WERBUNG

VHV mit neuer Spitze und jungen Führungskräften

1.6.2021 – In den nächsten Monaten werden mehrere Führungspositionen in den VHV-Gesellschaften neu besetzt. Thomas Voigt wird Vorstandsvorsitzender der Gruppe. Als Vorstandssprecher der VHV AllgemeineI folgt ihm Dr. Sebastian Reddemann. Hier übernimmt zudem Dr. Thomas Diekmann das Ressort Autoversicherung von Dr. Per-Johan Horgby, Sina Rintelmann erhält das Ressort Kautions- und Kreditversicherung. Dr. Thomas Wüstefeld wird Vertriebsvorstand und Boris Sonntag Kapitalanlagevorstand der Hannoverschen.

Thomas Voigt (60) wird zum 1. Juni 2022 Vorstandsvorsitzender der VHV-Gruppe. Er löst Uwe H. Reuter (65) ab, der nach zwei Jahrzehnten an der Unternehmensspitze in den Aufsichtsrat der VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung a.G. sowie der VHV Holding AG wechseln wird. Reuter wird den stellvertretenden Vorsitz des Gremiums sowie den Vorsitz des Personalausschusses übernehmen.

Voigt ist seit den 1990er Jahren in Diensten der VHV (VersicherungsJournal 6.1.2003). Derzeit fungiert er als Vorstandssprecher der VHV Allgemeine Versicherung AG sowie Vorstandsmitglied der Konzern-Obergesellschaften VHV a.G. und VHV Holding AG (26.3.2009, 10.6.2013).

Junge Führungskräfte rücken nach

Nachfolger als Vorstandssprecher der VHV Allgemeine wird zum gleichen Stichtag Dr. Sebastian Reddemann (39), der hier bereits das Ressort Komposit verantwortet. Reddemann wird dann zugleich auch für die Komposit-Sparte in den Vorständen der beiden Muttergesellschaften verantwortlich sein.

Der Diplom-Mathematiker und promovierte Wirtschafts-Wissenschaftler ist seit 2014 für die Versicherungsgruppe tätig. Nach einer Position bei der Deutschen Bank startete er bei dem Versicherer als Assistent des Vorstandsvorsitzenden. Anschließend wurden ihm verschiedene Leitungsaufgaben übertragen (1.7.2019).

Weitere Veränderungen bei der VHV Allgemeine

Bereits zum kommenden 1. Juni geht zudem in der Chefetage der VHV Allgemeine das Ressort Autoversicherung von Dr. Per-Johan Horgby (53) auf Dr. Thomas Diekmann (43) über. Diekmann ist bislang Leiter Unternehmensentwicklung und -steuerung. Der Wirtschaftsinformatiker ist seit 2007 im Unternehmen und hat eine versicherungs-mathematische Funktion.

Horgby verlässt das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen, bleibt aber weiterhin beratend tätig, heißt es. Er habe einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung der VHV geleistet. „Hierfür danke ich Dr. Horgby im Namen des Aufsichtsrates ganz herzlich und wünsche ihm auch persönlich das Beste“, wird Uwe H. Reuter, Vorsitzender des Aufsichtsrats, in einer Mitteilung zitiert.

Im ersten Halbjahr 2022 soll überdies Sina Rintelmann (36), derzeit Leiterin der Schadenbearbeitung in der Kredit- und Kautionsversicherung, die Gesamtleitung dieses Geschäftsbereichs übernehmen. Die Voll-Juristin kam 2011 zur VHV-Gruppe und war zunächst unter anderem mit Aufgaben im Bereich Datenschutz und Informationssicherheit betraut.

Führungswechsel bei der Hannoversche Lebensversicherung

Außerdem verändert sich zum 1. Juli dieses Jahres die Führungsriege der Hannoversche Lebensversicherung AG. Dr. Thomas Wüstefeld (38), seit Sommer 2020 Generalbevollmächtigter, steigt zum Vertriebsvorstand auf.

Der promovierte Wirtschafts-Wissenschaftler arbeitet seit fast einem Jahrzehnt für die Hannoversche. Seiner ersten Tätigkeit als Assistent des Vertriebsvorstandes schlossen sich verschiedene Positionen an, darunter die Leitung der Gruppe Planung/ Ausbildung/ Prozesse im Direktvertrieb und die Verantwortung für die Abteilung Leben Grundsatz (3.7.2020).

Außerdem folgt Boris Sonntag (43) auf Ulrich Schneider (56) als Verantwortlicher für den Geschäftsbereich Kapitalanlage. Sonntag ist gelernter Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt. Bevor er 2007 zur VHV-Gruppe kam, war er unter anderem als Portfoliomanager für die Meag Munich Ergo Assetmanagement GmbH tätig

Er behält sein Vorstandsmandat in der Wave Management AG, das ihm 2011 übertragen wurde, wie auch Schneider den Vorstandsvorsitz in der Kapitalanlage-Gesellschaft. Zudem bleibt Schneider als Kapitalanlagevorstand des Konzerns verantwortlich für die Kapitalanlage der gesamten VHV-Gruppe.

Neubestellungen in 2022 noch unter Vorbehalt

Die VHV weist daraufhin, dass die für das Jahr 2022 vorgesehenen Neubestellungen in die Vorstände der Muttergesellschaften und der VHV Allgemeine noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht (Bafin) stehen.

„Wir sind ein wenig stolz, all diese personellen Weichenstellungen in unseren Gesellschaften mit eigenen Führungskräften besetzen zu können“, wird Reuter in einer Pressemitteilung zitiert.

„In Verbindung mit der Berufung von Thomas Voigt zum Vorstandsvorsitzenden, dem Wechsel von Uwe Reuter in den Aufsichtsrat sowie der Besetzung wichtiger Führungspositionen mit überzeugenden Persönlichkeiten der nächsten Generation sichern wir einerseits die Kontinuität und schaffen andererseits eine Verbindung von erfolgreicher Erfahrung und neuen Ideen“, sagt Dr. Peter Lütke-Bornefeld, Vorsitzender des Aufsichtsrats der VHV-Gruppe.

Mona Backhaus

 
WERBUNG
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie erklär‛ ich‛s meinem Kunden

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Gesetze und Fachchinesisch gibt es genug.
Ein Ratgeber des Versiche-
rungsJournals zeigt, wie Sie in Kundenveranstaltungen durch Vorträge überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
26.4.2012 – Die VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung hat 2011 nicht nur ein „sehr gutes“ Ergebnis erreicht, sondern auch ihr Ziel, die ertragreicheren Kompositsparten zu stärken. mehr ...
 
26.3.2020 – Die Gothaer bietet ihren Unternehmerkunden Erleichterung in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Auf die Pandemie reagieren weitere Versicherer wie Coface, die Bayerische, Hansemerkur, HDI, LV 1871, Nürnberger und R+V nicht mit Aus- sondern Einschlüssen und neuen Services. (Bild: Tim Gouw) mehr ...
 
21.2.2020 – Die drei Versicherungsgruppen konnten sich teilweise deutlich vom Markttrend abheben, allerdings sehr unterschiedlich und nicht in allen Belangen positiv. Das zeigen die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
16.12.2015 – Die EU-Versicherungsaufseher identifizieren in einem Bericht aktuelle Trends aus Verbrauchersicht. Das Themenspektrum ist ebenso breit, wie die Schlussfolgerungen mitunter ambivalent sind. (Bild: Eiopa) mehr ...
 
15.5.2013 – Das dem Unternehmen bereits vor einigen Jahren verordnete Fitness-Programm zeigt Wirkung. In praktisch allen Geschäftsfeldern schnitt der Versicherer 2012 besser ab als der Wettbewerb. mehr ...
 
28.3.2013 – Auxilia, Continentale, LVM und Standard Life haben vorläufige Zahlen und der W&W-Konzern den Geschäftsbericht für 2012 veröffentlicht. Alle fünf berichten über Zuwächse, die allerdings nicht immer von langer Dauer sein werden. mehr ...
 
15.11.2012 – Die Lebensversicherer können nach Einschätzung der Branche auch bei einem anhaltenden Niedrigzinsumfeld mittelfristig die zugesagten Garantien einhalten. Prekär würde es erst bei einem negativen Zinsumfeld. mehr ...
 
7.4.2011 – Nach dem Verbraucherzentrale Bundesverband hat nun auch die Stiftung Warentest einen Versicherungs-Ratgeber veröffentlicht. Bei der Nutzenbewertung der einzelnen Produkte kommt die Autorin nicht immer zum selben Schluss. mehr ...