Neue Gesichter im Management des Allianz-Konzerns

19.12.2017 – Im Allianz-Konzern gilt für Vorstände eine interne Altersgrenze von 60 Jahren. Diese erreichen bei der Industriegesellschaft AGCS im nächsten Jahr zwei Vorstände, was einen mittelgroßen Wechsel in der Führungsmannschaft nach sich zieht. Veränderungen gibt es auch bei der vor allem auf Biometrieprodukte ausgerichteten Deutschen Leben sowie bei der Beratungsfirma Allianz Pension Consult (APC).

WERBUNG

Bei der Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) werden zum 30. Juni 2018 altersbedingt Carsten Scheffel (60) und Alexander Mack (59) aus dem Vorstand ausscheiden. Ihre Nachfolge treten zum 1. Juli 2018 Sinead Browne (für Scheffel) beziehungsweise zum 1. April Bettina Dietsche (für Mack) an.

Neue Länderchefin

Browne (45) ist aktuell COO und wird als Nachfolgerin von Scheffel Chief Regions and Markets Officer. Sie soll von London aus die dortige regionale Einheit der AGCS betreuen, zu der neben dem Vereinigten Königreich auch Irland, die nordischen Länder, Russland, Dubai und Australien gehören. Zudem wird sie auch für das AGCS-Geschäft in Asien und Südamerika die Vorstandsverantwortung tragen.

Sinead Browne (Bild: AGCS)
Sinead Browne (Bild: AGCS)

Brown gehört dem AGCS-Vorstand seit rund sechs Jahren an (VersicherungsJournal 30.11.2011). Als COO betreut sie mehrere Funktionen, darunter IT, Operations, Personal sowie die Einheiten „Organization & Business Transformation“ und „Shared Services“. Sie hatte aber auch schon verschiedene Führungspositionen im Underwriting, in der Organisations- und Strategieentwicklung sowie im Bereich Operations bei der Allianz Irland, der Allianz SE und der Allianz Re inne.

Dietsche (46) ist seit Januar 2017 Head of Group Operations bei der Allianz SE. Sie soll ab 1. April 2018 die Position von Brown als COO bei der AGCS übernehmen. Dieser Wechsel steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörde und des Aufsichtsrats.

Die 46-Jährige hat in den letzten 20 Jahren mehrere Führungspositionen auf internationaler Ebene in der Assekuranz sowohl inner- als auch außerhalb der Allianz-Gruppe innegehabt; unter anderem war sie COO bei der Allianz Global Automotive, einer Abteilung der Allianz Worldwide Partner S.A.S.

Neuer Schadenchef

Philipp Cremer (51) soll bei der AGCS künftig als Global Head of Claims den Schadenbereich leiten. Derzeit ist der Rechtsanwalt Global Head of Claims Portfolio Strategy. Cremer hat 1999 eine zentrale Abteilung für Haftpflichtschäden für die Vorläuferorganisation der AGCS Deutschland aufgebaut. Seitdem war er unter anderem als Head of Market Management and Communication für die AGCS United Kingdom und Deputy CEO für die AGCS Spanien tätig.

In einer Pressemitteilung bedankte sich AGCS-Chef Chris Fischer Hirs bei den ausscheidenden Scheffel und Mack für „viele Jahre ausgezeichneter Arbeit“. Beide seien von der Gründungsphase der AGCS an dabei gewesen und hätten „maßgeblich“ zur Expansion des Geschäfts und zum Aufbau der „starken globalen Organisation“ beigetragen.

Langer Karriereweg

Scheffel gehörte dem AGCS-Vorstand seit 2015 an. Er hat der Unternehmensmitteilung zufolge zahlreiche wichtige Kundenbeziehungen aufgebaut und leitete sowohl die AGCS North America als auch die AGCS-Geschäftseinheit London mit ihren zahlreichen Einzelmärkten.

Seine Karriere hatte er 1978 bei der Fireman's Fund Insurance Company in Kanada begonnen und war schnell in die Führungsriege aufgestiegen, etwa als Chief Agent in Kanada und später als President and CEO von AGCS America.

Mack gehörte dem AGCS-Vorstand seit 2014 als Chief Claims Officer an (VersicherungsJournal 20.3.2014) und war für die strategische Entwicklung der weltweiten Schadeneinheit verantwortlich. Vor seinem Einstieg in den Allianz-Konzern hatte er bei der Gerling Versicherungsgruppe bereits Führungsaufgaben übernommen – zuletzt als Global Head of Liability and Financial Lines Claims.

Neues in Leben

Bei den Allianz-Gesellschaften Deutsche Lebensversicherungs-AG und Allianz Pension Consult GmbH (APC) tritt zum Jahresende Dr. Klaus Dauner (60) in den Ruhestand.

Zum 1. Januar wurde Oliver Nittmann als Nachfolger in den Vorstand der Deutschen Leben bestellt. Er leitet seit 2015 den Sondervertrieb der Allianz Lebensversicherungs-AG und der Allianz Privaten Krankenversicherungs-AG. Zuvor stand er viele Jahre in Diensten des Axa-Konzerns (VersicherungsJournal 24.4.2009).

Oliver Nittmann (Bild: Allianz)
Oliver Nittmann (Bild: Allianz)

Dauner war mehr als 28 Jahren für die Allianz in unterschiedlichen Funktionen im In- und Ausland tätig und geht mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

… und bei der Allianz Pension Consult

Aus der Geschäftsführung der Allianz Pension Consult scheidet Ende 2017 zudem Peter Roedern (65) aus, der den Angaben zufolge aber ein Beratungsmandat für die Allianz behält. Bei der Consultingfirma folgen Dr. Susanne Marian (46) und Dr. Michael Kräber (46) nach.

Susanne Marian (Bild: Allianz)
Susanne Marian (Bild: Allianz)

Beide sind langjährig bei der Allianz in unterschiedlichen Fach- und Führungsfunktionen in der betrieblichen Altersversorgung tätig.

Michael Kräber (Bild: Allianz)
Michael Kräber (Bild: Allianz)

Marc Braun, der seit Oktober 2015 der APC-Geschäftsführung angehört (VersicherungsJournal 4.1.2016), wird nun ihr Sprecher, wie die Allianz ebenfalls mitteilte.

Marc Braun (Bild: Allianz)
Marc Braun (Bild: Allianz)
 
WERBUNG
Das bringt die neue bAV

Das BRSG schafft neue Impulse für die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung. Was Sie über das Solidarpartnermodell und zum Thema steuerliche Förderung wissen müssen, wird in einem Dossier zusammengefasst.

Mehr erfahren Sie hier.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Fonds sind kein Teufelszeug

Von Fonds und Fondspolicen lassen die meisten Deutschen die Finger.
Wie Sie dennoch mit dieser Produktgruppe Vertriebserfolge einfahren, zeigt ein aktuelles Praxisbuch.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
19.8.2016 – Dreizehn Jahre nach ihrer Neupositionierung als reiner Maklerversicherer und Spezialist für biometrische Risiken steht die Generali-Tochter erneut vor einer grundlegenden Veränderung. Ein Interview dazu mit dem Vorstandschef Michael Stille. (Bild: Müller) mehr ...
 
2.6.2015 – Mit diversen Awards und Siegeln sind in den vergangenen Wochen wieder verschiedene Versicherer geehrt worden. Auch die beste Vertriebssoftware und die beste Altersvorsorgeberatung sind gekürt worden. mehr ...
 
14.12.2017 – Die deutsche Gruppe setzt den Transformationsprozess fort und wird schlanker. Im Industriegeschäft wird saniert. Der Vertrieb wird umgebaut. Für 2018 nannte Vorstandschef Marcus Nagel ehrgeizige Ziele. (Bild: Zurich) mehr ...
 
14.6.2017 – Die DEVK Versicherungen sind auch 2016 wieder kräftig gewachsen – und dies mit besserer Versicherungstechnik. Vorstandschef Rüßmann verteidigte auf der Bilanzpressekonferenz zudem die niedrigen Solvenzquoten in Leben. (Bild: Lier) mehr ...
 
20.12.2016 – Die Huk-Coburg hat die Nachfolgeregelung für Dr. Wolfgang Weiler als Vorstandssprecher bekannt gegeben. Die DEVK hat sich wegen „unterschiedlicher Auffassungen“ von einem Vorstandsmitglied getrennt. Der Vorstand der Allianz Kranken wird prominent verstärkt – und der Münchener Verein hat eine Vertriebs-Führungsposition neu besetzt. (Bild: Huk-Coburg) mehr ...
 
22.8.2016 – „Die Versicherungsvertriebs-Richtlinie ist viel, aber nicht alles.“ VIG-Europa-Fachmann Dieter Pscheidl begab sich auf eine „Rundtour“ durch Pläne und Ideen abseits der IDD – und verknüpfte den Überblick mit drei Anregungen an Gesetzgebung und Regulierung. mehr ...
 
21.6.2016 – Oliver Wyman hat eine Prognose für den Versicherungsmarkt 2025 vorgelegt. Demnach werden die Vermittler deutlich Federn lassen müssen. Auch in der Lebensversicherung könnte es zu einem kräftigen Schrumpfungsprozess kommen. (Bild: Oliver Wyman) mehr ...