WERBUNG
WERBUNG

Gestern war der Wurm drin

18.7.2017 – Zu dem gestern veröffentlichten Vergleich der relativen Finanzstärke der Lebensversicherer teilte die Swiss Life mit, dass sie ihren SFCR-Bericht nachträglich geändert hat. Dadurch schneidet der Lebensversicherer nun besser ab. Wegen eines Hardwaredefekts war das VersicherungsJournal gestern zeitweise nicht erreichbar. Jetzt stehen die Artikel wieder zum Abruf bereit.

WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.

Für Aufregung hat gestern der Artikel „Gewinner und Verlierer der Lebensversicherer bei Solvency II“ gesorgt. Dort war unter jenen Unternehmen, deren Finanzkraft nach dem Regelwerk vergleichsweise am stärksten zurückgegangen war, auch die Swiss Life AG aufgeführt gewesen.

Dieses Ergebnis beruht auf Berechnungen nach den Geschäftsberichten 2015 und den Ende Mai in den SFCR-Berichten veröffentlichten SCR-Bedeckungsquoten. Nach diesen Zahlen waren die Angaben im VersicherungsJournal korrekt.

Bericht wurde nachträglich korrigiert

Nachdem der Artikel erschienen war, teilte uns der Lebensversicherer mit, dass der bereits veröffentlichte SFCR-Bericht nachträglich durch eine Neufassung ersetzt wurde. Als Grund nannte eine Sprecherin vorherige Unstimmigkeiten bei der Interpretation der neuen Berichtspflichten.

Mit der berichtigten SCR-Bedeckung 2016 ohne Volatilitätsanpassung und Übergangsmaßnahmen von 330 Prozent liegt die Swiss Life nun auf Platz 13 der Lebensversicherer. Im relativen Vergleich zwischen 2015 und 2016 steigt die Gesellschaft daher auf den Rang elf der Gewinner auf.

Der VersicherungsJournal-Artikel wurde entsprechend angepasst.

Totaler Ausfall für eine Stunde

Gestern zwischen circa 10.20 Uhr und 11.20 Uhr waren die Internetseiten des VersicherungsJournals nicht erreichbar. Grund war ein Hardwaredefekt auf dem Webserver. Es musste ein fehlerhafter Speicherriegel ausgetauscht werden.

Wer gestern während der Reparaturzeit statt der erwarteten Lektüre nur eine Fehlermeldung zu sehen bekam, der kann natürlich heute noch nachlesen, was ihm oder ihr vorenthalten worden war.

Am einfachsten gelangt man zu den gestrigen Meldungen über den Link vorherige Ausgabe.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht
 
WERBUNG
Sie sind gefragt!
Bild: Pixabay, CC0

Warum schließen Hausbesitzer mehrheitlich keine Elementarschadendeckung ab?

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen aus Ihrem Vermittleralltag in der aktuellen Leser-Umfrage, die Sie über diesen Link erreichen.

Die Umfrage ist kurz und anonym. Die Ergebnisse finden Sie im VersicherungsJournal-Extrablatt 1|2020, das an 23. März erscheint.

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 13.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie erklär‘ ich’s meinem Kunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Gesetze und Fachchinesisch gibt es genug. Ein neuer Ratgeber zeigt, wie Sie in Kundenveranstaltungen durch Vorträge überzeugen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
19.2.2020 – Das Orkantief hat bundesweit zahlreiche Verwüstungen angerichtet. Inzwischen haben auch der GDV, die öffentlichen Versicherer und der R+V-Konzern Schätzungen zur Gesamtschadenhöhe veröffentlicht. (Bild: Jan Mallander, CC0) mehr ...
 
7.2.2020 – Talanx, Provinzial Nordwest, die Bayerische und die DFV geben einen ersten Überblick über ihren Geschäftsverlauf 2019. Bei so viel Erfolgsberichten stellt sich die Frage, wo die Unternehmen mit den unterdurchschnittlichen Verläufen sind. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.2.2020 – Welche Anbieter beim Vertrags- und Prämienbestand auf dem deutschen Markt die größte Bedeutung haben, zeigt eine aktuelle Untersuchung. Diese belegt auch große Unterschiede bei der Entwicklung der Policenzahl und der Beiträge der Marktgrößen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
31.1.2020 – Seit knapp einem Jahr ist Nina Klingspor Vorstandsvorsitzende des privaten Krankenversicherers. Im Interview mit dem VersicherungsJournal zieht sie Bilanz für 2019 und definiert ihre Vertriebsstrategie für das laufende Geschäftsjahr. (Bild: Christian Kaufmann) mehr ...
 
28.1.2020 – In der aktuellen Heftausgabe bewertet die Stiftung Warentest Produkte von 33 Krankenversicherern. Vier Anbieter konnten sich an der Spitze platzieren, ein Versicherer landete in den herangezogenen Beispielmodellen hinten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
28.1.2020 – Mit ihren ersten Zahlen wollen die Unternehmen stets ein Kaleidoskop von positiver Überdurchschnittlichkeit zeigen. WWK, SV und Provinzial Rheinland melden kräftiges Wachstum. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG