Finanz-Chefin von Prismalife verlässt den Lebensversicherer

19.5.2017 (€) – Aus welchem Grund sie die Geschäftsführung und ihren Posten als Chief Financial Officer (CFO) aufgibt und wer ihre Aufgaben übernimmt, gab der Versicherer heute bekannt. (Bild: obs/Prismalife)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Premium-Abonnement auch als Wertschätzung der Redaktion

Premium-Abonnentinnen und -Abonnenten erhalten den Zugriff auf alle Inhalte vom VersicherungsJournal. Sie leisten zudem einen unverzichtbaren Beitrag für die redaktionelle Unabhängigkeit. Der Verlag ist für diese Wertschätzung sehr dankbar.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Bundesgerichtshof · Darlehen · Provision
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.10.2021 – In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Geldinstituts war vorgesehen, dass die Bereitstellungs-Provision für ein Darlehen den Darlehenszinssatz um mehr als das Doppelte übersteigen sollte. Dagegen zog ein Verbraucherschutz-Verband vor Gericht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
21.6.2016 – Wie explizit ein Kunde darüber aufgeklärt werden muss, dass bei der Vermittlung einer Beteiligung die Bank eine Provision von dem Fonds erhält, zeigt ein aktuelles Urteil des Brandenburgischen Oberlandesgerichts. mehr ...
 
21.4.2023 – Ein Interessentenpaar hatte sich ein angebotenes Einfamilienhaus reservieren lassen und dafür eine separate Vergütung gezahlt. Als sich ihr Kaufinteresse zerschlug, verlangten sie ihr Geld zurück und klagten dafür durch alle Instanzen. Warum sie letztlich erfolgreich waren. (Bild: Stachelbeer, CC BY 2.0) mehr ...
 
9.3.2022 – Die Käuferin einer Immobilie hatte den Kaufvertrag erfolgreich wegen arglistiger Täuschung angefochten. Der Verkäufer weigerte sich jedoch, ihr die von ihr gezahlte Provision und Grunderwerbssteuer zu erstatten. Der Fall landete vor Gericht. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
14.4.2021 – Der VW-Konzern hatte sich im Zusammenhang mit eingebauter Schummelsoftware zur Rückabwicklung des Autokaufvertrages einer Frau bereit erklärt. Weil er die beim Kauf entstandenen Finanzierungskosten aber nicht erstatten wollte, ging der Streit bis vor den Bundesgerichtshof. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
22.2.2021 – Ein Pkw-Lenker hatte während der Fahrt einen Taschenrechner benutzt und sollte deshalb ein Bußgeld zahlen. Weil er dies nicht für rechtens hielt, zog er bis vor den Bundesgerichtshof. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
16.2.2021 – Zuletzt kursierte ein inoffizieller Referentenentwurf. Jetzt hat das Finanzministerium für das Gesetzesvorhaben öffentlich einen davon abweichenden „Formulierungsentwurf“ vorgelegt. Der soll offenbar schnell auf den Weg gebracht werden. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
5.2.2021 – Mit dem Gesetzesvorhaben wird vordergründig nur die Restschuldversicherung reguliert. Doch sind offenbar auch die Kranken- und die Lebensversicherung betroffen. Der BVK sieht einen ganzen Berufsstand unter den Generalverdacht des Missbrauchs gestellt. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
29.1.2021 – Vermittlungshonorare von bis zu 7,8 Prozent der Beitragssumme seien möglich, hieß es auf einem Kongress zu Nettotarifen. Zusätzlich könne eine Betreuungsvergütung in Höhe von im Schnitt fünf Prozent der Beiträge abgeschlossen werden. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
WERBUNG