WERBUNG

Zusammenstoß mit Autotür

21.12.2017 – Unfälle beim Ein- und Aussteigen aus Fahrzeugen sind keine Seltenheit. So auch in einem aktuellen Fall, in dem das Saarbrücker Landgericht die Haftungsfrage zu klären hatte. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsrückerstattung
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.12.2018 – Bis jetzt ist von rund 60 Körperschaft bekannt, wie hoch der individuelle Zusatzbeitrag für 2019 ist. Über zwei Dutzend Kassen haben zum Teil deutlich abgesenkt, Erhöhungen sind die große Ausnahme. Wer insgesamt zu den günstigsten und teuersten Krankenkassen zählt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
14.12.2018 – Der W&W-Konzern übernimmt die Tochter von neun Versicherern. Warum sich die mittlerweile dritte Akquisition für die Schwaben rechnet und was die Verkäufer für den neuen Eigentümer noch oben drauflegen. (Bild: W&W) mehr ...
 
7.12.2018 – Angesichts wachsender wirtschaftlicher und politischer Risiken steigt zwar die Nachfrage nach Kreditversicherungen. Noch lassen die Schäden auf sich warten, mehrere Entwicklungen jedoch bereiten der Versicherungswirtschaft Sorgen. (Bild: Lier) mehr ...
 
7.12.2018 – Die Ratingagentur Assekurata hat ihren jüngsten Check der Ertragskraft der Lebensversicherungs-Gesellschaften vorgelegt. Darin wird untersucht, wie die neue Berechnungsmethode der Zinszusatzreserve wirkt. (Bild: Assekurata) mehr ...
 
7.12.2018 – Erreicht der langjährige Trend rückläufiger Sterblichkeitsraten und steigender Lebenserwartung allmählich seinen Zenit? Ein neuer Bericht sieht Anzeichen dafür. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
6.12.2018 – Die Profitabilität der einstigen Ertragsperle sinkt. Nur in einem Zweig wächst diese Sparte noch. Dabei gibt es interessante Zielgruppen, wie auf einer Fachkonferenz in Köln diskutiert wurde. (Bild: Lier) mehr ...
 
6.12.2018 – Die Pensionskasse des steuerberatenden Berufs musste ihren Jahresabschluss für 2017 korrigieren. Demnach ist Solvabilitätskapital-Anforderung nicht mehr bedeckt. Es fehlen 18 Millionen Euro. Die Versicherungsaufsicht wurde eingeschaltet. (Bild: Chronomarchie, Pixabay, CC0) mehr ...
 
5.12.2018 – Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat untersuchen lassen, wie angesichts einer sinkenden Lohnquote die Arbeitgeberanteile auf eine wertschöpfungs-abhängige Beteiligung umgestellt werden könnten, ohne das Volumen an sich zu verändern. (Bild: DIA) mehr ...
WERBUNG