Warum der AfW die Avad verlässt

21.12.2017

Der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat die Mitgliedschaft in der Auskunftsstelle über den Versicherungs-/ Bausparkassen-Außendienst und Versicherungsmakler in Deutschland e.V. (Avad) zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt. „Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, da wir die Institution Avad als für die Branche richtig und wichtig ansehen“, begründete Rechtsanwalt Norman Wirth. Andere Vermittlerverbände bleiben dagegen weiter Mitglied im Verein.

WERBUNG

Es habe sich gezeigt, „dass wir mit unserem Hauptanliegen – nämlich einer Änderung des Ablaufes bei der Eintragung von negativen Meldungen über Vermittler – keinen Schritt weitergekommen sind“, so der geschäftsführende AfW-Vorstand. Die Avad hat die Kündigung zum 31. Dezember 2017 akzeptiert. Hintergrund: In den vergangenen Jahren gab es mehrfach Streit und auch Gerichtsurteile über die Frage, wann Versicherer eine für einen Vermittler nachteilige Meldung an die Avad weitergeben dürfen (VersicherungsJournal 6.2.2012, 11.8.2011).

Norman Wirth (Bild: Christoph Rieken)
Norman Wirth (Bild: Christoph Rieken)

Das jetzige Meldeverfahren könne von Versicherern als Retourkutsche gegen missliebige ehemalige Vertriebspartner missbraucht werden. Der AfW hatte sich mehrfach vergeblich dafür eingesetzt, das Verfahren zu ändern. Danach sollten Eintragungen nur noch erfolgen dürfen, wenn die Betroffenen zuvor nachweislich über den konkreten Inhalt informiert wurden (VersicherungsJournal Medienspiegel 8.7.2014). Die Avad selbst hat das Vorgehen stets verteidigt (VersicherungsJournal Medienspiegel 16.7.2015).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Außendienst · Avad · Bausparen · Berufsverband · Vermittlerverband · Versicherungsmakler
 
WERBUNG
Das bringt die neue bAV

Das BRSG schafft neue Impulse für die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung. Was Sie über das Solidarpartnermodell und zum Thema steuerliche Förderung wissen müssen, wird in einem Dossier zusammengefasst.

Mehr erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger.
Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG