WERBUNG

Allianz startet Berufsunfähigkeits-Versicherung für Schüler

27.1.2020 – Den Einstieg in die Absicherung der Arbeitskraft für Kinder ab zehn Jahren bietet nun auch der Marktführer an. Die Beiträge sind für Hauptschüler am höchsten und Gymnasiasten am niedrigsten. Die anfänglich versicherbare maximale Monatsrente von 1.500 Euro kann durch Optionen ohne erneute Risikoprüfung um bis zu 1.000 Euro erhöht werden.

WERBUNG

Die Allianz Lebensversicherungs-AG führt Anfang 2020 mit dem Tarif „BU Plus mit AU“ einen Berufsunfähigkeits-Schutz für Kinder ein. Dieser kann als eigenständiger Vertrag abgeschlossen werden oder als Zusatztarif zum Beispiel zu einer Pflegerentenpolice.

Für den Nachwuchs ab einem Alter von zehn Jahren bietet die Gesellschaft im Tarif „BU Plus mit AU“ bis zu 1.500 Euro Monatsrente an. Sie empfiehlt den frühen Einstieg in die lebenslange Absicherung gegen Berufsunfähigkeit (BU), weil Schüler normalerweise gesund seien und der Beitrag umso günstiger, je eher der Vertrag beginnt.

Monatsrente lässt sich ohne Risikoprüfung um 1.000 Euro erhöhen

Mittels Erhöhungsoptionen lässt sich der Versicherungsumfang ohne erneute Risikoprüfung um bis zu 1.000 Euro anheben.

Nach fünf Jahren, erstmals im Alter von 20 Jahren, kann die versicherte Monatsrente ohne einen bestimmten Anlass um 50 bis 500 Euro erhöht werden. Vorausgesetzt ist, dass die versicherte Person in dem Jahr davor nicht länger als 14 Tage krankgeschrieben war.

Mehrleistungen in jeweils gleicher Höhe können die Versicherungsnehmer auch binnen zwölf Monaten nach Aufnehmen eines Studiums oder einer Ausbildung, Beenden der Ausbildung oder Start in das Berufsleben sowie zahlreicher weiterer Ereignisse verlangen. Wer nach Abschluss des Studiums einen Beruf aufnimmt, kann die Rente verdoppeln, jedoch nicht mehr als auf 2.000 Euro.

Dabei dürfen alle BU-Renten zusammen 70 Prozent des Bruttoeinkommens nicht übersteigen. Bei allen Erhöhungen ohne erneute Risikoprüfung darf die versicherte Person noch nicht berufsunfähig sein. Die Allianz behält sich vor, bei Leistungserhöhungen andere als die ursprünglichen Rechnungsgrundlagen anzuwenden.

Leistung bei langer Arbeitsunfähigkeit (AU) und Berufsunfähigkeit

Die versicherte Rente wird bereits erbracht, wenn die versicherte Person sechs Monate krankgeschrieben war oder voraussichtlich ebenso lang sein wird. In beiden Fällen muss gleichzeitig die BU-Rente beantragt werden. Die Leistung wegen Krankschreibung ist auf 24 Monate während der Versicherungsdauer begrenzt. Die Beitragszahlung entfällt bereits während dieser Zeit.

Die BU-Rente zahlt der Versicherer bei einer Berufsunfähigkeit von mindestens 50 Prozent. Als maßgebender Beruf gilt bei Schülern diese Tätigkeit, bei Auszubildenden der mit der Ausbildung angestrebte Beruf und bei Studierenden neben dem zuletzt ausgeübten Studium auch das mit dem Abschluss des belegten Studiengangs verbundene Berufsbild.

Höhe der Beiträge hängt von der Schulart ab

Preisbeispiele nennt der Versicherer für 1.000 Euro Monatsrente bis Endalter 67. Die kostet für einen Gymnasiasten in Sekundarstufe I einen monatlichen Nettobeitrag (nach Abzug der Überschussbeteiligung) von 48,49 Euro ab Eintrittsalter zehn beziehungsweise 54,33 Euro ab Eintrittsalter 15.

Von Hauptschülern wird für die gleiche Leistung 68,53 beziehungsweise 76,83 Euro verlangt. Ist der 15-Jährige bereits in der gymnasialen Oberstufe, so sinkt der Zahlbeitrag auf 38,68 Euro.

Die Kunden können jederzeit überprüfen lassen, ob der Beitrag reduziert werden kann. Das ist möglich zum Beispiel bei:

  • Wechsel der Schulform und der Klassenstufe
  • Beginn der Ausbildung
  • Beginn eines Studiums
  • Start ins Berufsleben
  • Berufswechsel

Der Beitrag kann sinken, nicht steigen

Thomas Wiesemann (Bild: Allianz)
Thomas Wiesemann (Bild: Allianz)

Bei einem Wechsel in eine Berufsgruppe mit höherem oder gleichem BU-Risiko als bisher bleibt der Preis unverändert. Für die Ermäßigung behält sich die Allianz eine erneute Gesundheitsprüfung vor.

Mittels einer Stundungsoption lässt sich der Versicherungsschutz für bis zu 24 Monate beitragsfrei in voller Höhe aufrechterhalten. Das gilt allerdings nicht, wenn der Schutz als Zusatzbaustein abgeschlossen wird.

Thomas Wiesemann, Vorstand Maklervertrieb der Allianz Leben, hebt hervor:

„Mit der Einführung der Berufsunfähigkeits-Vorsorge für Schüler bieten wir eine optimale Absicherung für junge Menschen.

Das ist mit der neuen Beitragsüberprüfungs-Option besonders attraktiv.“

Allianz hinkt dem Markt hinterher

Die Schüler-BU ist für Allianz zwar neu, für die Branche jedoch nicht. In diesem Segment ist der Marktführer keineswegs ein Vorreiter. Im letzten BU-Rating der damaligen Softfair Analyse GmbH (VersicherungsJournal 14.5.2019) waren in dieser Kategorie bereits 21 von 38 untersuchten Lebensversichern (PDF) vertreten.

Darunter waren Tarife der Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG (die Bayerische) (18.10.2018), Condor Lebensversicherungs-AG (24.1.2019), Lebensversicherung von 1871 a.G. München (29.1.2018) und Signal Iduna Lebensversicherung a.G. (23.1.2018) zu finden.

 
WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

Warum schließen Hausbesitzer mehrheitlich keine Elementarschadendeckung ab?

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihrem Vermittleralltag in der aktuellen Leser-Umfrage, die Sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz und anonym. Die Ergebnisse finden Sie im VersicherungsJournal-Extrablatt 1|2020, das an 23. März erscheint.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie erklär‘ ich’s meinem Kunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Gesetze und Fachchinesisch gibt es genug. Ein neuer Ratgeber zeigt, wie Sie in Kundenveranstaltungen durch Vorträge überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.3.2017 – Wie sich der Verzicht auf Vertriebskosten in der Kalkulation auf die Beitragshöhe in der Berufsunfähigkeits-Absicherung auswirkt, hat die Map-Report-Redaktion in ihrem Biometrie-Rating untersucht. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
14.12.2016 – Der Berufsunfähigkeits- (BU-) Schutz des Lebensversicherers ist Maklers Liebling. Mit der neuen Produktversion von 2017 kann es bei einigen Zielgruppen zu erheblichen Beitragsaufschlägen kommen, so Levelnine-Experte Martin Seichter in einem Gastbeitrag. mehr ...
 
11.12.2019 – Die Berufsunfähigkeits-Versicherung der Signal Iduna gibt es in zwei neuen Tarifvariationen. Augenfällig sind ein Prognosezeitraum bei zwei Jahren sowie die Regelungen zur Nachversicherung, etwa bei Gehaltssteigerungen oder Berufswechseln, schreibt der Biometrieexperte Philip Wenzel. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
28.11.2019 – Bei der neuen Berufsunfähigkeits-Versicherung der Continentalen stechen zudem der mitversicherte altersentsprechende Kräfteverfall und das Thema Umorganisation hervor. Zum Produkt gibt es jetzt auch das „Karriere-Paket“, schreibt der Biometrie-Experte Philip Wenzel. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
23.10.2019 – Das überarbeitete Produkt der Dialog und sein Bedingungswerk lassen diverse Fragen offen. Die neuen Optionen und Klauseln führen aber dazu, dass der Tarif auf den Schirm des Maklers geraten sollte, schreibt der Biompetrieexperte Philip Wenzel. (Bild: Doris Köhler) mehr ...
 
14.8.2019 – Das Analysehaus Morgen & Morgen hat für die Wirtschaftswoche am Beispiel zweier konkreter Modellfälle ein Ranking nach Preis-Leistungs-Verhältnis erstellt. Dabei wurden Berufsunfähigkeits-Tarife von einem Dutzend Versicherer mit „sehr gut“ beurteilt. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG