Bis zu 3.300 Euro Preisunterschied

16.10.2012 – Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Prämien im deutschen Kfz-Versicherungsmarkt zuletzt im Durchschnitt deutlich angestiegen sind – und wie groß die Prämienunterschiede bei Fahrzeugversicherungen ausfallen können.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren. (Neukunden erhalten das Premium-Abo bis zum Jahresende 2020 kostenlos.
Die Zahlungspflicht beginnt erst ab Januar.):

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.4.2018 – Nach einem fünf Jahre dauernden, heftigen Abschwung in der Kfz-Versicherung konnten die Versicherer zuletzt sieben Jahre in Folge ihre Preise steigern. Der Boom kennt jedoch Verlierer und Gewinner, schreibt der Berater Grzegorz Obszanski in einem Gastbeitrag. (Bild: Sollers) mehr ...
 
8.7.2015 – Der Umbau der Versicherungsgruppe die Bayerische ist nach wie vor in vollem Gange. Das spiegelt sich auch in den Ergebnissen des Geschäftsjahres 2014 wider, die jetzt vorgestellt wurden. (Bild: Müller) mehr ...
 
23.7.2014 – Die im ostfriesischen Neuharlingersiel beheimatete NV-Versicherungen VVaG war bis vor 15 Jahren ein reiner Regionalversicherer. Inzwischen wurde ein Maklervertrieb aufgebaut und trägt entscheidend zum Wachstum des seit dem Jahr 1818 bestehenden Vereins bei. (Bild: NV-Versicherungen) mehr ...
 
15.10.2020 – Die klassische Tätigkeit des Vermittlers gerät immer mehr unter Druck. In der eher ungeliebten Kfz-Sparte kommt es jetzt zu neuer Konkurrenz. Ausblenden sollte man das Geschäft aber nicht. Über Entwicklungen, die die Autoversicherung wieder interessant machen, berichtet ein neues Dossier. mehr ...
 
14.10.2020 – Wenig Lohn, viel Arbeit. So lässt sich die Kfz-Versicherung aus Vertriebssicht zusammenfassen. Doch sollten Vermittler die Sparte „links“ liegen lassen? Das Dossier liefert Praxisbeispiele und Tipps, wie das Geschäft gewinnbringend anzupacken ist. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
30.9.2020 – Trotz Krise wächst die Debeka satt in der Vollkostenversicherung und kommt beim „hybriden“ Vertrieb voran. Auch bei der Generali kann man der Krise auch Gutes abgewinnen, wie bei einer Fachveranstaltung hörbar war. (Bild: Lier) mehr ...
WERBUNG