WERBUNG

Dies sind laut Wirtschaftswoche die besten Privathaftpflichtversicherungen

2.4.2024 – Familien können zwischen neun und Singles zwischen sieben „sehr gute“ Tarifen in der privaten Haftpflichtversicherung wählen. Dies zeigt ein Vergleich von Morgen & Morgen für das Wirtschaftsmagazin. Die Axa führt beide Auswertungen an, bei den Familientarifen liegt sie zusammen mit der Helvetia an der Spitze.

„Sie zählt zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt: die private Haftpflicht. Gute Policen müssen nicht teuer sein“, schreibt die Wirtschaftswoche in ihrem aktuellen, frei zugänglichen Online-Beitrag „Versicherungsvergleich. Die beste Privathaftpflicht“.

Das Wirtschaftsmagazin hat die Morgen & Morgen GmbH mit einem Tarifvergleich beauftragt. Die Ergebnisse sind in dem Bericht auszugsweise veröffentlicht. Genannt werden die Anbieter mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis für zwei Musterfälle.

Zwei Beispielfälle für Privathaftpflicht-Policen

Im ersten Beispielfall möchte sich eine Familie mit zwei Kindern im Alter von 18 und zehn Jahren absichern, im zweiten Fall eine 39-jährige Single-Frau. Für jede Partei liegt die pauschale Deckungssumme für Personen- und Sachschäden bei mindestens 25 Millionen Euro.

Die gewünschten Leistungen waren jeweils:

  • Verlust fremder privater Schlüssel mindestens 5.000 Euro,
  • Verlust beruflicher Schlüssel mindestens 5.000 Euro,
  • Schutz bei Forderungsausfällen mindestens 500 Euro,
  • aktiver Rechtsschutz (Forderungsausfall),
  • Auslandsaufenthalt in der EU zeitlich unbegrenzt,
  • Auslandsaufenthalt weltweit,
  • Schäden durch Gefälligkeitshandlungen mindestens 1.000 Euro,
  • Mietsachschäden an beweglichen Sachen mindestens 1.000 Euro,
  • Mietsachschäden an mobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 1.000 Euro,
  • Schäden beim Be- und Entladen von Kfz und
  • Schäden durch elektronische Daten.

Die Familie legte zudem Wert auf folgende Parameter:

  • Schäden durch deliktunfähige Personen mindestens 3.000 Euro,
  • Ausübung eines Ehrenamtes,
  • Regressansprüche der Sozialversicherungs-Träger für mitversicherte Lebenspartner,
  • Wartezeit auf Ausbildungs- oder Studienplatz bei volljährigen Kindern,
  • volljährige Kinder während des freiwilligen sozialen/ökologischen Jahres,
  • volljährige Kinder während des freiwilligen Wehrdienstes,
  • Gebrauch fremder Kfz im Ausland und
  • Mitversicherung einer Photovoltaikanlage.

Für die alleinstehende Versicherungsnehmerin war zusätzlich ein Schutz bei Teilnahme an Betriebspraktika und an fachpraktischem Unterricht wichtig.

WERBUNG

Nur günstigste Fünf-Sternetarife

Ermittelt wurden Prämien bei jährlicher Zahlweise und einer einjährigen Laufzeit. Ferner wurde vorausgesetzt, dass keine Vorschäden vorlagen.

Auf den Prüfstand kamen nur Angebote von reinen Produktgebern. In der Berichterstattung berücksichtigt wurde je Anbieter nur der günstigste Tarif mit fünf Sternen im M&M-Rating.

Mehrfach Bestnoten für Privathaftpflichtversicherungen

Die Analysten ermittelten neun „sehr gute“ Produkte für die Familie. Die besten Tarife werden von der Axa Versicherung AG und der Helvetia Versicherungs-AG aufgelegt. Die Ergebnisse im Detail:

Die Single-Frau hat die Wahl zwischen sieben „sehr guten“ Offerten. Erneut schneidet die Axa am besten ab. Die Resultate der Spitzengruppe im Einzelnen:

  • Axa („komfort 60 Millionen Euro“; 44,61 Euro; 19),
  • Alte Leipziger („comfort 50 Millionen Euro“; 57,48 Euro; 18),
  • Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG („Premium-Schutz 50 Millionen Euro“; 59,30 Euro; 18),
  • Die Bayerische („Prestige 50 Millionen Euro“; 60,90 Euro; 18
  • Die Haftpflichtkasse („Einfach Besser papierlos 50 Millionen Euro“; 64,26 Euro; 18),
  • Inter Allgemeine Versicherung AG („Premium 50 Millionen Euro“; 71.40 Euro; 17) und
  • NV-Versicherungen VVaG („NV PrivatPremium 6.0 50 Millionen Euro“; 77,35 Euro; 17).

Weitere Untersuchungen

Kürzlich hat auch das Handelsblatt einen Vergleich von Haftpflicht-Versicherungen für Familien und Singles veröffentlicht (VersicherungsJournal 19.2.2024). Die Franke und Bornberg GmbH hatte die Untersuchung durchgeführt. Testsieger bei den Familientarifen wurde die Interrisk. Bei den Angeboten für Einzelpersonen setzte sich die Adam Riese GmbH an die Spitze.

Finanztest hat im vergangenen Sommer 38 Prozent der 424 untersuchten Familientarife von 98 Anbietern mit dem Gesamturteil „sehr gut“ bewertet (24.8.2024). Testsieger mit jeweils der Note 0,6 wurden die Offerten:

Leserbriefe zum Artikel:

Bernhard Klabe - Makler sei wachsam. mehr ...

 
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 12.500 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Noch erfolgreicher Kundengespräche führen

Geraten Sie in Verkaufssituationen immer wieder an Grenzen?
Wie Sie unterschiedliche Persönlichkeitstypen zielgerichtet ansprechen, erfahren Sie im Praktikerhandbuch „Vertriebsgötter“.

Interessiert? Dann können Sie das Buch ab sofort zum vergünstigten Schnäppchenpreis unter diesem Link bestellen.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.1.2014 – Innosystems hat rund 270 Produkte der Privathaftpflicht-Versicherer unter die Lupe genommen. Welche Tarife den besten Leistungsumfang und das beste Preis-/Leistungsverhältnis bieten. (Bild: Inno-Rata) mehr ...
 
22.12.2010 – Bei Weitem nicht alles, was Versicherungsnehmern wichtig ist, erleben sie auch als Leistung, zeigt eine Studie. Die Bewertung der einzelnen Versicherer fällt entsprechend verhalten aus. Aber auch über die Einstellung der Kunden wird Interessantes verraten. mehr ...
 
19.2.2024 – Erstklassiger Schutz kostet dem Wirtschaftsmagazin zufolge nicht viel. Das Blatt hat Franke und Bornberg Familien- und Singletarife durchleuchten lassen. Die Höchstnote erzielten 19 beziehungsweise 24 der jeweils 41 untersuchten Policen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
22.12.2023 – Verbraucher überprüfen zum Ende des Jahres gerne ihre privaten Finanzen. Das Vergleichsportal will dabei helfen, Einsparmöglichkeiten zu finden. Welche Versicherungs-Unternehmen vergleichsweise günstige Tarife in den wichtigsten Sparten bieten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
7.9.2023 – In elf Sparten haben Marktforscher die Anbieter und Produkte der Assekuranz untersucht. Insgesamt 159 Unternehmen stellten sich den Urteilen der Nutzer. Besonders ein Unternehmen sticht gleich mehrfach heraus. mehr ...
 
17.7.2023 – Das Analysehaus hat sein Bedingungsrating in dieser Sparte aktualisiert vorgelegt. Ergebnis: Nicht nur der Markt, sondern insbesondere auch die Produktqualität sind insgesamt sehr überschaubar. So wurden die beiden höchsten Notenstufen gar nicht vergeben. (Bild: Wichert) mehr ...
 
30.3.2023 – In einer Untersuchung der Wirtschaftswoche überzeugten zehn Anbieter mit ihrem Familien-Angebot. Fünf schafften ein „sehr gut“ bei Alleinlebenden und Vielreisenden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
21.11.2022 – 1.061 Menschen und das große Staunen: In einer Umfrage wird Erschreckendes über die Mentalität der Verbraucher offenbart. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
22.2.2022 – Die Arag versichert den Diebstahl von Kryptowährung in ihrer Kombipolice, die R+V legt die Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr wieder auf. Neuigkeiten melden auch Ammerländer, Andsafe, Chubb und Getsafe aus den Bereichen Hausrat, Gebäude, Haftpflicht und Cyber. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...