Beihilfe: Streit wegen Laserbehandlung

28.3.2017 – Bei der Übernahme der Kosten für moderne Behandlungsmethoden zieren sich gelegentlich nicht nur Krankenversicherer, sondern auch die Beihilfe. Das belegt ein Urteil des Koblenzer Verwaltungsgerichts.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Versicherungen & Finanzen
21.1.2019 – Nachdem seine nach dem Policenmodell abgeschlossene Versicherung bereits ausgezahlt worden war, wollte ein Versicherungsnehmer wegen einer angeblich unwirksamen Widerspruchsbelehrung vom Vertrag zurücktreten und verlangte 35.000 Euro Nachzahlung. Doch dem stand „ein schutzwürdiges Vertrauen des Versicherers“ entgegen, entschied das OLG Dresden. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
21.1.2019 – Die Jahresgemeinschafts-Statistik über den Schadenverlauf in der Autoversicherung zeigt für 2017 eine alles andere als positive Entwicklung. Dies gilt allerdings nur bedingt für Flottenfahrzeuge. (Bild: Wichert) mehr ...
 
18.1.2019 – Der Großteil der Versicherten im Basistarif konzentriert sich bei einigen wenigen Gesellschaften, wie eine kürzlich veröffentlichte Analyse zeigt. Wer zu den Spitzenreitern gehört und bei wem es den größten Zuwachs gab. (Bild: Wichert) mehr ...
 
18.1.2019 – Ein bei einem Unfall verletzter Mann hatte seinen Anwalt unter anderem damit beauftragt, Ansprüche bei seinem privaten Unfallversicherer anzumelden. Die dadurch entstandenen Kosten wollte der Versicherer des Unfallverursachers nicht übernehmen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
18.1.2019 – Die Sensibilität gegenüber Gefahren aus dem Netz wächst. Die Marktdurchdringung ist aber noch gering. Wie das Absicherungsverhalten von Versicherungs-Vermittlern ist, soll eine Kurzumfrage des VersicherungsJournals zeigen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
17.1.2019 – Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hatte zu klären, ob Arbeitslosengeld-Zahlungen vorübergehend verwehrt werden dürfen, wenn ein Beschäftigter wegen der Pflege eines Angehörigen seinen Job aufgibt. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
17.1.2019 – Es ist legitim, wenn gesetzliche Krankenversicherer im Interesse der Versicherten-Gemeinschaft versuchen, zu sparen. Dass sie dabei gelegentlich über das Ziel hinausschießen, belegt ein Urteil des Osnabrücker Sozialgerichts. mehr ...
WERBUNG