Zurich ernennt neuen Deutschland-Chef

12.1.2018

Unter vorbehaltlicher Zustimmung der zuständigen Gremien und Aufsichtsbehörden wird Dr. Carsten Schildknecht (49) im Februar der neue CEO der Zurich Gruppe Deutschland, teilte der Versicherer am Freitag mit.

WERBUNG

Schildknecht verfügt den Angaben zufolge über „umfangreiche Managementerfahrung in der Finanz- und Versicherungsindustrie“. Von 2013 bis 2016 war er Group Chief Operating Officer und Mitglied des Group Management Committee der Generali Insurance Group. Im Jahr 2017 wurde er Berater und Investor für Start-ups im Banken- und Versicherungssektor und unterstützte sie in strategischen und operativen Fragenstellungen.

Schildknecht übernimmt die Position vom Marcus Nagel (52), der sich Unternehmensangaben zufolge neuen beruflichen Herausforderungen stellen möchte. Nagel wurde im Frühjahr 2016 Deutschland-Chef, nachdem Ralph Brand den Versicherer überraschend verlassen hatte (VersicherungsJournal 1.3.2016).

Carsten Schildknecht (BIld: Zurich)
Carsten Schildknecht (BIld: Zurich)
 
WERBUNG
Das bringt die neue bAV

Das BRSG schafft neue Impulse für die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung. Was Sie über das Solidarpartnermodell und zum Thema steuerliche Förderung wissen müssen, wird in einem Dossier zusammengefasst.

Mehr erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger.
Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG