Wo Urlauber 2020 die meisten Verkehrsunfälle hatten

16.9.2021 – Im vergangenen Jahr haben deutsche Autofahrer Corona-bedingt über 40 Prozent weniger Unfälle aus den Nachbarländern gemeldet als im Jahr zuvor. Die meisten der 21.000 Fälle ereigneten sich in den Niederlanden.

Die GDV Dienstleistungs-GmbH (GDV DL) hat aktuelle Daten zum Zentralruf der Autoversicherer veröffentlicht. Demnach ist die Zahl der aus dem Ausland gemeldeten Unfälle mit Fahrzeugen mit ausländischem Kennzeichen beim Zentralruf im vergangenen Jahr deutlich gesunken – und zwar um über 40 Prozent beziehungsweise rund 14.200 auf 21.029.

Sommerreisemonate besonders unfallträchtig

In den drei Jahren zuvor hatte die Zahl jeweils bei um die 35.000 gelegen (VersicherungsJournal 10.7.2019, 14.6.2018, 31.5.2017). Von 2013 bis 2017 waren Jahr für Jahr Anstiege zu beobachten. Der Zuwachs in diesem Zeitraum summiert sich auf annähernd ein Drittel.

Schadenmeldungen aus dem Ausland (Bild: Wichert)

Besonders unfallträchtig sind den Angaben zufolge die Sommerreisemonate. So entfiel auch im vergangenen Jahr rund die Hälfte der gemeldeten Unfälle auf die Monate Juni bis September. Allein im August waren es 3.680 Zusammenstöße, im September immerhin noch 3.044.

Niederlande vor Frankreich und Italien

Neuer Spitzenreiter sind die Niederlande, von wo aus im vergangenen Jahr mit fast 3.200 Crashs mehr als jeder siebte Unfall gemeldet wurde. Dahinter folgen Frankreich mit fast 3.000 und Italien mit annähernd 2.900 angezeigten Zusammenstößen.

Der GDV-DL-Geschäftsführer Dr. Jens Bartenwerfer führt die Abwärtsbewegung auf „den massiven, pandemiebedingten Rückgang von Autoreisen deutscher Urlauber ins europäische Ausland“ zurück. Vor diesem Hintergrund sei ein Vergleich mit dem Jahr 2019, für das keine Zahlen vorgelegt wurden, wenig aussagekräftig.

Der Versicherungs-Dienstleister teilte in diesem Zusammenhang mit, dass ein leichter Trend zu kürzeren Urlaubsfahrten zu erkennen sei. So sei der Anteil der Unfälle mit Autofahrern aus unseren direkten Nachbarländern Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Österreich, Schweiz, Tschechien, Polen und Dänemark binnen Jahresfrist von 61,49 auf 64,19 Prozent gestiegen.

Es kann jeden treffen

Die GDV-DL empfiehlt, vor der Urlaubsreise mit dem eigenen Pkw sollten Autofahrer „alle Unterlagen zusammenstellen, die im Falle eines Falles für eine schnelle Schadenabwicklung notwendig sind“.

Hierzu zähle insbesondere bei Reisen ins Ausland ein Europäischer Unfallbericht. Das europaweit einheitlich aufgebaute Formular erleichtert den Angaben zufolge die Aufnahme des Unfallschadens auch über Sprachbarrieren hinweg. Es enthält Ausfüllhilfen in elf Sprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch und Russisch).

Grüne Karte ins Gepäck

Ins Reisegepäck gehöre auf Auslandsreisen ferner die Grüne Karte, die beim eigenen Autoversicherer erhältlich ist. Diese sei in der EU zwar nicht mehr vorgeschrieben, eine Mitnahme bleibe jedoch sinnvoll, da die Grüne Karte bei Fahrten in folgende Länder verlangt werde:

  • Albanien,
  • Bosnien-Herzegowina,
  • Iran,
  • Israel,
  • Marokko,
  • Mazedonien,
  • Moldawien,
  • Montenegro,
  • Russland,
  • Serbien,
  • Türkei,
  • Tunesien,
  • Ukraine und
  • Weißrussland.

Auch die Nummer des Zentralrufs der Autoversicherer sollte notiert oder im Mobiltelefon gespeichert werden. Der Zentralruf ist aus dem Ausland montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr unter 0049 40 300330300 zu erreichen.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Coronavirus · Pkw · Reiseversicherung
 
WERBUNG
Erfolgreich durch die Corona-Krise

Die Covid-19-Pandemie ist nicht spurlos an den Vermittler-
betrieben vorbeigezogen.
Die aktuelle BVK-Studie 2020/2021 zeigt jedoch, welche neuen Wege Sie einschlagen und wie Sie Ihren Betrieb insgesamt effizienter gestalten können.

Mehr Informationen erhalten Sie hier...

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Mediadaten.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Welcher Vertriebstyp sind Sie?

Das Spektrum der Persönlichkeitstypen reicht vom Krieger bis zum Verführer. Was passiert, wenn sie im Kundengespräch aufeinander treffen?

Weitere Informationen finden Sie hier...

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.2.2021 – Die Ammerländer lockert beim Fahrraddiebstahl die Anforderungen und erhöht die Leistung. Auch die Hausratpolice leistet mehr. Neu ist die Camping-Deckung. Neues für Privatkunden melden auch Allianz, Bavaria Direkt, BD24, Ergo und Hepster. (Bild: Geralt, Pixabay, CC0) mehr ...
 
13.8.2021 – Ein Mann hatte eine Flugpauschalreise gebucht, dann aber befürchtet, dass an dem Urlaubsort massive Gefahren wegen der Covid-19-Pandemie herrschen könnten. Er trat darum von dem Reisevertrag zurück, sah aber nicht ein, die Stornokosten zu zahlen. Der Fall landete vor dem Amtsgericht Duisburg. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
11.8.2021 – Nach dem vor allem in der Rückversicherung stark von der Corona-Pandemie geprägten Geschäftsjahr 2020 sieht sich die Gruppe zur Jahresmitte 2021 wieder „auf Kurs“. Dabei hilft die Erstversicherungs-Tochter Ergo kräftig mit. (Bild: Munich Re) mehr ...
 
30.7.2021 – Welche Versicherungskonzerne den Markt in Europa dominieren, zeigt eine Auswertung von Mapfre. Auf Platz eins steht wieder ein bekannter Platzhirsch; drei weitere deutsche Gesellschaften schafften den Sprung ins Ranking. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
13.7.2021 – Mitten im Pandemie-Sommer 2020 ereignete sich ein Verkehrsunfall. Die Versicherung des Verursachers übernahm anstandslos die Reparaturkosten, weigerte sich jedoch, für die Hygienemaßnahmen der Werkstatt aufzukommen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
9.7.2021 – Die Reisezeit wird in diesem Jahr anders verlaufen als sonst. Die Deutschen haben sich mit den Einschränkungen aufgrund von Covid-19 arrangiert. Aber sie haben auch Konsequenzen gezogen, zeigt eine aktuelle Umfrage zum Reiseverhalten. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
8.7.2021 – 2020 hat sich das Verkehrsunfallgeschehen laut Destatis coronabedingt klar zum Positiven entwickelt. Dies gilt insbesondere für die Crashs mit Personenschaden. Bei all den Hauptursachen hierfür haben die Statistiker Verringerungen verzeichnet, wenn auch in deutlich unterschiedlichem Maße. (Bild: Wichert) mehr ...

Das VersicherungsJournal finanziert sich überwiegend durch Werbeeinnahmen. Dazu gehört auch, dass für die Bannerwerbung Cookies gesetzt werden. Dafür hoffen wir auf Ihr Verständnis und bitten um Ihre Zustimmung.

Nutzung mit Werbung und Cookies

Ich stimme der Verwendung von Cookies für Webanalyse und personalisierte Werbung (Tracking) zu. Details hierzu finden Sie nachfolgend und in unserer Datenschutzerklärung.

Verarbeitungszwecke

Eine Verarbeitung der auf Ihrem Gerät gespeicherten Informationen wie z.B. Cookies oder persönliche Identifikatoren, IP-Adressen sowie Ihres individuellen Nutzungsverhaltens erfolgt dabei zu den folgenden Zwecken:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Hinweise

Mit der Einwilligung stimmen Sie gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO zu, dass auch Anbieter außerhalb der EU Ihre Daten verarbeiten. In diesem Falle ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Andere als die vorstehend genannten Daten werden mittels Cookies oder ähnlichen Technologien nicht gespeichert.
Im Übrigen setzen wir darauf, mit Leserdaten so sparsam wie möglich umzugehen. So setzen wir zum Beispiel zum Zählen der Seitenzugriffe einen Server ein, auf den nur wir selbst Zugriff haben. Auch das aktive Weitergeben von Namen, Anschriften oder E-Mail-Adressen an Werbetreibende kommt für uns selbstverständlich nicht in Betracht.

Impressum - Datenschutzerklärung