WERBUNG

Versicherer: Noch nicht genug Mut für Big Data

28.1.2019 – Am Rande des 57. Verkehrsgerichtstags in Goslar diskutierten hochrangige Experten über das Thema, das die nächste Revolution in der digitalen Welt einleiten soll. (Bild: Schmidt-Kasparek)

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren.

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Datenschutz · Digitalisierung · Kfz-Versicherung · Social Media · Telematik
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
31.1.2019 – Datenmengen zu nutzen, ist zukünftig unerlässlich. Was die Datensicherheit betrifft, zeichnet eine kürzlich vorgestellte Studie einen Paradigmenwechsel vor. Der Datenschutz soll nun Big Data zu mehr Entfaltung in der Praxis verhelfen. (Bild: Goslar Institut) mehr ...
 
23.3.2017 – Raucher sollen mehr Beitrag zahlen und Fitness-Freaks weniger? Wie gerecht die Deutschen diese verhaltensbasierten Gesundheits-Tarife finden und wem sie ihre Daten liefern würden, zeigen drei aktuelle Untersuchungen. (Bild: Hinz) mehr ...
 
14.3.2017 – Zwei aktuelle Untersuchungen beschäftigen sich mit der Qualität im Kundenservice. Was Kunden von den Online-Auftritten der Versicherer halten und was sie von einer Beratung zu Versicherungen erwarten. (Bild: MSR Insights) mehr ...
 
15.6.2016 – Ergeht es den Versicherern bald wie den Dinosauriern? Sterben sie aus? Sind andere „Tiere“ schneller und besetzen die Überlebensnischen der Assekuranz? Diese Fragen warf jetzt ein MCC-Kongress auf. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
3.9.2020 – Von den positiven Erfahrungen der großen sollen über einen Datenpool auch kleinere Anbieter profitieren. „Pay-as-you-drive“ könnte bald Standard werden, wurde auf einer Fachtagung deutlich. Auch die Art des Antriebs hat offenbar Einfluss auf das Schadengeschehen. (Bild: Schmidt-Kasparek) mehr ...
 
10.6.2020 – Die Schaden- und Unfallversicherungen dürften die Pandemie insgesamt mit einem blauen Auge überstehen, so die Prognose der Analysten. Dabei seien die Auswirkungen je nach Sparte sehr unterschiedlich und zum Teil sogar positiv. (Bild: Assekurata) mehr ...
WERBUNG