WERBUNG

Wenn die Entschädigung höher ausfällt als der Schaden

2.5.2018 – Nach der HDI Versicherung AG und der Ovag Ostdeutsche Versicherung AG (VersicherungsJournal 4.12.2017, 8.6.2017), arbeitet nun auch die Axa Versicherung AG mit der Optiopay GmbH zusammen. Bis zum Ende des Jahres können Axa-Kunden in den Testregionen Berlin und Hannover mit einem Sach-Schaden (Hausrat) bis zu 2.500 Euro statt der Schadenzahlung auch einen oder mehrere Wertgutscheine bei einem der 120 Optiopay-Partner von A wie Amazon bis Z wie Zalando wählen. Der Auszahlungsbetrag lasse sich dadurch im Schnitt um zehn bis 15 Prozent, im Einzelfall sogar um bis zu 100 Prozent erhöhen, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

WERBUNG

Nach Abschluss der Schadenbearbeitung bekomme der Kunde eine E-Mail mit einem Link zu der gemeinsam entwickelten und von Optiopay betriebenen Axa-Auszahlungsplattform, heißt es zum Prozedere. Dabei werden dem Kunden automatisiert und passend zum Schadenfall Händler vorgeschlagen – bei einem Elektronikschaden etwa diverse Elektronikhändler, wird weiter mitgeteilt. Reagiert der Kunde nicht innerhalb von zwei Wochen auf die E-Mail, erfolgt nach Unternehmensangaben automatisch die Auszahlung der Leistung aus dem Schadenfall auf das Bankkonto.

Wir wollen die Bedürfnisse des Kunden besser verstehen und ihn im Schadenfall begeistern.

Frank Hüppelshäuser, für Schaden und Leistung verantwortlicher Vorstand der Axa Konzern AG

Die Kooperation zielt darauf ab, „die Bedürfnisse des Kunden besser zu verstehen und ihn im Schadenfall zu begeistern“, erläutert Frank Hüppelshäuser, für Schaden und Leistung verantwortlicher Vorstand der Axa Konzern AG, zum Hintergrund der Zusammenarbeit. „Mit Optiopay erweitern wir unser Ökosystem Schaden um einen weiteren Partner und können unseren Kunden einen konkreten Mehrwert in einem besonderen Moment bieten“, so Hüppelshäuser weiter.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Insurtech · Schadenregulierung
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Erfolgreich Kunden gewinnen, rechtliche Stolpersteine vermeiden

WettbewerbsrechtEs gibt viele rechtliche Fallstricke, über die ein Vermittler bei seinen Werbeaktionen stolpern kann. Das VersicherungsJournal-Praktikerhandbuch erklärt in aktualisierter Auflage, wie sie zu umgehen sind.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
8.12.2017 – Auf einer Konferenz in Warschau berichteten kürzlich Vertreter der Versicherungswirtschaft über ihre Antworten auf die Herausforderungen der Digitalisierung. Sie stellten Beispiele der Basler Deutschland sowie aus den Konzernen Axa und Allianz vor. (Bild: Sollers) mehr ...
 
18.10.2017 – Der VDVM nannte in einem Pressegespräch Beispiele von Versicherern mit guter und schlechter Leistungspraxis. Weitere Themen waren Engpässe im Markt der Gewerbe- und Industrieversicherung und warum russische Versicherer Retter in der Not sein können. Zudem offenbarten die Mitglieder ihre wirtschaftliche Lage. (Bild: Meyer) mehr ...
 
18.9.2017 – Mit immer neuen Ratings buhlen immer neue Anbieter um die Gunst der freien Vermittler. Jetzt hat erstmals auch ein Insurtech ein Produkt-Rating gestartet, um Vergleiche zu erleichtern. Was ein erster Check durch das VersicherungsJournal zeigt. (Bild: Wefox) mehr ...
 
23.6.2017 – Der Konsolidierungsprozess in der Assekuranz ist in vollem Gange. In den letzten Tagen wurde wieder munter ver- und hinzugekauft, sich beteiligt und umstrukturiert, wie ein Überblick des VersicherungsJournals zeigt. mehr ...
 
13.6.2017 – Das Thema Insurtech ist ein Megaseller. Das zeigte der große Andrang bei einer Tagung der Technischen Hochschule in Köln. Ob die neuen Anbieter tatsächlich erfolgreich sein können, blieb in den Diskussionen umstritten. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
7.6.2017 – Das in Gründung befindliche digitale Schadenversicherungs-Unternehmen formiert seine Geschäftsleitung. Für die Kundenzufriedenheit setzt sich das Insurtech hohe Ziele und setzt dafür auf einen etablierten Partner. (Bild: VAV Versicherung AG) mehr ...
 
7.6.2017 – Manch ein Start-up-Gründer mag als schrille Erscheinung durchgehen: Die neuen digitalen Konzepte zeigen jedoch, dass einiges an versicherungs-technischen Kenntnissen vorhanden ist. Ein Gastbeitrag von Dr. Moritz Finkelnburg. (Bild: privat) mehr ...
WERBUNG