Assekurata: Unfall-Musterbedingungen nicht mehr zeitgemäß

26.11.2019 (€) – Für die Analysten sind die AUB 2014 des GDV längst kein Vorbild mehr. Mängel wurden in zehn Bereichen ausgemacht. Gleichzeitig wird vor den Folgen einer „inflationären Leistungsentwicklung“ gewarnt. (Bild: Assekurata)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Assistance · Rating · Schaden-Kosten-Quote · Schmerzensgeld
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
15.5.2024 – Immer mehr Kunden haben unterjährige Verträge in Kraftfahrt. Damit wird auch der Wettbewerb der Autoversicherer anspruchsvoller. Sie kommen nicht so schnell in die Gewinnzone. Besser geht es der Wohngebäudeversicherung. Das zeigt der Marktausblick von Assekurata. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
1.3.2024 – Die Analysten haben für ihr aktualisiertes Bedingungsrating über 150 Tarifkonfigurationen durchleuchtet. Die Höchstnote „FFF+“ wurde äußerst sparsam vergeben – an zehn Angebote für die Zielgruppe Selbstständige und Unternehmer und an drei für Forst- und Landwirte. (Bild: Neuenhausen) mehr ...
 
5.7.2023 – 35 Anbieter, 126 Tarife und maximal 5.300 Punkte – das sind die Eckdaten zur Bewertung der Top-Produkte. Bei dieser Untersuchung fanden auch einige besondere Merkmale Berücksichtigung. (Bild: Softfair) mehr ...
 
20.6.2023 – In einem Scoring wurde ermittelt, welche Unternehmen den Kunden besonders gut und nachhaltig unterstützen. Auch Tochterfirmen der Assekuranz schafften es in die Spitzengruppe, andere sucht man dagegen vergeblich. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
29.3.2023 – Laut AM Best rechnet die Assekuranz nicht mit einem Überspringen der Bankenkrise. Sorge bereitet allerdings die Inflation und möglicherweise nicht ausreichende Reservierungen für Schadenrückstellungen. (Bild: Lier) mehr ...
 
9.3.2023 – Der ehemalige Monopolversicherer im Südwesten der Republik will in seiner Region ein eigenes Netzwerk für die Schadenregulierung aufbauen. Der Ausblick des Anbieters für die Wohngebäude-Versicherung ist für den Markt nicht gerade rosig. Der Rückblick auf 2022 fällt aber positiv aus. (Bild: Thomas Dashuber) mehr ...
 
9.12.2022 – Franke und Bornberg hat für sein erstes Bedingungsrating in dieser Sparte über 100 Tarifkonfigurationen durchleuchtet. Die Höchstnote „FFF+“ wurde äußerst sparsam vergeben – an zwei Angebote für die Zielgruppe Selbstständige und Unternehmer und an drei für Forst- und Landwirte. (Bild: Wichert) mehr ...
 
31.10.2022 – Die Produktgeber sortieren Firmenkunden aus. Nicht jedes Unternehmen erhält Absicherung, auch nicht für höhere Prämien. Welche Faktoren über den gewerblichen Schutz entscheiden, was der Vermittler mit Argumenten untermauern muss und wie die Situation im Mittelstand aussieht. (Bild: Cyberdirekt) mehr ...
WERBUNG