Originaltexte ergänzen die Nachrichten

2.11.2015 – Das Format „Originaltexte“ bietet den Leserinnen und Lesern zusätzliche Informationen und den Unternehmen einen selbstbestimmten Kommunikationskanal. Die saubere Trennung zu den redaktionellen Inhalten ist ein Qualitätsmerkmal.

WERBUNG

Seit fast einem Jahr gibt es im VersicherungsJournal die Originaltexte. Dabei taucht immer wieder einmal die Frage auf, welchen Nutzen die Leserinnen und Leser sowie Inserenten von diesen Artikeln haben und wie sie sich von den redaktionellen Nachrichten unterscheiden.

Im Bereich Originaltexte können Unternehmen und Organisationen Pressemitteilungen und werbliche Inhalte publizieren. Sie können dort Themen platzieren, die im redaktionellen Teil des VersicherungsJournals nicht aufgegriffen werden oder die dort aus Unternehmenssicht zu kurz kommen.

Das können zum Beispiel sein:

  • Mitteilungen über erhaltene Auszeichnungen (darüber berichtet die Redaktion nicht auf einzelne Unternehmen bezogen, sondern über die Ratings, Awards und so weiter als Ganzes mit allen Preisträgern).
  • Produktvorstellungen aus Unternehmenssicht. Über neue Produkte berichtet die Redaktion nur in Form von Sammelmeldungen oder in Form von einzelnen Produktrezensionen aus Redaktions- beziehungsweise Autorensicht.
  • Firmen- oder Betriebszugehörigkeits-Jubiläen und Geburtstage von aktiven und ehemaligen Führungskräften
  • Grundsteinlegungen und Einweihungen von Betriebsgebäuden.
  • Kommentare von oder Interviews mit Führungskräften zu Zwecken der Werbung oder Imageförderung. Kommentare und Interviews, bei denen die Fachinformation im Leserinteresse im Mittelpunkt steht, sind damit nicht gemeint.
  • Hinweise auf Werbepartnerschaften und Werbekampagnen, zum Beispiel Sport-Sponsoring, Werbespots mit Prominenten und so weiter
  • Ankündigungen von Veranstaltungen.
  • Berichte über Veranstaltungen, die die Redaktion beziehungsweise einer unserer freien Autoren nicht selbst besuchen konnten.

Klare Trennung zwischen Redaktion und Werbung

Die Originaltexte unterscheiden sich von den redaktionellen Inhalten dadurch, dass nicht aus journalistischen Motiven publiziert werden, sondern im Interesse der Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmen erfolgt.

Für die Leserinnen und Leser bedeutet das: Es ist immer klar erkennbar, welche Interessen hinter den Veröffentlichungen im VersicherungsJournal stehen. Das wird auch dadurch unterstrichen, dass die Originaltexte eindeutig als „Werbung“ gekennzeichnet sind.

Originaltexte müssen sich nicht verstecken

Die von den Pressestellen oder PR-Agenturen der Unternehmen gestalteten Texte müssen sich im Übrigen auch inhaltlich nicht verstecken. Die bisher im VersicherungsJournal veröffentlichten Originaltexte wiesen einen hohen Informationsgehalt auf.

Das zeigt, dass auch die von den Unternehmen bezahlten Veröffentlichungen aus Lesersicht interessant sein können.

Aus Sicht der Auftraggeber sind Originaltexte attraktiv, weil Themen selbstbestimmt sowie auch mehrfach aufgegriffen werden können und weil die Formulierung in diesem Kommunikationskanal in eigener Verantwortung ohne Bearbeitung durch die VersicherungsJournal-Redaktion erfolgt.

Weitere Informationen für interessierte Unternehmen gibt es hier.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Öffentlichkeitsarbeit · Rating · Werbung
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
Kurzumfrage – Ihre Meinung ist gefragt!

WERBUNG
Premium-Abo mit Zufriedenheitsgarantie

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit einem besonderen Vorteil.

Entscheiden Sie sich noch in diesem Juli für das Jahres-Abo, können Sie sechs Monate lang ohne Angabe von Gründen von dem Auftrag zurücktreten und erhalten den bezahlten Beitrag in voller Höhe zurück.

Nutzen auch Sie die Geld-zurück-Garantie spätestens bis zum Monatsende und melden Sie sich hier für das Abo an!

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Werbung im Vermittlerbüro

WettbewerbsrechtMan muss mehrere Gesetzesbücher wälzen, um etwas über das Wettbewerbsrecht zu erfahren. Einfacher macht es ein Praktikerhandbuch des VersicherungsJournals.

Interessiert? Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.10.2015 – Die HDI Vertriebs AG hat ihren neuen Vorstand für den Exklusiv- und Direktvertrieb von der Konkurrenz losgeeist. Die Waldenburger bekommt einen neuen Vorstandschef, die DEVK hat ihren Vorstand erweitert. Beim BVK tritt eine Führungskraft nach 45 Dienstjahren in den Ruhestand. (Bild: HDI) mehr ...
 
16.4.2018 – Mit Assistance-Leistungen befasst sich das kommende VersicherungsJournal Extrablatt, das Ende Mai erscheint. Wer in diesem Umfeld inserieren möchte, hat noch knapp zwei Wochen Zeit dafür. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
27.2.2018 – In einer aktuellen Studie wurden der Bekanntheitsgrad, der Stellenwert und die Nutzungsintensität von Gütesiegeln verschiedener Kategorien bei unabhängigen Vermittlern untersucht – mit manch überraschenden Ergebnissen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
24.1.2018 – Mit weltweiter Streuung bietet ein Versicherungsmakler ein eigenen Angaben zufolge modernes Konzept für eine rentable Altersvorsorge an und zeigt die Schwachstellen bei den „Großen“ auf. (Bild: Mypension) mehr ...
 
30.1.2017 – Mit der klassischen aber nicht banalen Sparte Hausratversicherung beschäftigt sich das kommende VersicherungsJournal Extrablatt. Welche die wesentlichen Inhalte sind, wie viele Besteller das Heft erhalten und zu welchen Konditionen Anzeigen darin geschaltet werden können. mehr ...
 
29.2.2016 – In der Zeitschrift werden die „neue Klassik“ und die Indexpolicen der privaten Rentenversicherer verglichen. Dabei werden große Unterschiede der Anbieter in der Konstruktion der Tarife und garantierten und in Aussicht gestellten Leistungen offenbar. (Bild: Öko-Test) mehr ...
 
8.2.2016 – Produkte sollen transparent und verständlich sein. Wird dem Kunden aber nur die halbe Wahrheit präsentiert, kann der Vermittler schnell in Erklärungsnöte geraten, meint Makler Bert Heidekamp im VersicherungsJournal-Interview. (Bild: Heidekamp) mehr ...
WERBUNG