WERBUNG

Beihilfe muss Beamtin Antibabypille zahlen

30.6.2020 – Ein Arzt hatte seiner Patienten aus therapeutischen Gründen ein Mittel zur Empfängnisverhütung verordnet. Die zuständige Beihilfestelle wollte jedoch nicht zahlen. Die Sache landete vor dem Bundes-Verwaltungsgericht. (Bild: Pixabay CC0)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Versicherungen & Finanzen
30.7.2021 – Ein Beschäftigter war wegen verschiedener beruflicher Einwirkungen an der Lendenwirbelsäule erkrankt. Doch für die Folgen verweigerte der gesetzliche Unfallversicherer die Leistungen. Daher musste das Hessische Landessozialgericht entscheiden. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
30.7.2021 – Mit Hilfe von Franke und Bornberg wurden Policen in den Kategorien „Neue Klassik“, „Index-Klassik“, „Hybrid (100 Prozent Beitragsgarantie)“, „Hybrid (80 Prozent Beitragsgarantie)“ und „Fonds“ verglichen. Dabei wurden jeweils andere Testsieger ermittelt. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
29.7.2021 – Nachdem ein Mann bei einem Verkehrsunfall seinen linken Unterschenkel verloren hatte, verlangte er von seinem privaten Krankenversicherer die Erstattung der Kosten für die Anschaffung einer speziellen Prothese. Weil dieser den Antrag ablehnte, zog der Betroffene vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
29.7.2021 – Eltern sollten sich für den Fall ihres vorzeitigen Ablebens nicht allein auf die gesetzliche Versorgung verlassen, um ihre hinterbliebenen Kinder abzusichern. Jüngste Daten der Deutschen Rentenversicherung belegen, dass damit die finanzielle Lücke nicht geschlossen werden kann. (Bild: Zwick) mehr ...
 
28.7.2021 – Weil ein Dachdecker seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben konnte, hatte er eine Berufsunfähigkeits-Rente erhalten. Nach einer Umschulung zum Kaufmann stellte der Versicherer seine Zahlungen ein. Der Mann zog daher vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
28.7.2021 – Tief „Bernd“ hat vor zwei Wochen zu verheerenden Überschwemmungen geführt. Jetzt legt der Versicherer eine vorläufige Schadenprognose vor. Zudem korrigiert der GDV seine Zahlen nach oben. Welche Summen erwartet werden. (Bild: Allianz) mehr ...
 
28.7.2021 – Eine europaweite Umfrage ergab, dass alleine in Deutschland 17,4 Prozent der Einwohner aufgrund ihrer finanziellen Verhältnisse von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht sind. Sie zeigt unter anderem, wie viele Haushalte sich keine einmalige Ausgabe ab 1.100 Euro leisten können. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG