Weitere Entscheidung zur VW-Schummelsoftware

12.1.2018 – Betroffene Autobesitzer des Abgasskandals werden sich über die Entscheidung des Kölner Oberlandesgerichts vermutlich freuen. (Bild: Pixabay, CC0)

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Weitere Artikel aus Markt & Politik
21.9.2018 – Im aktuellen Anlegerbarometer wurde der Stellenwert der staatlich geförderten wie auch der privaten Altersvorsorge insgesamt in der Bevölkerung untersucht. Einige der Umfrageergebnisse überraschen. (Bild: Wichert) mehr ...
 
20.9.2018 – Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung ist für die Linke letztlich nur eine halbe Sache. Es müsse ein Provisionsverbot her, fordert Hubertus Zdebel, Abgeordneter der Linksfraktion, der bei der Evaluierung auf Tempo drängt. (Bild: Die Linke) mehr ...
 
20.9.2018 – Für 2018 noch anwendbar – aber nicht in dem erhofften Ausmaß – wird die Berechnung der Zinszusatzreserve geändert. Was die neue Methode bringt, hat die Ratingagentur Assekurata berechnet. (Bild: Assekurata) mehr ...
 
20.9.2018 – Eine Untersuchung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung legt dar, was gesetzlich Versicherte von der Digitalisierung im Gesundheitswesen halten. Beim Thema elektronische Akten gab es zum Teil erstaunliche Offenheit. (Bild: KBV) mehr ...
 
20.9.2018 – Kleinere Firmen bis 20 Mitarbeitern sind sich über die Risiken einer Cyberattacke noch nicht im Klaren, zeigt eine Umfrage. Warum die Betriebe die Leistungen einer Cyberversicherung trotzdem zu schätzen wissen und was sie von ihrem Schutz erwarten. (Bild: Cyberdirekt) mehr ...
 
19.9.2018 – Das Bundesfinanzministerium hat den Referentenentwurf zu Änderungen bei der Zinszusatzreserve (ZZR) veröffentlicht. Bis zum 28. September können Verbände hierzu Stellung beziehen. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
19.9.2018 – Auf der Hauptstadtmesse sparte der als Starredner angekündigte Dirk Müller nicht mit provokanten Thesen zu Währungen und Märkten, einschließlich dem Versicherungssektor. Bei seinem Blick in die Zukunft nahm „Mr. Dax“ versteckte Gefahren und überraschende Chancen ins Visier. (Bild: Meyer) mehr ...
 
18.9.2018 – Die Liberalen streben eine noch deutlichere Entlastung für Selbstständige an, die in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind. In einem Antrag im Bundestag fordern sie, die Mindestbemessung deutlich abzusenken. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
18.9.2018 – Die Grünen stehen einem Provisionsdeckel beim Vertrieb von Lebensversicherungen skeptisch gegenüber. Die Beratung müsse zu einer Dienstleistung werden, die vom Kunden bezahlt werde, erklärte der grüne Finanzexperte Gerhard Schick. (Bild: Brüss) mehr ...
WERBUNG