Im vergangenen Jahr lag die Branche versicherungstechnisch erneut deutlich in der Gewinnzone. Doch drei der 50 größten Akteure gaben mehr für Schäden und Kosten aus als sie einnahmen. Bei drei weiteren Anbietern war das Geschäft nur so gerade eben ertragreich.
 
VersicherungsJournal
 
Ausgabe vom 21.12.2022
 
Inhalt dieses Newsletters
 
 
Thema des Tages nach oben

[1] Diese Haftpflichtversicherer schrieben 2021 rote Zahlen

Im vergangenen Jahr lag die Branche versicherungstechnisch erneut deutlich in der Gewinnzone. Doch drei der 50 größten Akteure gaben mehr für Schäden und Kosten aus als sie einnahmen. Bei drei weiteren Anbietern war das Geschäft nur so gerade eben ertragreich. mehr ...

 
Nachrichten nach oben

[2] Wohngebäude und Hausrat: Exklusivdeckung und erweiterte Angebote für Makler

Im Bereich der Absicherung von Immobilien sowie des eigenen Hab und Guts haben einige Anbieter die Limite erhöht. Inflationsbereinigt fallen die Sprünge oft gar nicht so hoch aus. Neues melden Charta, Continentale, Friday, Häger, Helvetia und Universa. mehr ...

 

[3] Kollision mit Rehen verhindert – Teilkaskoversicherer muss zahlen

Bei dem Versuch, Wildtieren auszuweichen, war ein Motorradfahrer gestürzt. Den Schaden, der durch das Fahrmanöver entstanden war, meldete er seinem Kfz-Versicherer. Der jedoch verweigerte die Regulierung. mehr ...

 

[4] Die profitabelsten Haftpflichtversicherer

Die Anbieter erzielten 2021 im Schnitt versicherungstechnische Gewinne von mehr als 13 Cent pro Beitragseuro. In der Spitze waren es sogar weit über 40 Cent. Einigen Akteuren gelangen dabei sprunghafte Verbesserungen. mehr ...

 

[5] Angst der Deutschen vor zu geringer Altersvorsorge ist deutlich gestiegen

Wer im Alter oder in der medizinischen Versorgung keine Einbußen hinnehmen möchte, muss sich kümmern. Dieser Meinung ist die Mehrheit der Teilnehmer der diesjährigen Continentale-Studie. Bei der Wahl geeigneter Mittel zeigt sich Nachholbedarf. mehr ...

 

[6] Weniger Vermittler mit Verlust der Zulassung bestraft

2021 ahndeten die Behörden im EWR weniger Verstöße gegen die Versicherungsvertriebs-Richtlinie (IDD) als 2020. Das liegt insbesondere an der Entwicklung in Deutschland – das aber nach wie vor mit großem Abstand Spitzenreiter in der Sanktionsbilanz ist. mehr ...

 

[7] bKV: Budgettarife meist nicht sinnvoll

Die betriebliche Krankenversicherung spielt nach Einschätzung von Praktikern eine immer größere Rolle. Allerdings werden Arbeitgeber meist nicht richtig angesprochen, hieß es auf einer Veranstaltung. Experten lieferten Tipps zur Beratung und Einbindung der bKV in Unternehmen. mehr ...

 

[8] Die besten Versicherungs- und Finanzvertriebe 2022

Welche Finanzdienstleister in den sozialen Netzwerken positiv besprochen und bewertet werden, haben Berater in einer Studie festgehalten. Nur sieben Akteure erhielten eine Auszeichnung. mehr ...

 

[9] Konto genutzt und damit gleich den AGB-Änderungen zugestimmt?

Manche Geldinstitute versuchen mit der Brechstange, Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ihren Kunden gegenüber durchzusetzen. So auch in einem Fall, über den kürzlich das Landgericht Hannover zu entscheiden hatte. mehr ...

 
Kurzmeldungen nach oben

[10] Generali erweitert neue Chefetage für die DACH-Region

Der Konzern besetzt mehrere Führungspositionen in der erst kürzlich geschaffenen länderübergreifenden Einheit mit Managern aus dem eigenen Hause. Wer die Einheit komplettiert und was sich dadurch bei der Generali Deutschland verändert. mehr ...

 

[11] Allianz Versicherung mit neuem Firmenkundenvorstand

Der amtierende Manager Dirk Vogler soll im kommenden Jahr Führungsaufgaben „mit globaler Verantwortung in der Allianz Gruppe“ übernehmen. Sein Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen. mehr ...

 
Medienspiegel nach oben

Ruhestand im Ausland: Was deutsche Rentner in Spanien beachten müssen

Immer mehr Deutsche zieht es im Ruhestand für längere Zeit nach Spanien. Rentner, die ihren Lebensmittelpunkt dauerhaft dorthin verlegen, sollten Steuern und Versicherungen bedenken. mehr ....

Rentenbeiträge steigen um 1000 Euro – damit beginnt ein fataler Teufelskreis

Bis 2035 steigt der Rentenbeitrag von 18,6 auf 22,3 Prozent, sagen Experten. Danach dürfte lange nicht Schluss sein. Deutschland steuert auf einen Teufelskreis zu, der im Kollaps des Systems enden könnte. Die Politik muss handeln. mehr ....

KI im Vermittlerbetrieb: So denken Makler darüber

Wie stehen Vermittler zu künstlicher Intelligenz in ihren Betrieben? Das wollte die zweite Trends-Studie des Jahres 2024 herausfinden und findet Antworten auf diese und weitere Fragen im Sonderthema. Grundsätzlich zeigt sich: Das Thema wird in der Maklerschaft durchaus kontrovers aufgenommen. mehr ....

Schwammausschluss gilt für alle Gebäude

Viele Gebäudeversicherungen schließen Schwammschäden aus. Die Besitzerin eines Hauses, das in Holzständerbauweise errichtet worden war, sah sich hierdurch benachteiligt und klagte. Erfolglos. mehr ....

Generationenkapital statt Aktienrente

Eine Aktienrente wollte die Ampel-Koalition einführen. Doch anstatt sich an erfolgreichen Vorbildern zu orientieren, geht Deutschland einen Sonderweg. Das geplante Generationskapital wird die Probleme bei der Altersvorsorge nicht beheben mehr ....

Automobil-Manager hoffen auf mehr Einnahmen im Versicherungsgeschäft

Die Automobilbranche und die Versicherer sind traditionell eng verzahnt. Laut einer aktuellen KMPG-Umfrage unter mehr als 900 Vorständen und Geschäftsführern bedeutender Unternehmen der Automobilbranche in 30 Ländern sehen die Manager der Autokonzerne großes Wachstumspotenzial im Versicherungsmarkt. mehr ....

SV nur vermeintlich mit neuer Höchstgrenze bei Silikonfugen-Nässeschäden

Im Zusammenhang mit dem höchstrichterlichen ‚Silikonfugenurteil‘ sorgte die SV SparkassenVersicherung Gebäudeversicherung AG/Stuttgart für ein chaotisches Hin und Her. Doch kürzlich schien die SV ihre finale Regelung gefunden zu haben. Wir durchleuchten für Sie, was bisher geschah und nun ... mehr ....

Jens Spahn: Rente mit 63 war großer Fehler der Groko

Die Rente mit 63 sei ein großer Fehler der Großen Koalition gewesen, erklärte der CDU-Politiker dem Bericht zufolge. „Viele Hunderttausende Fachkräfte fehlen alleine deswegen.” mehr ....

AOK: 73 Millionen Euro Schaden durch Korruption und Betrug

Den Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) ist in den Jahren 2020 und 2021 durch Korruption und gefälschte Abrechnungen nach eigenen Angaben ein Schaden von rund 73 Millionen Euro entstanden. An erster Stelle steht Fehlverhalten in der Pflege. mehr ....

Das sind die Vertriebstrends 2023 laut Makler-Votum

Maklergeschäft ist Vertriebsgeschäft. Und wohin wird sich der Vertrieb im nächsten Jahr entwickeln? Darüber hat sich AssCompact in der unabhängigen Vermittlerschaft umgehört. Welche Produktthemen sind 2023 im Kommen? Welche Zielgruppe wird an Relevanz gewinnen? Und welche Herausforderungen... mehr ....

Element besetzt Schlüsselposition mit Axa-Manager

Der digitale Versicherer Element holt sich kurz vor dem Jahresende Verstärkung für die Führungsriege. Jörg Schmidt soll die Rollen des Senior Vice President (SVP) People sowie des und Generalbevollmächtigten übernehmen. mehr ....

So kurbelt die steigende BBG 2023 die bAV an

Nachdem die Beitragsbemessungsgrenze (BBG) in der gesetzlichen Rentenversicherung im Jahr 2022 gesenkt wurde, steigt sie 2023 wieder. Wie sich das auf die betriebliche Altersversorgung (bAV) auswirkt und warum die höhere BBG die bAV sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer attraktiver macht mehr ....

Versicherer für mehr Geschwindigkeitskontrollen im Straßenverkehr

Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat sich dafür ausgesprochen, im Kampf gegen Temposünder den Straßenverkehr stärker zu kontrollieren. Auch sollten Punkte früher verteilt werden. mehr ....

 
Originaltexte nach oben
WERBUNG

EasyLearningIDD – Das Weiterbildungssystem der DVA

Zur Erfüllung der IDD Weiterbildungspflicht bietet die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) GmbH ein flexibles Online-System an. Für 2022 ist EasyLearningIDD noch bis 21.12. buchbar. mehr ...

 
Anzeigenmarkt nach oben

Stellenangebote Innendienst

ARTUS GRUPPE WOLFGANG OTT Freies Versicherungsbüro GmbH sucht Kundenbetreuer Innendienst Berufshaftpflichtversicherung (m/w/d) mehr ...

Regionalbereichsleiter (m/w/d) für den Großraum München mehr ...

Sales Consultant / Privatkundenberater Versicherung (m/w/d) in Vollzeit/Teilzeit - München, Köln oder Remote mehr ...

Maklerreferent/ Key Account Manager - Versicherung (all genders) mehr ...

Helvetia sucht Produktentwickler / Produktmanager (m/w/d) Haftpflichtversicherung Firmen in Frankfurt am Main mehr ...

ARTUS GRUPPE WOLFGANG OTT Freies Versicherungsbüro GmbH sucht Akquisiteur / Kundenbetreuer Berufshaftpflichtversicherung (m/w/d) mehr ...

Kaufmann / Kauffrau für Versicherungen und Finanzen als Verbraucherberater (m/w/d) in Vollzeit oder Teilzeit mehr ...

Versicherungskaufmann (m/w/d) Fuhrpark- und Belegschaftsversicherungen bei Knauf V.V.G. Versicherungsservice und -Vermittlungs GmbH am Standort in Iphofen (Raum Würzburg) mehr ...

 
Leserbriefe nach oben

Fachlicher Fehler eingeschlichen

Michael Hillmann zum Artikel „Einkommensgrenze für den Bezug vermögenswirksamer Leistungen hat sich verdoppelt” mehr ...

Grundsteuer erhöhen und einen zweckgebundenen Rücklagentopf für Elementarschäden bilden

Gabriele Fenner zum Artikel „Kampf um bezahlbaren Wohngebäudeschutz: Versicherer verteidigen Opt-Out-Konzept” mehr ...

Unterschied zwischen vermögenswirksamen Leistungen und Arbeitnehmersparzulage

Daniel Mattern zum Artikel „Einkommensgrenze für den Bezug vermögenswirksamer Leistungen hat sich verdoppelt” mehr ...

Immer stärker werdender Wettbewerb um die Kunden

Johannes Buckel zum Artikel „Zwei von drei Krankenkassen erhöhen den Zusatzbeitrag” mehr ...

Müsste die Garantie nicht auch das VVG einschließen?

Erwin Daffner zum Artikel „Keine Berufsunfähigkeit trotz schwerer Erkrankung?” mehr ...

Seit 2002 haben fast alle Versicherer eine andere Definition in den Bedingungen stehen

Stefan Reinhard zum Artikel „Keine Berufsunfähigkeit trotz schwerer Erkrankung?” mehr ...

Heimat Krankenkasse erhöht auch

Martin Brechtel zum Leserbrief „Erhöhung der Bahn-BKK” mehr ...

 

Herausgeber

Claus-Peter Meyer

E-Mail cp.meyer@versicherungsjournal.de

Website www.versicherungsjournal.de/ansprechpartner.php.

Verlag und verantwortlich für den Inhalt

VersicherungsJournal Verlag GmbH

Klaus-Groth-Straße 16 a, 22926 Ahrensburg, Deutschland
Telefon +49 (0)4102 7777880

Eingetragen beim Handelsregister Lübeck unter der Nummer HRB 4295 AH
Geschäftsführer Claus-Peter Meyer
Umsatzsteueridentifikationsnummer DE207950892, Finanzamt Stormarn.

Newsletter bestellen

Diesen Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.