WERBUNG

Besserer Schutz für Gewerbekunden

13.3.2020 – Die DEMV zeigt auf einer Roadshow Leistungsverbesserungen für Gewerbekunden. Der Spezialmakler Hendricks hat das Angebot seines Maklerportals erweitert. Der Assekuradeur For Broker bietet ein durchgeschriebenes Bedingungswerk für die VHV mit unbegrenzter Nachhaftung und standardisierter Übernahme der Nachhaftung. Die Basler hat die Montage- und die Transportversicherung kombiniert.

Die DEMV Deutscher Maklerverbund GmbH stellt bis 26. März in neun Städten seine neuen Maklerhaftungskonzepte im Gewerbebereich vor. Bei den „RisikoDEMVern“ handelt es Leistungsverbesserungen und spezielle Rahmenkonzepte für die Gewerbesachsparte, die den Verbundpartnern exklusiv zur Verfügung stehen.

Die wichtigsten Deckungsinhalte sind die Betriebshaftpflicht, die Geschäftsinhalts-Versicherung und die gewerbliche Gebäudeversicherung. Die „RiskoDEMVer“ gelten für Neugeschäft beim Versicherer.

Eigenständige Courtagezusagen der Versicherer bei DEMV

Zu den eingeschlossenen Leistungen gehören beispielsweise Verbesserungen beim Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit, vorvertraglicher Anzeigepflicht-Verletzung und Leistung auch bei Nichteinhaltung vereinbarter Sicherungen.

Erweitert wurden unter anderem auch die Bedingungen im Bereich Unterversicherungs-Verzicht, Nachbesserungs-Begleitschäden, der Nachhaftung bei vollständiger Geschäftsaufgabe sowie der Diskriminierungs-Haftpflicht.

Der Verbund wirbt mit den eigenständigen Courtagezusagen, wodurch Makler die Produktverbesserungen in den Direktbestand vermitteln können und die vollen Rechte am Kundenbestand behalten. Berechnungen, Leistungsvergleiche und Abschlüsse können über die „DEMV Gewerbeplattform“ vorgenommen werden.

Neue Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Vermittler

Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung (VHV) für Versicherungsvermittler der For Broker GmbH kann um den Schutz für Schäden aus Vorverträgen erweitert werden. Das bedeutet, dass Schäden aus Vorversicherungen auch noch in der Nachhaftungszeit des aktuellen Vertrages gemeldet werden können. Dieser Zeitraum ist aber nicht mehr begrenzt.

Auch für nicht versicherungspflichtige Risiken ist die Nachhaftung beim „VSHKonzept“ unbegrenzt. Bislang war diese auf bis zu fünf Jahren bei der Finanzdienstleistungs-Vermittlung beschränkt. Die Höhe der Selbstbeteiligung ist bis 5.000 Euro wählbar.

Auch die Maximierung der Versicherungssumme von zwei- bis sechsfach ist frei wählbar. Es gibt vier Möglichkeiten der Beitragszahlung, alle ohne Ratenzahlungszuschlag. Die Mitversicherung der wissentlichen Pflichtverletzung ist wie bisher möglich und von bislang 50.000 Euro einfach maximiert auf nun bis zu 1,5 Millionen einfach maximiert möglich.

For Broker wird nicht teurer

Zu den inhaltlichen Verbesserungen gehört die Mitversicherung als Tippgeber in beide Richtungen. Dies gilt sowohl für den Fall, dass der Versicherungsnehmer selbst als solcher tätig wird, als auch für seine Tippgeber. Bisher war dies nur über einen separaten Einschluss versicherbar.

Nach Angaben des Assekuradeurs wurde für die Leistungsausweitung die Versicherungsprämie nicht erhöht. Das Bedingungswerk ist in sich durchgeschrieben.

Hendricks digitalisiert Strafrechtsschutz für Manager

Die Hendricks GmbH bietet über ihr Makler-Portal eine Strafrechtsschutz-Versicherung für Manager, die komplett digital vom Abschluss bis zur Verlängerung abgewickelt wird. Die „HPST-Police“ hat der Spezialmakler für Managerversicherungen mit der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG konzipiert, die auch der Risikoträger ist.

Die Police für Organmitglieder und Mitarbeiter von Wirtschaftsunternehmen beinhaltet eine unbegrenzte Rückwärtsversicherung ohne Nachmeldefristen. Das heißt, es besteht auch nach dem Ende des Vertrags Versicherungsschutz für alle während des versicherten Zeitraums eingetretenen Rechtsschutzfälle. Diese können unbefristet nachgemeldet werden.

Eine weitere Besonderheit sind die freien Honorarvereinbarungen mit dem gewählten Rechtsanwalt. Vorausgesetzt, dieser ist im Anwaltsnetzwerk des Spezialmaklers gelistet. Dann gelten alle vereinbarten Stundensätze grundsätzlich als angemessen.

Kombischutz der Basler beseitigt Unklarheiten

Die „TransportMontage Plus“ der Basler Versicherungen ist ein Kombischutz von Transport- und Montageversicherung.

Mit einem Erfassungsbogen, einer Police, einer Rechnung und einer koordinierten Schadenbearbeitung am Standort Bad Homburg ist der Kunde während des gesamten Ablaufs von Neukauf oder Demontage über Transport, Zwischenlagerung, (Re-) Montage und Inbetriebnahme abgesichert.

Für Transporte besteht dabei Versicherungsschutz unabhängig vom eingesetzten Transportmittel. Die Montageversicherung leistet durchgängig Versicherungsschutz – mit Beginn der ersten Montagearbeiten, egal ob Neu- oder Demontage, bis hin zur Abnahme nach erfolgreichem Probebetrieb.

Es handelt sich dabei um eine Allgefahren-Deckung, bei der Beschädigung oder Verlust während des Transportes versichert sind, ebenso wie Schäden, die aus der Montage oder der Inbetriebnahme oder durch äußere Einflüsse entstehen.

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Kunden gewinnen mit Vorträgen

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Termine und Empfehlungen gehören zum Einmaleins im Versicherungsvertrieb.
Wie sich die Erfolgsquoten steigern lassen, zeigt ein neues Praktikerhandbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
7.9.2017 – Die Themen Cyber und Digitalisierung werden auch in der Absicherung kleiner und mittlerer Unternehmen immer wichtiger. Einige Anbieter beschäftigen sich auch mit ganz Klassischem – und rufen eine „Mittelstandsoffensive“ aus. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.3.2019 – Mit welchen Anbietern unabhängige Vermittler im Firmenkundengeschäft gute Erfahrungen bei der Schadenregulierung gemacht haben, wurde in einer aktuellen Studie ermittelt. In den verschiedenen Zweigen gab es eindeutige Spitzenreiter, aber auch regelrechte Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
7.9.2018 – Drohnenschutz ist bei der Degenia kein Anhängsel an die Privathaftpflicht mehr, sondern ein eigenständiger Vertriebsansatz. Neues melden auch Howden, R+V, Universa und Versicherungskammer Bayern. (Bild: Howden) mehr ...
 
8.11.2019 – Welche Produktgeber in der Betriebshaftpflicht (BHV) für (Zahn-) Ärzte, Veterinäre und Heilnebenberufe die wichtigsten Anbieter sind, hat die Vema unter ihren Partnermaklerbetrieben erhoben. Bei einer Zielgruppe ging es deutlich knapp zu. (Bild: Wichert) mehr ...
 
12.7.2019 – Die Allianz sorgt sich um Reputationsrisiken, die Basler hat ihre Branchenlösungen erneuert, Mailo versichert Vermögensschäden, Signal Iduna liefert ihr „Meisterstück“ ab, die Versicherungskammer steigt ins mittelgroße Flottengeschäft ein und die Württembergische in die Kautionsversicherung. (Bild: Geralt, Pixabay, CC0) mehr ...
 
9.7.2019 – Welche Produktgeber in der Sparte die wichtigsten für das Neugeschäft sind, hat die Maklergenossenschaft unter ihren Partnerbetrieben erhoben. Im privaten wie auch im gewerblichen Geschäft war das Rennen jeweils sehr eng. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG