WERBUNG

Wo die meisten Motorräder geklaut werden

18.4.2019 – Beim Diebstahlrisiko gibt es je nach Bundesland gewaltige Unterschiede. Die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik zeigt, in welchen Ländern man sein Bike relativ unbesorgt abstellen kann oder aber mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Fußgänger wird. (Bild: Wichert)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren. (Neukunden erhalten das Premium-Abo bis zum Jahresende 2020 kostenlos.
Die Zahlungspflicht beginnt erst ab Januar.):

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Beitragsrückerstattung · Diebstahl
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.10.2020 – Einige Anbieter haben den Schutz für ihre Versicherten ausgebaut. Im Fokus stehen vor allem Sach- und Kfz-Tarife. Neues melden die Admiraldirekt, die AIG, die Continentale und die DKB mit Produkten der Rheinland sowie Axa. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
2.10.2020 – Mit zahlreichen Leistungsverbesserungen starten die Autoversicherer in die Wechselsaison. Das zeigen die Beispiele von Basler, DEVK, Europa und Friday. Der ADAC geht in der Fahrradversicherung ganz neue Wege. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
15.9.2020 – Auch die Nummer fünf im K-Markt plant einen Telematik-Tarif und will dabei eine Unsitte am Steuer besonders ahnden. Das und teils erstaunliche Entwicklungen präsentierte die Versicherungsgruppe beim „Corona-Pressegespräch“. (Bild: DEVK) mehr ...
 
31.8.2020 – In welchen Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern es am häufigsten kracht und wo Autofahrer eher selten und preiswerte Schäden verursachen, zeigen aktuelle GDV-Daten. Beim Schadenindex gibt es in der Kfz-Haftpflicht wie auch in Kasko himmelweite Unterschiede. (Bild: Wichert) mehr ...
 
2.7.2020 – Die Continentale zahlt nun schon ab 35 Prozent Invalidität lebenslang. Vor allem rund um das Rad, aber auch in Haftpflicht und Hausrat haben eine Reihe von Anbietern ihre Leistungen ausgeweitet. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
12.5.2020 – In welchen Bundesländern man sein Bike relativ unbesorgt abstellen kann und wo man mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Fußgänger wird, zeigt die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik. Die Fallzahlen haben sich bestenfalls um fast ein Drittel reduziert – in der Spitze aber auch um fast die Hälfte erhöht. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
28.4.2020 – In manchen Bundesländern kann man seinen Drahtesel eigentlich ganz beruhigt abstellen, in anderen wiederum herrscht ein besonders hohes Klaurisiko. Wo das ist, zeigt die aktuelle Kriminalstatistik. Sie belegt auch massive Unterschiede bei der Aufklärungsquote. (Bild: Wichert) mehr ...
WERBUNG