Verkauf der Generali Leben: Bafin erhebt keine Einwände

10.4.2019

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht (Bafin) ist „nach intensiver Prüfung […] zu der Auffassung gelangt, dass keine Untersagungsgründe vorliegen“. Dies teilte die Aufsicht am Dienstag hinsichtlich des geplanten Verkaufs der Generali Lebensversicherung AG an die Viridium Gruppe (VersicherungsJournal 5.7.2018) mit.

WERBUNG

Man habe sich davon überzeugt, dass im Falle des geplanten Erwerbs der Generali Lebensversicherung AG durch die Viridium Gruppe die Belange der Versicherten ausreichend gewahrt sind, heißt es in der Meldung der Aufsicht weiter. Die Bafin hat demnach während des durchgeführten Inhaberkontroll-Verfahrens keine Gründe gefunden, die Transaktion zu verbieten.

Damit steht dem größten Run-off in der Geschichte der deutschen Lebensversicherung (rund vier Millionen Policen) vonseiten der Aufseher nichts mehr im Weg. Viridium geht davon aus, dass die Transaktion demnächst wie geplant abgeschlossen werden kann. Über den Vollzug werde man zu gegebener Zeit informieren, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

WERBUNG
Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Runoff · Verkauf · Versicherungsaufsicht
 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

WERBUNG
Von welchen Gesellschaften wollen die Vertreter weg?

Wie steht es um die Wechselbereitschaft in der Versicherungswirtschaft?

Neue Erkenntnisse der Studie „Betriebswirtschaftliche Struk- turen des Versicherungsver- triebs – BVK-Strukturanalyse 2016/2017“ erfahren Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Fit für den Fondsvertrieb

Praktische Tipps und Hinweise zur Beratung und Platzierung von Fondsanlagen liefert das Buch eines ausgewiesenen Fondsexperten.

Interessiert?
Dann klicken Sie hier!

WERBUNG