WERBUNG

Vertrauen der Verbraucher nimmt zu

25.9.2020 – Der Verbrauchzentrale Bundesverband (VZBV) hat gestern seinen „Verbraucherreport 2020“ vorgestellt. Dieser gibt auch darüber Aufschluss, wie gut die Verbraucher ihre Interessen im Bereich Finanzen und Versicherungen geschützt sehen. (Bild: Pixabay CC0)

WERBUNG

Der Bereich Finanzen und Versicherungen belegte zwar erneut den vorletzten Platz, das Verbrauchervertrauen nahm allerdings gegenüber 2019 zu. Von den Befragten gaben neun Prozent an, dass ihre Interessen „sehr gut“ und weitere 52 Prozent, dass sie „eher gut“ geschützt seien. Dem positiven Wert von 61 Prozent stand ein Ergebnis von 58 Prozent im Jahr zuvor gegenüber.

29 Prozent gaben an, ihre Interessen seien in „Finanzen und Versicherungen“ „eher nicht gut“ geschützt, „gar nicht“ geschützt sahen sie sechs Prozent. Die größten Probleme haben Verbraucher im Bereich Internet und Digitalisierung. Aber auch dieser Bereich scheint auf dem Weg der Besserung. Der positive Wert (sehr/eher gut) stieg auf 45 Prozent von noch 34 Prozent 2019. Die besten Ergebnisse gab es für die Bereiche Strom und Heizung sowie Lebensmittel und Ernährung.

Verbrauchervertrauen (Bild: VZVB)
Antworten auf die Frage: „Wie gut sind Ihre Interessen in den folgenden Bereichen geschützt?“ Zum Vergrößern Bild klicken. (Bild: VZBV)

Angesichts der Corona-Pandemie forderte Müller auch für Verbraucher von der Bundesregierung den Aufbau eines Rettungsschirms. Immer mehr Menschen würden mit ihrem Budget am Ende sein, während sich der Monat noch hinziehe.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Coronavirus · Digitalisierung · Heizung · Verbraucherschutz
 
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

WERBUNG