WERBUNG

Neuer Chefredakteur beim VersicherungsJournal

1.9.2017 – Seit heute ist Detlef Pohl Chefredakteur des VersicherungsJournals.de. Der Journalist gehörte bereits bei der Gründung des Dienstes zu den Autoren und kehrt jetzt zurück. Zuletzt war er Chefredakteur bei Portfolio international.

WERBUNG

Mit Wirkung zum 1. September hat Detlef Pohl (60) die Chefredaktion des VersicherungsJournals.de übernommen.

Detlef Pohl (Bild: Pohl)
Detlef Pohl (Bild: Pohl)

Der Diplom-Journalist ist seit 1993 freiberuflich für einschlägige Wirtschaftsmagazine, Finanz-Fachzeitschriften und Buchverlage sowie als Moderator tätig. Thematische Schwerpunkte waren und sind dabei Altersvorsorge, Versicherungen, Vertrieb und Vertriebsrecht.

Er ist Mitbegründer und Mitglied des Vereins der Versicherungs-Journalisten (VDVJ).

Mitbegründer des VersicherungsJournals

Zu Pohls beruflichen Stationen zählen Tätigkeiten als freiberuflicher Finanz-Fachjournalist und Publizist.

Er war Mitbegründer von VersicherungsJournal.de, wo er schon in den Jahren 2000 bis 2006 als Autor mitwirkte. Zudem war er Gründungs-Autor der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, für die er in den Jahren 2001 bis 2004 schrieb.

Zuletzt war Pohl bis Juli 2017 knapp fünf Jahre Chefredakteur der Fachzeitschrift Portfolio International und verantwortlich für den Online-Auftritt des Blattes und den Newsletter Portfolio international update. Dort kümmerte er sich insbesondere um die Rubrik „Beratung und Vertrieb“.

Vertiefter Dialog mit der Zielgruppe

Beim VersicherungsJournal will Pohl dem redaktionellen Angebot neue Impulse geben. Zudem wird er seine zahlreichen Kontakte für einen vertieften Dialog mit der Zielgruppe einbringen.

Die Stelle des Chefredakteurs war lange von VersicherungsJournal-Herausgeber Claus-Peter Meyer kommissarisch besetzt worden. Der frühere Chefredakteur Matthias Beenken hatte sich nach seiner Ernennung zum Professor an der Fachhochschule Dortmund (VersicherungsJournal 8.7.2010) nach und nach immer mehr auf seine neue Tätigkeit konzentriert und die Leitung der VersicherungsJournal-Redaktion schließlich aufgegeben.

Der Verlag ist froh, in Detlef Pohl einen würdigen Nachfolger gefunden haben. Wir erwarten, dass der neue Chefredakteur unser journalistisches Profil im Kontext des Wettbewerbs schärft und den Branchendienst auch strategisch mit prägt.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Vertriebsrecht · Zielgruppe
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Wie gehen Sie mit dem zunehmenden Effizienzdruck um?

Die neue BVK-Studie deckt die Erfolgsfaktoren des Versicherungsvertriebs auf und zeigt Ihnen, wie auch Sie Ihren Betrieb effizienter gestalten und sich für die Zukunft wappnen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie tickt Ihr Kunde?

Manchmal rennt man in Verkaufsgesprächen immer wieder gegen die Wand.

Woran es liegt und was Sie daran ändern können, erfahren Sie in einem Buch des VersicherungsJournals.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.11.2019 – Beiträge zur arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersversorgung müssen bei Arbeitsänderungen umgehend angepasst werden. Vor möglichen Haftungsgefahren für Kunden und Vermittler warnt Makler und bAV-Experte Thomas Schmidt am Beispiel „Apotheken/Heilwesen“. (Bild: Michael B. Kelpin) mehr ...
 
24.10.2019 – Die Generali-Tochter will im Firmenkunden-Geschäft zulegen und dafür eine neue Zielgruppe adressieren. Auch für die Biometrie-Sparte hat sich das Unternehmen etwas vorgenommen. Die Sachversicherung bekommt einen neuen Chef. (Bild: Generali) mehr ...
 
23.10.2019 – Wie sich Vertrieb, Produkte und Dienstleistungen wandeln müssen, damit sie wettbewerbsfähig bleiben, zeigt eine aktuelle Studie zur Zukunft der Altersvorsorge. Auf den Vermittler kommt in diesem Szenario eine entscheidende Rolle zu. (Bild: Adesso) mehr ...
 
22.10.2019 – Das Beratungsunternehmen Mercer hat die Versorgungssysteme von 37 Ländern miteinander verglichen. Die Bundesrepublik schneidet alles andere als überragend ab – insbesondere in einem Teilbereich. Die Studienautoren sehen einigen Nachhol- und Reformbedarf. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.9.2019 – Die PSD2-Richtlinie eröffnet Versicherern neue Vertriebswege und Zielgruppen. Unternehmen der Branche bringen sich jetzt mit konkreten Projekten in Stellung, um ihre Chancen auch zu nutzen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
30.8.2019 – Die Verantwortung für die Ruhestandsplanung wollen sich die Bundesbürger nicht aus der Hand nehmen lassen. Was sie von ihrem Altersarmutsrisiko und einer verordneten Absicherung – auch für erweiterte Zielgruppen – halten, belegt eine aktuelle Umfrage. (Bild: DIA) mehr ...
 
7.8.2019 – Die Versicherungsgruppe sieht sich durch die Geschäftsentwicklung 2018 in ihrer strategischen Ausrichtung bestätigt. Die Beitragseinnahmen und Überschüsse gingen jedoch teilweise zurück. (Bild: Münchener Verein) mehr ...