WERBUNG

Medienspiegel

8.034 Artikel
Die ehemalige Geschäftsführerin der Firma Dr. Mayer & Cie GmbH steht vor Gericht wegen der ihr zur Last gelegten mehr als 500 Betrugsfälle beim Ankauf von Lebensversicherungen.
Der Angeklagte Gründer des inzwischen insolventen Versicherungsvertriebs MEG steht vor Gericht, ist aber am Freitag nicht erschienen. „Er hat gekniffen“, vermutet der Richter, und sagte auch, warum. Unterdessen scheinen die Geschäfte weiter zu laufen.
WERBUNG
Bewerben oder nicht bewerben?
Wer die Antwort nicht weiß, sollte selbst eine Anzeige schalten. Vielleicht entstehen dadurch gute Chancen. Stellensuchende inserieren im VersicherungsJournal kostenlos und selbstverständlich anonym.
Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hat ihren den Anteil von knapp neun Prozent am Bauspar- und Versicherungskonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) an einen Milliardär verkauft.
Versicherungsbetrug gilt als Volkssport. Doch dass mehrere Versicherte das gleiche bekannte Foto der zerstörten Brille von Fußball-Trainer Jürgen Klopp verwenden, um sich eine Schadenregulierung zu erschwindeln, kommt selten vor.
Ab August 2013 gilt in Deutschland für Kinder ab einem Jahr der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz. Wenn die Gemeinde das nicht schafft, können Eltern auf Schadenersatz klagen. Laut Medienberichten gibt es bereits spezielle Rechtsschutz-Policen dafür.
Am vergangenen Sonntag hat im Fürstentum Monaco das alljährliche Branchentreffen der Reassekuranz begonnen. Über fünf Tage werden die Unternehmensvertreter über die aktuelle Entwicklungen bei Preisen und Geschäftsmodell konferieren.
Nach Einschätzung des GDV werden elektrisch unterstützte Fahrräder (Pedelecs) zunehmend zu einer Gefahr für den Fahrer oder auch andere Verkehrsteilnehmer. Der Verband informiert über die wichtigsten Fragen zur Absicherung der Räder mit Elektroantrieb.
Stiftung Warentest hat ein Anlagemodell der Fondsgesellschaft unter die Lupe genommen: Dem Geldmarktfonds Deka-LiquiditätsPlan wird ein unfaires Gebührenmodell attestiert. Mit einer sogenannten erfolgsbezogenen Vergütung kassiere die Deka ab.
Stiftung Warentest hat ein Anlagemodell der Fondsgesellschaft unter die Lupe genommen: Dem Geldmarktfonds Deka-LiquiditätsPlan wird ein unfaires Gebührenmodell attestiert. Mit einer sogenannten erfolgsbezogenen Vergütung kassiere die Deka ab.
Ein Schweizer Analysehaus hat den Einsatz von Apps bei internationalen Versicherungskonzernen untersucht. Die Mehrheit der Unternehmen nutze das Potenzial von mobilen Anwendungen nicht richtig, am besten schnitten noch die Kfz-Versicherer ab.
Wer heute weniger als 2500 Euro verdient, dem droht Altersarmut. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) warnt vor einer Welle der Altersarmut in Deutschland.
Die Kritik an der Riester-Rente ebbt nicht ab, im vergangenen Quartal ist die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge zurückgegangen. Unter welchen Voraussetzungen "riestern" sich rechnet und warum es zur sicheren Altersvorsorge geeignet ist.
Die Kritik an der Riester-Rente ebbt nicht ab, im vergangenen Quartal ist die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge zurückgegangen. Unter welchen Voraussetzungen "riestern" sich rechnet und warum es zur sicheren Altersvorsorge geeignet ist.
Einer aktuellen Studie zufolge wissen Autofahrer, die in einen Unfall geraten sind, wenig über ihre Rechte und möglichen Ansprüche gegenüber den Versicherungen. Sie seien auch oft mit dem Papierkram überfordert.
Das Bundesgesundheits-Ministerium hat mitgeteilt, dass die Reserven der gesetzlichen Krankenversicherung auf rund 21,8 Milliarden Euro gestiegen sind. Die Ausgaben der Kassen hätten um 3,1 Prozent je Versichertem zugelegt.
Laut einem Medienbericht haben privat Krankenversicherte bei der Vergabe von Spendenorganen Vorteile. Ihr Anteil bei den durchgeführten Transplantationen sei höher als der an den Wartelisten.
Die Zeitschrift Ökö-Test hat erneut die staatlich geförderte Altersvorsorge unter die Lupe genommen: Versicherer hätten weiter an der Kostenschraube gedreht, die Produkte seien schlechter geworden. Scharfe Kritik gab es vom GDV.
Die Zeitschrift Ökö-Test hat erneut die staatlich geförderte Altersvorsorge unter die Lupe genommen: Versicherer hätten weiter an der Kostenschraube gedreht, die Produkte seien schlechter geworden. Scharfe Kritik gab es vom GDV.
Fast jeder vierte Vermittler muss den neuen Berufsregeln zufolge noch seine Sachkunde nachweisen, um Fonds oder sonstige Vermögensanlagen vertreiben zu dürfen. Nur rund 20 Prozent der Berater nach § 34c GewO profitieren von der Alte-Hasen-Regelung.
Wer heute weniger als 2500 Euro verdient, dem droht Altersarmut. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) warnt vor einer Welle der Altersarmut in Deutschland.
Das TV-Magazin Panorama nimmt die Praxis von Versicherern aufs Korn: Diese strichen eifrig Prämien ein, doch wenn sie gebraucht würden, weigerten sie sich mit allen verfügbaren Tricks, Risiken zu übernehmen, und brächten Versicherungsnehmer in Not.
Das Handelsblatt berichtet über die weitere Sex-Reisen, die für Vertreter der Hamburg-Mannheimer durchgeführt worden sind, das Ziel sei diesmal ein Swingerclub auf Jamaika gewesen. Die Zeitung beruft sich auf drei Berichte der Konzernrevision.
Wie Ansprüche auf Altersversorgung, die an Dritte wie zum Beispiel Banken abgetreten worden sind, im Falle einer Scheidung behandelt werden, hat das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht in einem jüngst veröffentlichten Urteil entschieden.
In Deutschland gibt es laut GDV 94 Millionen Lebenspolicen - mehr als das Land Einwohner hat. Bei der Suche nach attraktiven Anlagen investieren Lebensversicherer in Zeiten von Niedrigzinsen verstärkt in Immobilien und kaufen ganze Stadtteile auf.
Wer heute weniger als 2500 Euro verdient, dem droht Altersarmut. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) warnt vor einer Welle der Altersarmut in Deutschland.
 
25 Artikel pro Seite
1...302303304...322
WERBUNG
VersicherungsJournal Medienspiegel

Der VersicherungsJournal Medienspiegel verschafft Ihnen einen noch besseren Überblick über alle relevanten Informationen der Versicherungsbranche. Täglich werden für den Medienspiegel die wichtigsten Fachmedien nach interessanten Artikeln durchsucht.

WERBUNG