WERBUNG

Medienspiegel

8.809 Artikel
Deutschlands Reeder sind ohnehin angeschlagen, nun könnten auf sie auch noch Steuernachforderungen in Millionenhöhe zukommen. Wirtschaftsminister Rösler warnt vor den Folgen, doch Finanzminister Schäuble will nicht ohne Weiteres auf das Geld verzichten.
In der Neufassung des Rundschreibens zu den Mindestanforderungen an Compliance (MaComp) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geht es um den richtigen Umgang mit Zuwendungen und die rechtlichen Anforderungen hierzu.
WERBUNG
Die Axa Gruppe fasst die Risikoberatung in einer neuen Niederlassung zusammen. Damit wolle man den Bereich der Industrie-Versicherungen stärken, betont das Unternehmen. In der deutschen Niederlassung sind 55 Risiko-Ingenieure tätig.
Für Unternehmen werden Schäden immer öfter zum existenzbedrohenden Albtraum, weil der Versicherer Schwierigkeiten macht. Das will der Makler Marsh ändern und künftig im Kundenauftrag mit den Gesellschaften verhandeln und Ansprüche durchsetzen.
Viele Versicherer mauern, wenn es um existentiell bedrohliche Risiken geht. Bei Berufsunfähigkeit werden dann oft junge Mütter zum Opfer. Wie Versicherer abweisen und Versicherte zu ihren Recht kommen.
Kunstversicherer spüren einen starken Aufwind durch Neukunden. Das bestätigen unabhängig voneinander die Hiscox Insurance Company aus München und die Axa Art aus Köln.
In Deutschland ist Generali mit Marken wie AachenMünchener und Volksfürsorge die Nummer zwei, doch den Anschluss an die Allianz hat man verloren. Jetzt plant der neue Chef eine „Revolution“.
Versicherungen und Verbraucherschutz – dieses Thema steht bei Edda Castello ganz oben auf der Agenda. Bis zum BGH hatte sie gegen die Klauseln zum Rückkaufwert und zu Stornokosten bei der Kündigung von Lebens- und Rentenversicherungen geklagt.
Europas drittgrößter Versicherungskonzern Generali will sich künftig stärker auf das Geschäft mit Schaden- und Unfallversicherungen konzentrieren.
Viele Deutsche können sich wegen hoher Kosten nicht vor Berufsunfähigkeit schützen. Die Bundesregierung möchte das ändern. Doch Experten halten die Pläne für untauglich. Womit Versicherte jetzt rechnen müssen.
An Maßnahmen, die die Finanzberatung regulieren und Anleger schützen sollen, herrscht derzeit kein Mangel. Für Julius Reiter von der FOM Hochschule gehen diese jedoch nicht weit genug.
Wer noch zwanzig Jahre arbeiten muss, kann die staatliche Rente vergessen, glauben viele. Weit gefehlt: Die gesetzliche Rente wurde zwar kräftig gekürzt, doch sie schlägt Privatrenten um Längen. Ein Rechenbeispiel.
Versicherer gestatten den Vermittlern in Courtagezusagen eine Betreuungsvergütung häufig nur für ein selbst vermitteltes Geschäft. Doch wenn der Kunde den Auftrag widerruft, entfällt der Anspruch - anders als bei Handelsvertretern. Was die Gerichte sagen.
Die Zinsen sind so niedrig wie niemals zuvor, und die Börsen feiern eine Hausse. Trotzdem meiden die Deutschen Aktien bei der Vorsorge fürs Alter. Warum Finanzprofis das für einen Fehler halten.
Wer auf die falsche Pflege-Police setzt, verschwendet im besten Fall Geld. Im schlechtesten steht er ohne ausreichenden Schutz da. Und beim neuen „Pflege-Bahr“ halten sich die Anbieter noch zurück.
Dem im Oktober letzten gegründeten Verein Ehrbarer Versicherungskaufmann e.V. gehören laut dessen Homepage derzeit 32 Mitglieder an. Nach Auskunft des BVK sind bisher 50 Anträge auf Mitgliedschaft gestellt worden.
Der Berliner Flughafengesellschaft drohen diverse Schadensersatzklagen. Müssen auch die Aufsichtsräte und ihr Noch-Chef Wowereit haften? Der Anwalt Peter Gauweiler (CSU) macht Druck: Unabhängige Gutachter sollen prüfen, ob Pflichten verletzt wurden.
Für Männer ist es teurer geworden, Frauen profitieren nicht: Verbraucherschützer werfen den privaten Krankenversicherern vor, die neuen Unisex-Tarife „krass“ zu Lasten der Versicherten umzusetzen.
Männer zahlen unter den Unisex-Tarifen deutlich mehr in der privaten Krankenversicherung, Frauen kaum weniger. Deshalb ist das Prinzip der einheitlichen Prämien aber nicht falsch.
Kündigung, obwohl kein Schaden vorlag. - Axa-Versicherung: Vor vielen Jahren Verträge abgeschlossen, die die Gesellschaft jetzt wieder loswerden will.
Privatanleger kehren zurück: Im November investierten sie wieder soviel in Investmentfonds wie die institutionellen Investoren, es war der seit langem beste Absatzmonat.
Die gesetzliche Unfallversicherung will, dass weniger Krankenhäuser als bisher schwerstverletzte Unfallopfer behandeln. Gleichwohl soll jeder Patient auch weiter innerhalb von 45 Minuten optimale Hilfe bekommen.
Der chinesische Mischkonzern Fosun investiert in die Rückversicherung. Peak Re soll zu einer der führenden Adressen in Asien werden und wird mittelfristig Munich Re und Swiss Re Konkurrenz machen.
Jahr für Jahr werden acht Millionen Deutsche Opfer eines Unglücks. Wer glaubt, für solche Fälle sei er versichert, der irrt.
Versicherte dürfen Schäden vor der Feststellung durch die Versicherung nicht verändern. Letztere könnte dann ihre Leistung verweigern. Es gibt aber Ausnahmen.
 
25 Artikel pro Seite
1...317318319...353
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG