WERBUNG

Ausschnittsdeckungen für Mobilgeräte, Photovoltaik und Kameras

11.6.2021 – Die Versicherung der BNP Paribas Cardif ist gleich doppelt „grün“: Geschützt werden gebrauchte Mobilgeräte, die im Schadenfall vor allem wieder repariert werden sollen. Cosmos hat eine Ausschnittsdeckung für Kameras entwickelt, die Basler den Photovoltaikschutz überarbeitet. Die Assekuradeure Policenwerk sowie K&M kommen mit einem erneuerten Privat-Haftpflicht- beziehungsweise Wohngebäude- und Hausratschutz auf den Markt.

Die neue Versicherung für generalüberholte Mobilgeräte der BNP Paribas Cardif Versicherungen setzt auf Reparaturen und fördert so die Kreislaufwirtschaft. Der Schutz wird über Back Market, einem Marktplatz für generalüberholte Elektronikgeräte (Marke der Jung S.A.S.), und unter Mitwirkung der Schweizer I-Surance AG verkauft.

Reparatur statt Ersatz

Die Versicherung deckt Risiken wie Glasbruch, Sturz oder Diebstahl sowie fahrlässige Schäden ab. Die Schadenfälle werden rund um die Uhr über ein Onlinekundenportal abgewickelt. Die Kunden können ihren versicherten Reparaturfall entweder bei einem der lokalen Reparaturpartner in maximal einer Stunde erledigen lassen oder das Gerät zur Expressreparatur einsenden.

Für irreparable oder gestohlene Geräte erhalten die Kunden einen Gutschein, mit dem sie ein Ersatzgerät über den Marktplatz erwerben können. Versichert werden generalüberholte Smartphones, Tablets und Laptops.

Um die Lebensdauer der Geräte zu verlängern, bietet I-Surance Preisnachlässe von bis zu 50 Prozent an, um zum Beispiel einen defekten Smartphone-Akku auszutauschen.

Basler erweitert Photovoltaik-Schutz

Die Basler Versicherungen haben bei der Aktualisierung ihrer Photovoltaik-Versicherung die Haftzeit bei Ertragsausfall auf generell zwölf Monate festgelegt. Bisher waren zwischen sechs und zwölf Monate wählbar. Fällt durch einen versicherten Schaden die Stromzufuhr aus der Photovoltaikanlage aus, so sind der Zukauf und die Mehrkosten für den kostenpflichtigen Bezug von Strom bis zu 2.500 Euro mitversichert.

Die versicherten Sachen wurden um Energiespeicher, Energiespeichersysteme sowie um E-Ladestationen, wie zum Beispiel Wallboxen, erweitert. Bis zu 2.500 Euro sind Betriebsschäden an Wechselrichtern, Solarmodule und Batteriespeichersysteme bis zu einem Betriebsalter von fünf Jahren ab Erstinbetriebnahme mitversichert, ohne dass der Schaden nachweislich auf die Einwirkung einer versicherten Gefahr von außen zurückzuführen ist.

Diese Entschädigungsleistung gilt für die Sach- und Ertragsausfall-Versicherung sowie die Mehrkosten für Fremdstrombezug. Ebenso neu sind der Verzicht auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit bis zu einer Schadenhöhe von 25.000 Euro und die Leistungs-Update-Garantie.

Situativer Schutz für Kameras von Cosmos Direkt

„Cosmosdirekt Now“ sichert neue und auch gebrauchte oder gemietete Kameras und Equipment gegen Beschädigung, Diebstahl, Verlust oder Zerstörung ohne Selbstbeteiligung schon ab einem Tag ab. Die Cosmos Versicherung AG hat diese On-Demand-Versicherung mit dem Insurtech Neodigital Versicherung AG entwickelt.

Die Cosmos erstattet bei Beschädigungen die Reparaturkosten und bei einem Totalschaden oder Abhandenkommen ein Ersatzgerät. Ist eine Ersatzbeschaffung nicht möglich, wird die zum Schadenzeitpunkt gültige Versicherungssumme ausgezahlt. Der Versicherungsschutz kann täglich unter „now.cosmosdirekt.de“ aktiviert oder deaktiviert werden. Alternativ kann auch eine Flatrate abgeschlossen werden.

Die Plattform, auf der sich die Kunden für die On-Demand-Versicherung registrieren und diese dort auch verwalten können, stellt das ebenfalls zur Generali-Gruppe gehörende Start-up Lings (eine Marke der House of Insurtech Switzerland AG) bereit.

Policenwerk bietet lange Besitzstandsgarantie

Die Policenwerk Assekuradeure GmbH & Co. KG bietet im Neugeschäft in der Privathaftpflicht Deckungssummen bis 50 Millionen Euro für Personen-, Sach- & Vermögensschäden („Premium-Plus“-Deckung). Die Marktgarantie gilt ebenfalls für diese Deckungssumme. Bei Versichererwechsel ist eine Besitzstandsgarantie bis zu 60 Monate möglich.

Weitere Besonderheiten bei „Premium-Plus“ sind der Opferschutz beim Personenschaden bis 50.000 Euro nach dem Opferschutzgesetz, die Übernahme von Mietsachschäden für unentgeltlich geliehene Sachen sowie für Schäden durch deliktunfähige Personen (bis jeweils 200.000 Euro). Bis 3.000 Euro wird zum Neuwert entschädigt.

Zusätzlich neu mit eingeschlossen in „Premium“ und „Premium Plus“ ist die gesetzliche Haftpflicht aus der Beschädigung von elektrischen medizinischen Geräten, die dem Versicherten vorübergehend zu Diagnosezwecken oder zur Anwendung überlassen werden. Die Höchstersatzleistung beträgt je Versicherungsfall 10.000 Euro, begrenzt auf das Zweifache für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres.

K&M kombiniert Wohngebäude und Hausrat

Der Assekuradeur Konzept & Marketing – ihr unabhängiger Konzeptentwickler GmbH Konzept & Marketing (K&M) hat die Eigenheimversicherung „allsafe casa“ um zwei Tariflinien mit kombiniertem Versicherungsschutz für Wohngebäude und Hausrat erweitert. War die Vorversicherung mindestens fünf Jahre schadenfrei, wird ein Vorschaden-Freiheitsnachlass von bis zu 15 Prozent eingeräumt.

„Fine“ und „prime“ bieten beide eine Absicherung von selbstbewohnten Eigenheimen mit einer Entschädigungssumme bis zu 1,5 Millionen Euro. Inkludiert sind eine Allgefahrendeckung, die Absicherung grober Fahrlässigkeit bis 100 Prozent sowie ein vom Gebäudealter unabhängiger Versicherungsbeitrag.

„Prime“ verfügt über eine Besserstellungsklausel und eine Besitzstandsgarantie. Außerdem sind Schäden durch Nagetiere, Marder oder Waschbären sowie die Entfernung von Bienen-, Wespen- und Hornissennestern mitversichert. Schäden durch Luftbewegungen (zum Beispiel Sturm) sind in „prime“ ohne Windstärkenregelung abgesichert.

Zu den Leistungen zählen unter anderem Ersatz bei Schäden durch Betrug im Onlinehandel, Schäden an E-Geräten durch Stromschwankungen oder Kurzschluss sowie für den Einsatz eines Schlüsseldienstes. Für Gebäudeschäden können Selbstbehalte vereinbart werden.

 
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie erklär‛ ich‛s meinem Kunden

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Gesetze und Fachchinesisch gibt es genug.
Ein Ratgeber des Versiche-
rungsJournals zeigt, wie Sie in Kundenveranstaltungen durch Vorträge überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
19.9.2017 – Welche Produkte die Neugründung ab wann anbietet, wie viel Provision Makler erhalten und worin das Fintech-Unternehmen seinen Marktvorteil sieht, erklärten die Gründer auf einer Veranstaltung von Wefox in Hamburg. (Bild: Hinz) mehr ...
 
2.12.2020 – Die Versicherer suchen händeringend nach dem Kundenzugang. Was möglich ist, zeigte am Dienstag eine Fachtagung. Kunden sollen direkt über Kooperationen erreicht werden. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
27.8.2020 – Mit Summen- und Konditionsdifferenz-Deckungen, aber auch vielen Extras in überarbeiteten Tarifen werben Mailo und die Signal Iduna für ihr Angebot. Neues melden zudem Konzept & Marketing und die Generali. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
31.10.2019 – Bei Hausrat- und Wohngebäude-Versicherungen und ergänzenden Deckungen waren die Anbieter zuletzt besonders kreativ. Das zeigen die Beispiele von Conceptif, Domcura, Friday, GEV und Öffentliche Braunschweig. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
2.8.2019 – Domcura senkt den Preis und BCA erleichtert das Umdecken. Die Digitalmarke Adam Riese erweitert ihr Angebot für Privatkunden und das Start-up Hepster steigt in die Haftpflicht ein. (Bild: Fotolia Kneschke) mehr ...
 
10.8.2015 – Aus den Produktwerkstätten der Versicherer kommt Neues für Hunde auf Reisen, Wassersportler, Hausbesitzer, Autofahrer und Umweltbewusste. Neuerungen gibt es auch im Bereich Hausrat, Haftpflicht und Unfall. mehr ...
 
26.4.2021 – Die Oberösterreichische bietet etwas Neues für das spezielle Segment unbewohnte Immobilien. Die Universa hat Elektro-Autos im Blick, Andsafe Fahrräder. ConceptIF erweitert seine Privathaftpflicht, die Barmenia und DFV bringen neuen Service in Tierkranken. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG