Generali: DVAG wird Top-Vertriebskanal

11.6.2019 – Die Reorganisation des Generali-Vertriebs schreitet voran. Künftig wird die DVAG exklusiv Produkte der Marke „Generali“ verkaufen, die Namen Aachenmünchener und Central werden vom Markt verschwinden. Die Leben-Bestände des Traditionsversicherers Aachenmünchener sollen aber nicht in den Run-off gehen, wie der Mutter-Konzern betont.

WERBUNG

Die Marke Generali werde künftig nur noch über die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) vertrieben. Diese Aussage machte David Stachon, der im Vorstand der Generali Deutschland AG für Digitalisierung und die unabhängigen Vertriebe verantwortlich ist, in einem Interview mit dem Branchendienst Fonds Professionell.

David Stachon (Bild: Generali)
David Stachon (Bild: Generali)

Mit dem Wechsel von rund 2.800 Vermittlern des Exklusivvertriebs der Generali (EVG) in die 2018 gegründete Allfinanz Aktiengesellschaft DVAG (Allfinanz AG) habe sich die Vertriebskraft weiter erhöht. Das hatte der Versicherer bereits bei der Präsentation seines Geschäftsberichts 2018 betont (VersicherungsJournal 20.5.2019).

Umbenennung

Bisher hatte der Frankfurter Finanzvertrieb die Produkte der Aachenmünchener Versicherungen und der Central Krankenversicherung AG vermittelt.

„In einem ersten Schritt wird die Aachenmünchener Versicherung in Kürze in Generali Deutschland Versicherung umbenannt. Zu einem späteren Zeitpunkt wollen wir auch die Aachenmünchener Lebensversicherung sowie die Central Krankenversicherung nachziehen“, erklärte ein Unternehmenssprecher am Freitag auf Nachfrage der Redaktion.

Kein Run-off

2018 verzeichnete der Traditionsversicherer Aachenmünchener in Leben noch einen Marktanteil von 5,7 Prozent (VersicherungsJournal 29.4.2019). „Für die Kunden und Mitarbeiter dieser Gesellschaften ändert sich nichts. Alle drei Gesellschaften werden ihre Produkte weiterhin exklusiv über die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) vertreiben“, so die Generali weiter.

Durch den Verkauf der Generali Lebensversicherung AG an die Viridium-Gruppe (VersicherungsJournal 10.4.2019) gab es Gerüchte im Markt, die die Generali-Tochter bereits online dementierte. „Die Bestände der Aachenmünchener Lebensversicherung, die dann später Generali Deutschland Lebensversicherung heißen wird, gehen keinesfalls in den ‚Run-off‘“, unterstrich der Mutter-Konzern gegenüber dem VersicherungsJournal.

Für das Maklergeschäft soll sich nichts ändern

Für die ungebundenen Vermittler bleibe ab dem 1. Juli, wenn die Dialog Versicherung das Maklergeschäft für den Kompositbereich der Generali übernimmt (VersicherungsJournal 25.10.2018, 11.4.2018), aber alles beim Alten. „Sie bekommen den gewohnten Service, die gewohnten Produkte und dieselben Courtagevereinbarungen“, zitiert Fonds Professionell den Vertriebsvorstand Stachon.

Der Vertrieb der Generali steht somit auf drei Säulen: Die Vermögensberater der DVAG vertreiben „exklusiv“ Produkte der Marke Generali. Versicherungsmakler verkaufen nur noch Policen der Marke Dialog. Das Onlinegeschäft liegt weiter in den Händen der Cosmosdirekt-Gruppe.

Hintergrund dafür ist das von Generali-Chef Giovanni Liverani ausgerufene ‚One Company‘-Modell, das Strukturen und Komplexität im Konzern reduzieren soll (VersicherungsJournal 28.9.2017).

Leserbriefe zum Artikel:

Gerhard Göddecke - Versicherungsmakler mit Weitsicht reagieren ab sofort. mehr ...

+Klaus Rückert - Das Verschwinden der Aachener und Münchener Versicherung. mehr ...

Thomas Oelmann - Tausende Vermittler, die den Job aufgeben werden. mehr ...

 
WERBUNG
WERBUNG
Mehr Umsatz durch professionelle Kundenpflege

Ob Kundenzeitung, Homepage oder Newsletter – durch regelmäßige Fachinformationen bieten Sie Ihren Kunden echten Nutzen.
Sie haben keine Zeit dafür? Die Autoren des VersicherungsJournals nehmen Ihnen das Schreiben ab.

Jetzt auch für Ihren Social Media Auftritt.

Eine Leseprobe und mehr Informationen finden Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Wenn der Umweg statt zur Arbeit vors Gericht führt

Wegeunfälle sind oft Anlass für einen Streit mit der Berufsgenossenschaft. Dann entscheiden Richter über die Versicherungsleistung.
Über aktuelle Urteile und Lücken im gesetzlichen Unfallschutz berichtet ein neues Dossier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie gewinnen Sie Ihre Neukunden?

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Mit vielen Problemen wollen sich Verbraucher nicht beschäftigen.
In Vortragsveranstaltungen bringen Sie sie dazu, ein Thema zu ihrer eigenen Sache zu machen.

Interessiert?
Dann klicken Sie hier!

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
23.4.2015 – Die Vema e.G. hat auf ihrem Jahreskongress eine neue Kontaktbörse vorgestellt, die Schlagkraft der Berufsverbände diskutiert und „die besten Maklerbetreuer“ ausgezeichnet. mehr ...
 
29.5.2019 – Auf der Bilanzpressekonferenz stellte der Versicherer neben den Geschäftszahlen und den Zukunftsaussichten auch einige Innovationen vor, darunter eine Baustellenversicherung. Die erst 2018 eingeführte digitale Patientenakte stellt das Unternehmen in Frage. (Bild: Lier) mehr ...
 
30.6.2016 – Die niedrigen Zinsen stellen nicht nur die Produktentwickler vor große Herausforderungen. Auch der Vertrieb ist massiv betroffen, wie auf einer Fachveranstaltung in Nürnberg thematisiert wurde. (Bild: Burghardt) mehr ...
 
15.1.2015 – Bei einem Bestandsverkauf schauen Versicherungsaufsicht und Verbraucherschützer genau hin. Dass die Abwicklung von Beständen nicht Zeichen unternehmerischer Schwäche sein muss, schreibt Versicherungs-Mitarbeiterin Regina Kutschera in einem Gastkommentar. (Bild: Kutschera) mehr ...
 
24.3.2014 – Der Deutsche Vermögensberatung-Konzern erzielte 2013 erneut Umsatzerlöse im Milliardenbereich und einen hohen Jahresüberschuss. Doch nicht in allen Bereichen lief es so richtig rund. mehr ...
 
19.4.2013 – Die Hamburger Feuerkasse ist stolz auf ihre 337-jährige Tradition. Darauf aufbauend stellt sie sich jetzt neu auf. Mitarbeiter und Bestandskunden spielen dabei eine wichtige Rolle. mehr ...
 
8.1.2010 – Die brisante Diskussion über die Anreiz- und Vergütungsstrukturen der Vermittler führt international zu ganz unterschiedlichen Lösungsansätzen, wie Harald Krauß in seiner Analyse aufzeigt. mehr ...
WERBUNG