Versicherer Lemonade ist in Deutschland gestartet

12.6.2019 – Als ersten Auslandmarkt hat sich das Fintech-Unternehmen Deutschland ausgesucht. Im Direktvertrieb werden Hausrat- und Privathaftpflicht-Policen angeboten. Diese haben ein spezielles Deckungskonzept, geworben wird mit Transparenz und Schnelligkeit.

WERBUNG
Kennen Sie Ihren Marktwert?
Mit einem Stellengesuch in unserem Anzeigenmarkt finden Sie ihn heraus.
Kostenlos und unter Chiffre...

Das im Herbst 2016 in den USA gegründete Insurtech Lemonade Insurance Company ist ab sofort auch in Deutschland präsent. Über die in den Niederlanden ansässige Lemonade Insurance N.V. werden unter dem Namen „Police 2.0“ Hausrat- und Privathaftpflicht-Versicherungen im Direktvertrieb angeboten. Weitere Produkte sollen folgen.

Schadenfälle in wenigen Sekunden bezahlen

Das Unternehmen setzt darauf, „Kunden mit einem Erlebnis zu überraschen, das nicht von dieser Welt ist“. Dazu zählen Transparenz und Schnelligkeit. Dreißig Prozent der Schadensfälle würden in wenigen Sekunden bezahlt. Überschüsse werden an gemeinnützige Organisationen gespendet.

Beim Deckungskonzept setzt das Start-up auf einfache Regeln. Allerdings ist nicht alles schlanker gehalten als bei herkömmlichen Policen. So muss bei der Hausratdeckung jeder Gegenstand, der einen Wert von über 2.000 Euro hat, einzeln deklariert werden.

Globale Wachstumsstrategie

Daniel Schreiber (Bild: Lemonade)
Daniel Schreiber (Archivbild: Lemonade)

Der Markteintritt ist Teil einer globalen Wachstumsstrategie. Diese und seine Geschäftsphilosophie hat Lemonade-Gründer Daniel Schreiber in einem Interview erläutert (VersicherungsJournal 19.10.2017).

Die Pläne werden von etablierten Versicherungs-Unternehmen unterstützt. So hat die Allianz SE eine Minderheitenbeteiligung am Insurtech erworben (VersicherungsJournal Medienspiegel 24.4.2017).

Engagement der Axa

Als Rückversicherer fungiert laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung der Axa-Konzern. Damit knüpfte die Versicherungsgruppe an zahlreiche Kooperationen zwischen innovativen Insurtechs und etablierten Häusern an, schreibt die Zeitung.

Nach Angaben der Süddeutschen Zeitung ist auch die Axa an Lemonade beteiligt. Insgesamt hätten sich Investoren bislang mit umgerechnet 424 Millionen Euro beteiligt. Der Kundenzahl in den USA wird mit mehr als 500.000 angeben. Der Verlust verringere sich von Quartal zu Quartal, schreibt die Süddeutsche.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Direktvertrieb · Gewerbeordnung · Insurtech · Privathaftpflicht · Schadenregulierung
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Wenn der Umweg statt zur Arbeit vors Gericht führt

Wegeunfälle sind oft Anlass für einen Streit mit der Berufsgenossenschaft. Dann entscheiden Richter über die Versicherungsleistung.
Über aktuelle Urteile und Lücken im gesetzlichen Unfallschutz berichtet ein neues Dossier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie gewinnen Sie Ihre Neukunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Mit vielen Problemen wollen sich Verbraucher nicht beschäftigen.
In Vortragsveranstaltungen bringen Sie sie dazu, ein Thema zu ihrer eigenen Sache zu machen.

Interessiert?
Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
29.10.2018 – Im Zuge der Digitalisierung sind viele Aufgaben auf den Kunden übertragen worden, hieß es auf der diesjährigen DKM. Was das für den Vermittler bedeutet und wie die deutsche Online-Vertriebspraxis mit der IDD in Konflikt gerät, war Gegenstand eines Vortrags. (Bild: Winkel) mehr ...
 
6.6.2019 – Beim Direktversicherer des Düsseldorfer Konzerns ist die Position des Vertriebsvorstands überraschend frei geworden. (Bild: Ergo) mehr ...
 
1.2.2019 – Ob die Beiträge für die Manager-Haftpflichtversicherung auskömmlich sind oder dringend erhöht werden müssen, wurde auf einer Fachkonferenz heiß diskutiert. Außerdem suchten die Experten den idealen Deckungsumfang, wie viel Digitalisierung die Sparte verträgt und mit welchen Überraschungen durch den Brexit zu rechnen ist. (Bild: Meyer) mehr ...
 
19.9.2018 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft für die Anbieter von privaten Unfallpolicen ist bei unabhängigen Vermittlern höchst unterschiedlich ausgeprägt. Bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen und wer zu den Top-Gesellschaften gehört. (Bild: Wichert) mehr ...
 
6.9.2018 – Die Weiterempfehlungs-Bereitschaft für die Anbieter von Privathaftpflicht-Versicherungen (PHV) ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Wer zu den Top-Gesellschaften gehört und bei wem – zum Teil überraschenderweise – die Kritiker überwiegen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.8.2018 – Die Empfehlungs-Bereitschaft von unabhängigen Vermittlern für die Anbieter von Wohngebäudepolicen ist höchst unterschiedlich ausgeprägt. Wer zu den Top-Gesellschaften gehört und bei wem die Kritiker zum Teil deutlich überwiegen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
3.4.2018 – Zusammen mit einem Start-up hat der Versicherer einen Schutz gegen Cyberattacken mit drei Verteidigungslinien entwickelt. Zielgruppe für die Bausteinpolice sind kleine und mittlere Unternehmen. Auch für Makler könnte der Schutz interessant sein. (Bild: Signal Iduna) mehr ...
WERBUNG