V.a.G.) reichte es nur zu einem „mangelhaft“. Dies wird damit begründet, dass die Vertragsbedingungen nicht mehr den aktuellen Standards entsprechen.

„So werden psychische Krankheiten von jeder Behandlungsmöglichkeit ausgeschlossen und ein Rücktransport nur bewilligt, wenn er ‚medizinisch notwendig‘ ist. […] Es ist besser, wenn er auch ‚medizinisch sinnvolle‘ Rücktransporte übernimmt – zum Beispiel weil ein Patient zu Hause schneller genesen kann“, heißt es in dem Artikel der Verbraucherzeitschrift.

Fortschritte bei der Verständlichkeit

„Fortschritte gibt es generell bei der Verständlichkeit der Vertragsbedingungen. Die Aussagen zur Versicherung bei Vorerkrankungen werden zunehmend klarer“, wird in der Zeitschrift hervorgehoben. So sollten chronisch Kranke darauf achten, dass auch unerwartete Verschlechterungen des Gesundheitszustands versichert sind – sofern sie bei „Reisebeginn reisefähig waren.

Allerdings empfiehlt die Stiftung Warentest in solchen Fällen, möglichst vor Vertragsabschluss mit dem Versicherer zu sprechen. Auch sei es sinnvoll, vor Reiseantritt eine Unbedenklichkeits-Bescheinigung vom Arzt einzuholen.

Erhebliche Unterschiede

Ein Blick in die Test-Tabelle im aktuellen Finanztest-Heft offenbart erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Tarifen. Schon allein bei der maximalen Reisedauer liegt die Spannbreite zwischen 42 und 70 Tagen.

Ebenfalls unterschiedlich ist das Alter, bis zu dem Kinder in den Familien-Policen mitversichert sind (zwischen 17 und 27 Jahre). In einer Fußnote wird erläutert, dass volljährige Kinder meist nur dann mitversichert sind, wenn sie sich in der Ausbildung befinden oder unterhaltsberechtigt sind.

Auch hinsichtlich der Kostenübernahme bei Personenbergung nach einem Unfall sind die Differenzen groß. Je nach Tarif ist entweder gar keine Erstattung vorgesehen, oder es werden nur Rettungs- und Bergungskosten übernommen. Zudem ist die maximale Erstattungshöhe begrenzt – je nach Produkt auf Beträge zwischen 2.500 und 15.000 Euro.

Die komplette Testübersicht kann in der Finanztest-Ausgabe 5/2019 nachgelesen werden. Diese ist im Zeitschriftenhandel als gedrucktes Heft erhältlich oder kann unter diesem Link kostenpflichtig als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Auch ein kostenpflichtiger Artikel-Einzelabruf ist möglich.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Gesundheitsreform · Reise-Krankenversicherung · Reiseversicherung
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Fit für den Fondsvertrieb

Praktische Tipps und Hinweise zur Beratung und Platzierung von Fondsanlagen liefert das Buch eines ausgewiesenen Fondsexperten.

Interessiert?
Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.9.2017 – Der Herbst naht – und damit neue Kraftfahrt-Tarife. Die Europa ändert vor allem bei Wohnmobilen einiges. Der HDI führt eine situative Komponente ein. Aber es gibt auch Neuigkeiten in der Unfall-, Wohngebäude- und Reiseversicherung, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
30.11.2015 – Vermittler können ihre Vermögensschaden-Haftpflicht aufstocken. Anbieter ist der Makler Hans John. Neue Tarife auf den Markt gebracht haben auch die Europäische Reiseversicherung, Helvetia und CG Car Garantie. mehr ...
 
11.2.2015 – Mehrere Unternehmen wollen mit neuen Tarifen Marktlücken füllen. Die Zielgruppen der Angebote sind ganz unterschiedlich, wie ein Überblick des VersicherungsJournals über die neuen Produkte zeigt. (Bild: Screenshot UKV.de) mehr ...
 
15.5.2014 – Finanztest hat in der aktuellen Ausgabe über 80 Auslandsreise-Krankenversicherungen für Familien und Einzelpersonen getestet. Rund jeder vierte Tarif erhielt die Höchstnote „sehr gut“, während es für einige Produkte nur zu einem „ausreichend“ oder gar „mangelhaft“ reichte. (Bild: Finanztest) mehr ...
 
25.1.2019 – Die Aufnahmegarantie für Beamte haben die teilnehmenden PKV-Unternehmen auf einen weiteren Berechtigten-Kreis ausgedehnt. Neue Tarife melden VKB, Nürnberger und LTA. (Bild: Analogicus, Pixabay CC0) mehr ...
 
16.8.2018 – Die Allianz hat das bKV-Angebot und Care Concept die Reisekranken-Versicherung ausgebaut. Die Nürnberger hat ihre Pflege-Ergänzungstarifen aufgestockt, einen Schutzbrief ergänzt und die Gesundheitsfragen überarbeitet. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
19.12.2017 – Der Verkauf von Zusatzversicherungen wird immer stärker automatisiert – und geht damit zunehmend auch am Vertrieb vorbei, wie ein Überblick des VersicherungsJournals über neue Tarife von Arag, Inter, Ottonova, Signal Iduna, Württembergischer und Dr. Walter zeigt. (Bild: Screenshot Ottonova.de) mehr ...
WERBUNG