Verantwortlicher für einen Parkverstoß gesucht

7.2.2012 – Eine Halterin weigerte sich, die Kosten für das Abschleppen ihres Fahrzeugs zu übernehmen. Schließlich habe ein Freund aus Fernost das Auto zum Tatzeitpunkt gefahren. So musste das Gericht entscheiden.

WERBUNG
Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Login für Premium-Abonnenten

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Oktober 2000 pro Jahr durchschnittlich 1.800 Beiträge, also über 18.100 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätze noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Pkw
WERBUNG
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.1.2020 – Die Versicherer gewähren Beschäftigten im öffentlichen Dienst meist kräftige Rabatte. Ob dies das Schadengeschehen rechtfertigt und welchen Einfluss die Tarifgruppe auf dieses hat, zeigt ein Blick in die Jahresgemeinschafts-Statistik Kfz-Haftpflicht von Bafin und GDV. (Bild: Wichert) mehr ...
 
15.1.2020 – Zwei links abbiegende Autofahrer hatten sich unmittelbar nach einem Abbiegevorgang in die Haare gekriegt, als der eine den anderen überholen wollte. Vor Gericht ging es anschließend um die Klärung der Schuldfrage. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
 
14.1.2020 – Die Jahresgemeinschafts-Statistik über den Schadenverlauf in der Sparte 2018 zeigt eine alles andere als positive Entwicklung. Dies gilt allerdings nur bedingt für Flottenfahrzeuge. Unfallhäufigkeit und durchschnittliche Kosten entwickeln sich gegensätzlich. (Bild: Wichert) mehr ...
 
9.1.2020 – Bei einer nicht eindeutigen Verkehrslage zu überholen, ist keine gute Idee. Das belegt ein Fall, den das Leipziger Landgericht entschieden hat. Mit dem Urteil dürften alle Unfallbeteiligten unglücklich sein. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
7.1.2020 – Im Markt für die Versicherung von klassischen Fahrzeugen gibt es Bewegung. Experten schätzen deren Zahl auf 3,3 Millionen im Jahr 2020. Noch gibt es viel Potenzial: Der Großteil der Oldtimer-Besitzer hat noch keinen Spezialtarif abgeschlossen. (Bild: Pixabay, CC0) mehr ...
 
19.12.2019 – Zweimal war das Fahrzeug einer Frau auf einem Privatparkplatz widerrechtlich geparkt worden – sie weigerte sich jedoch, die dafür fällige Geldbuße zu zahlen. Denn sie hätte das Auto nicht gefahren. Wie es um die Haftung von Fahrzeughaltern steht, urteilte jetzt der Bundesgerichtshof. (Bild: Pixabay CC0) mehr ...
WERBUNG